Frage von Dreezy13, 150

Wieso kippt mein Körper nur auf der linken Seite um?

Hey Leute mich plagt schon seit geraumer Zeit ein komisches Problem.

Es fängt damit an das mein Hinterkopf anfängt zu drücken meine gesamte Linke Kopfseite wird steif. Dazu kommt hinzu, dass ich über die komplette Linke Körperseite gelehmt bin. Selbst sehen tue ich nix mehr mit dem linken Auge also es wird schwarz als ob ich das Bewusstsein nur auf dieser Seite verliere. Heute bin ich gegen die Tür gefallen beim letzten mal bin ich gegen meine Freundin gestürzt.

Ich füge noch hinzu das ich jahrelang an Schlafproblemen gelitten habe. Es war so ähnlich nur das es plötzlich im Schlaf kam. Langsam anfangendes und immer schneller werdendes Pochen im linken Ohr manchmal auch an beiden. Fühlte sich so an als ob es ein Herzschlag sei. Davor hörte ich immer ein lautes knallen als ob jemand irgendwo etwas gegen geschlagen hat zB. mit einem Hammer .Ich war während diesen 2-3 min immer bei vollem Bewusstsein und konnte meinen ganzen Körper nicht bewegen (Schlafparalyse). Es war sehr schwer sich daraus rauszukämpfen. Danach war ich total fertig.

Ich war schon beim Kardiologen mit meinen Herzen stimmt alles und ist in bester Form. Beim Neurologen war ich auch und er sagte mir ich solle ohne Kopfkissen schlafen was ich auch mittlerweile mache seit 1 Jahr. Seitdem haben diese Schlafanfälle aufgehört. Weil er meinte das sich das Gehirn an etwas anderes richten würde und sonst alles mit mir in Ordnung sei.

Hat jemand das selbe erlebt und gibt es Heilmittel? Oder etwas ähnliches?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fischi1310, 69

Vom ersten Gedanken her würde ich sagen, dass bei dir, aufgrund der Symptomatik her eine Durchblutungsstörung vorliegt. Man sollte mal ein MRT vom Schädel durchführen, am besten mit Angiographie. Könnte ein verengtes Gefäß sein.
Wenn du deinen Kopf stark zu Seite drehst und eine kurze Zeit so lässt wird dir da auch schwindelig, schwarz vor Augen?

Kommentar von Dreezy13 ,

Kurzes Update darüber, 


Ich war gestern im Krankenhaus wurde heute entlassen da ich wieder in Ohnmacht gefallen bin auf dieser Seite. 


Ich wurde echt super behandelt und weiß auch mittlerweile woran das ganze liegt. 


Bei mir wurde das Syndrom Arnold Chiara festgestellt. Entwicklungsstörungen mit Verschiebung von Kleinhirnanteilen durch das Hinterhauptloch. 

Weswegen ich zur Seite gekippt bin und ich die Sehkraft verloren habe liegt daran, dass bei mir auch unter anderem der Tactus Opticus verengt ist. Dies ist aber noch nicht zu 100% festgestellt. Es werden wahrscheinlich noch jede Menge Untersuchungen durchgeführt. 


Danke an alle die mir Rat gegeben haben. 


Antwort
von nixawissa, 94

Klingt sagenhaft! Mein Rat : Ein Mrt der gesamten Halswirbelsäule weil ich vermute, das dort was nicht stimmt weil der Neurologe will das Du mit gerader Wirbelsäule liegst! An einen Hirninfarkt sollte man auch mal Denken!

Kommentar von Nirakeni ,

Muss ja nicht gleich ein Hirninfarkt sein. Mach ihm doch keine Angst. Erst mal sollte er eine medizinische Untersuchung verlangen. 

Kommentar von nixawissa ,

lässt sich im Frühstadium noch Behandeln.

Antwort
von Nirakeni, 53

In der Neurologie haben die Gehirnhälften doch eine bestimmte Bedeutung. Grob gesagt eine Hälfte als Gefühlsebene und eine andere. Mich wundert, dass dein Neurologe dem nicht tiefer nach gegangen ist. Such einen anderen Neurologen auf. MRT mit HWS (Halswirbelsäule) wäre auch ein Ansatz, wie ein User schreibt. Verlange genaue Untersuchungen.

Kommentar von nixawissa ,

richtig! Gerade das Ausfallen der Sehkraft einseitig ist leider meistens ein Hirninfarkt und es muss das Gefäßsystem im gesamten Kopfbereich und Hals samt Wirbel untersucht werden, also nicht locker lassen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community