Frage von risecaledonia, 81

Wieso kann man die Farben der Nordlichter nur auf Fotos sehen?

Ich war diesen Herbst in Island und habe dort in der letzten Nacht Nordlichter entdeckt. Allerdings dachte ich zuerst, dass es nur leichte Schleierwolken am Himmel sind, weil grau waren und völlig unspektakulär ausgesehen haben. Trotzdem hatte ich Hoffnung und habe einfach trotzdem mal versucht ein Foto davon zu schießen und erst dann habe ich die leuchtend grüne Farbe auf dem Bildschirm meiner Kamera erkannt. Ist das immer so, oder waren die Lichter nut zu schwach, um die Farbe zu erkennen? Oder liegt das nur an mir? Und wie kommt es dazu, dass man die Lichter viel besser auf einem Foto sieht?

Antwort
von unlocker, 45

Ich habe zwar noch nie welche live gesehen, aber wenn es nicht hell genug ist sehen wir eher Graustufen als Farbe. Vermutlich liegt es daran

Antwort
von DennisAk, 63

Also ich habe zwar keine Erfahrungen mit Polarlichter, aber ich kann mir durchaus vorstellen, das die Bilder durch die Kamera etwas spektakulärer als in Wirklichkeit aussehen.

Antwort
von Startrails, 39

Hallo,

oder waren die Lichter nut zu schwach, um die Farbe zu erkennen?

Und damit hast du dir deine Frage eigentlich schon beantwortet ;-)

Die Polarlichter waren einfach zu schwach. Sind sie richtig intensiv, dann hast du ein herrliches Farbspiel am Himmel.

Und wie kommt es dazu, dass man die Lichter viel besser auf einem Foto sieht?

Das liegt an der Technik der Kamera. Der Mensch kann im Dunkeln keine Farben erkennen - das ist evolutionär so bedingt. Früher war es wichtig, dass man nachts überhaupt irgendwas erkannt hat. Das Sehen von Farbe spielte dabei keine Rolle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten