Frage von ScreamieMorgue, 66

Wieso kann ich nicht mit anderen Menschen Sex haben?

Guten Abend. Ich habe ein Problem, wie ihr lesen könnt. Ich habe ein Problem damit, mit anderen Menschen, die ich Liebe, zu schlafen.

Aber kommen wir mal zum Anfang: Vor vier Jahren kam ich mit meinem Ex Verlobten zusammen, er entjungferte mich und wir hatten eigentlich Sex so oft wie es nur ging und wo es ging. Wobei es am Ende nur noch der Trieb war, ich fühlte mich am Ende nur noch Vergewaltigt und dreckig, obwohl ich damit einverstanden war. Oft fing ich an beim Sex zu weinen, ich verkrampfte mich und ich bekam ein black out. (Nein er ist nicht deswegen mein Ex!)

Er versuchte mir zu helfen so gut es ging, aber es wurde alles nur noch schlimmer. Ende letzten Jahres hatte ich einen neuen Partner, wir waren knapp sechs oder sieben Monate zusammen und in der Zeit schlief ich nur einmal mit ihm, obwohl ich es so gerne öfters wollte. Manches mal waren wir schon beim Vorspiel, es war schön es passte und doch fing es wieder an, das ich STOP sagte, das ich weinte und mich so dreckig fühlte.

Seit diesem Mal, also dem 1. Januar.2015 hatte ich keinen Sex mehr, vor ihm hatte ich zwei Jahre keinen Sex.

Nun meine Frage, was kann ich tun damit es aufhört? Kennt ihr sowas vielleicht? Habt ihr vielleicht Tipps?

Ich würde mich über Antworten freuen. Danke.

Antwort
von 2012infrage, 43

Es gibt zwei Arten von Sex, es gibt den Verbindungssex, so nenn ich das. Man geht so eine Verbindung ein, man stärkt seine Verbindung, immer wieder, seine Zugehörigkeit, sein sich-aufeinander-beziehen. Das hat viel mit Augenkontakt zu tun, mit vorwiegend sanften Bewegungen, mit sich berühren und sich Gutes tun. 

Dann gibt es Geilheit, zu sehen im Internet etc. 

Beides hat seine Zeit, ersteres scheint immer mehr verloren zu gehen. So hat man früher mal angefangen mit dem "einfachen" Sex und erst später ging es zur Geilheit. Heut wird das Pferd von hinten aufgezäumt. 

Beides ist schön, beides hat seinen Platz. Letzteres ist ein Spiel zwischen zwei Menschen, die etwas ausleben. Es ist nicht dreckig, es ist ein Spiel. Es ist Erregung und Ausleben von Tieren. 

Hast Du mal einen Esel gesehen, der sich paart? Das hat etwas Gewalttätiges an sich. Doch trotzdem ist es nicht schmutzig oder dreckig. Nicht jeder lächelt so selig wie die Schildkröte bei der Paarung.

LG

Kommentar von 2012infrage ,

Mein Zusatz hat nicht mehr geladen: Es geht um das Nehmen und Genommenwerden, so schön lautet auch ein Buchtitel, hab das Buch allerdings nicht gelesen. 

Du solltest aber unbedingt mit Deinem Freund darüber reden, sei ehrlich, sag die Wahrheit. Auch wenn es nicht leicht fällt. Wenn ihm was an Dir liegt, dann wird er mit Dir gemeinsam daran arbeiten.

LG

Antwort
von Kuno33, 61

Aus der Ferne habe ich keine rechte Vorstellung, welches Problem dahinter steht. Ich vermute, dass es da in Deinem Leben einige schwierige Situationen gegeben hat, die Spuren hinterlassen haben. Vermutlich wäre es sinnvoll, eine Psychotherapie zu machen, die die Hintergründe erhellen und Dir neue Wege für Dein Leben eröffnen kann.

Antwort
von Realer, 23

Das ist ganz normal, es gibt eben den reinen Triebsex, wo man im Grunde auch mal schlampig sein will und den echten Partnersex, wo man das ganz bestimmt nicht will.

Manchmal verwechselt man das aber auch und bringt so das eine mit dem anderen nicht in Einklang. Das muss man einfach nur lernen, dafür brauch man nicht unbedingt gleich ein Psychologen/Psychiater.

Das ist ja keine Krankheit.

Antwort
von multicrafter1, 66

Am besten redest mal mit einem Psychologen über dein problem, der wird dir helfen können.

Alternativ kannst du auch dir selbst "einreden" , dass das alles Vergangenheit War und jetzt viel schöner Wird

Antwort
von cracycheesy, 36

Du solltest zu einem psychtherapeuten gehen, klingt nach einer persönlichkeitsstörung typ emotional instabil

Antwort
von Bulls44, 22

Dann gehörst du halt zu den Frauen die keinen sex mögen...der Alptraum aller Männer. Geh zu doc

Antwort
von Enzylexikon, 65

Da es deine Lebensqualität anscheinend stark beeinträchtigt und du ganz offenbar unter diesem Zustand leidest, würde ich dir zu einer Psychotherapie raten.

Antwort
von Hamidw, 45

Rede mit ihm darüber :) An seiner Stelle würde ich dann immer viel rücksichtsvoller sein und ihr könnt euch langsam an ein normales Sexleben heranpirschen.

Antwort
von Plsdiekthxbye, 39

Diese Frage gehört einem Psychologen gestellt, nicht auf Gutefrage.net!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten