Frage von Alulula, 25

Wieso kann man nicht einfach glücklich sein?

Hallo alle Zusammen;)

Ich frage mich oft warum man nicht einfach mal glücklich sein kann. Immer muss es entweder Krieg oder Streit auf der Welt geben. Meine Eltern sagen, wenn ich mich mal wieder mit meinem Bruder streite, dass wir dass brauchen. Aber warum? Warum muss man sich ärgern und kann nicht einfach nur zufrieden und glücklich sein? Ich verstehe auch nicht warum es Krieg ohne besonderen Grund gibt. Wieso gibt es nicht einfach eine friedliche Welt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lngXdiabolus666, 23

Ich glaube es liegt in der natur des menschen...man kann nicht einfach friedlich miteinander leben. Das wäre zu langweilig. Sich mit anderen zu streiten macht den meisten (zur abwechslung) ja soviel spass.... vorallem wenn man "zu lange" ohne streit auskam... da braucht man halt wieder n bisschen Action im Leben...bisschen Unterhaltung...

Das ist genau wie bei Mobbing. Menschen machen andere Menschen runter umbsich selbst besser zu fühlen. Denn solange man in der Überzahl ist... fühlen die meisten sich stark...

Es ist genau so. Menschen sind dumm...

Antwort
von Satiharu, 11

Man braucht das wirklich nicht. Es gibt für alles verschiedenste Methoden.

Ich denke, diese Menschen haben jegliches Gewissen hinter sich gelassen, diese die Krieg planen oder in den Krieg ziehen. Doch oft wird das diesen Menschen eben schon von klein auf eingeprägt. Egal ob Königssohn oder ein armer Slumbewohner. Überall wo es Macht gibt, die sich ausbreitet, wird viel daran gelegt das Umfeld und die Erziehung der Kinder zu kontrollieren/korrigieren.

Ich bin glücklich, doch dafür bin ich selbst verantwortlich, oder zumindest einen grossen Teil davon. Denn ich reflektiere was ich tue. Ich kaufe nicht von grossen Unternehmen und unterstütze nur die Dinge die mir als wichtig erscheinen. Denn Geld ist ein mächtiges Mittel, und in ungerechten Händen fördert das Armut und Krieg.

Wir hier, die reich an Geld sind, im Vergleich zu vielen anderen Menschen auf anderen Kontinenten besonders, meine ich, wir haben die Entscheidungsfreiheit, wo wir unser Geld ausgeben. Mit Geld kann man einfach mehr Geld machen.

Krieg ist ein Mittel der Reichen. Damit zeigen sie ihre Macht und gleichzeitig dass es Gefahren gibt. Mit Angst kann man viele Menschen "beherrschen".
 Ausserdem fliesst während der Kriegszeit enorm viel Geld in die Waffenindustrie und die Steuern können zunehmen.

Manchmal geht es auch um Ressourcen wie im Osten oder in Afrika. Denn wer das Öl hat, der ist die nächsten Jahre sicher, sofern er sich verteidigen kann. Erdöl ist eine Ressource tief unter der Erdoberfläche, es brauchte sehr lange Zeit bis das hergestellt wurde. Damit macht man nun Sprit fürs Auto und Flugzeug, die Dinge aus Plastik, Kosmetik, etc. Mag sein, dass unser Erdöl noch 15 Jahre aushält, falls überhaupt, aber danach siehts sehr düster aus.

Aber wenn man die Zahlen der letzten Kiege ansieht, dann sieht man, dass USA die Rangliste führt, und zwar weit weit hoch über den anderen, und auch immer in fremden Ländern. Also besser, unterstütze keine USA, die geben übrigens sehr viel Geld, ich hörte die Hälfte, von allem was durch Steuern eingenommen wurde, für Militär und Kriegsforschung aus.

So wünsche ich dir, unterstütze keinen McDonalds, keinen BurgerKing, keinen Starbucks, kein Unilever und dazu kein Nestle, auch wenn Nestle nicht zur USA gehört, ist es trotzdem Schuld für sehr viel Armut.

Friedliche Welt muss zuerst gesät werden. Ich persönlich bevorzuge die heile Welt, und schaue somit in keine Zeitung und in kein Fernsehprogramm.

Lass dein Herz entscheiden. (:

Antwort
von Jamala1204, 12

Bei mir und meinem bruder war es so: wir haben uns immer gestritten. Danach haben wir uns wieder vertragen und unsere bindung war noch fester als vorher - weil sie eben den streit überstanden hat! Kg jamala

Antwort
von zetra, 10

Die Gier nach der Macht ist die Haupttriebfehder. An Geld kann es nicht liegen,das haben viele im Uebermaass. Dann sind da die Lobbyisten,im Auftrag anderer wirken sie auf die politische Ebene ein. Ueberall sitzen sie in den Gremnien und buhlen umdie Belange ihrer Auftraggeber.

Am gluecklichsten sind diejenigen, mit den wenigsten Beduerfnissen,darueber koennen die anderen nur laecheln.Somit entsteht eine Situation,wo dem kleinen Mann sein Gluecklichsein nicht vergoennt wird. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten