Frage von Apache2002, 51

Wieso Kantinenessen zu unterschiedlichen Preisen in einer Firma? Darf man das so machen?

Meine Schwester macht ab September eine Lehre. In der Firma, in der sie arbeitet, gibt es eine Kantine. Die Kantine hat dort Montag - Samstag geöffnet, am Sonntag nicht.

Sie bekommt eine Karte, die sie mit 50 € in Monat aufladen kann. Diese gilt dann für den ganzen Monat. Dabei ist ein warmes Gericht ihrer Wahl + 1 Getränk gratis. Jedes weitere Getränk kostet 0,75 €.

Festangestellte zahlen im Monat für die Karte 80 € im Monat, haben das gleiche wie die Azubis und jedes weitere Getränk kostet 1 €.

Zeitarbeiter haben auch eine Karte. Die zahlen für das Gericht ihrer Wahl 7,50 € und jedes weitere Getränk kostet 2,25 €.

Wieso hat die Kantine bei Festangestellte und Azubis einen Festpreis und bei Zeitarbeitern nicht ?

Die Azubis und Festangestellten können Getränke nehmen und die müssen dann im nächsten Monat mehr auf die Karte einzahlen. Bei Zeitarbeitern wird gleich abgebucht.

Antwort
von baindl, 13

Die Firma kann das "Sponsoring" ihrer eigenen Leute steuerlich geltend machen, dass der Zeitarbeiter nicht.

Als zusätzliche soziale Komponente erhalten die weniger verdienenden Azubis einen weiteren "Bonus".

Antwort
von TrudiMeier, 20

Zeitarbeiter sind bei der Zeitarbeitsfirma angestellt, nicht bei dem Betrieb bei dem sie eingesetzt sind. Sie erhalten ihr Gehalt ja auch von der Zeitarbeitsfirma.

Nichtsdestotrotz stimme ich dir zu, ich finde es kleinlich. Die Zeitarbeiter erledigen ihren Job genauso für den Betrieb, wie jeder Festangestellte.

Kommentar von Apache2002 ,

Azubis zahlen ja noch weniger als die Festangestellten 

Antwort
von macqueline, 26

Der Grund wird wohl sein, dass die Zeitarbeiter nicht in dem Betrieb angestellt sind, also nicht zum festen Personal zählen.

Antwort
von derhandkuss, 18

Zeitarbeiter sind bei einem anderen Unternehmen angestellt, gehören also nicht zur eigenen Belegschaft. Genauso ist es auch mit Monteuren und (auswärtigen) Vertretern, die in diesem Unternehmen zumindest zeitweise beschäftigt sind.

Das Unternehmen bietet den eigenen Mitarbeitern subventionierte Preise an, nicht jedoch Mitarbeitern fremder Unternehmen.

Kommentar von Apache2002 ,

Und wieso zahlen dann Azubis noch weniger?  

Kommentar von derhandkuss ,

weil sie auch weniger verdienen?

Kommentar von Apache2002 ,

Was hat das damit zu tun. Wenn ich eine Kantine leite, dann interessiert mich doch noch ob der eine Hartz 4 Empfänger ist oder ob er 10.000 € im Monat verdient. Bei Lidl oder so sind ja auch die Preise für jeden gleich oder Sagt die Kassierin bringen sie ihre Lohnabrechnung mit dann zahlen sie nach Verdienst. 

Antwort
von tutedutsch, 22

Zeitarbeiter sind nicht normal angestellt, gehören also nicht zum Betrieb und haben gesonderte bedingungen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten