Frage von Hamsterfragen05, 56

Wieso kann ich mich nie richtig konzentrieren? Leide ich an ADHS?

Hallo!

Es ist immer eigentlich das selbe, was mir seit ca. 1 1/2 Monaten häufig auffällt. Ich schreibe einfach mal so eine Situation:

Wenn ich z. B. in der Schule sitze und in Mathe etwas wichtiges erklärt wird, dann nehme ich mir vor, mich jetzt nur auf das zu konzentrieren. Dabei richte ich meinen Blick dann auf die Tafel. Dann sehe ich, dass diese sehr dreckig ist. Ich überlege dann, wer wohl Tafeldienst haben könnte. Wenn ich es dann heraus habe, suche ich denjenigen in der Klasse. Dieser schaut zum Beispiel gerade Richtung Uhr. Also schaue ich dort auch hin. Dann sehe ich, dass wir ja nur noch 30 Minuten haben.

Ich merke dann, dass ich schon wieder abgelenkt bin. Ich ärgere mich und nehme mir vor, auf Gutefrage.net mal diese Frage zu stellen, wodran es liegen könnte. Dann überlege ich, ob schon jemand auf meine Frage geantwortet hat. Und so weiter...

Ich lenke mich also immer selber ab, ich kann mich nie konzentrieren. Heißt das, dass ich an ADHS leide? Was hätte das dann für Folgen? Und was kann ich dagegen tun?

LG, Hamsterfragen05

PS: Ich bin 12 und gehe in die 6. Klasse.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nutze, 18

Hey,
Ich leide unter ADS bzw. ADHS.

Ich lenke mich aber nicht nur selber ab, ich lenke auch andere ab, habe Stress zu Hause &' bekomme auch Tabletten.

Bei mir fing es an auffällig zu werden, als ich in die Grundschule kam. In der 2. Klasse habe ich keine Hausaufgaben mehr gemacht und mich nie konzentriert. Meine Eltern gingen mit mir zur Uni Bremen (Abteilung Kinderpsychologie) um zu erfahren, was das sein sollte. Es wurde ADHS diagnostiziert. Mein Vater war strikt gegen Tabletten. Und meine Eltern befanden sich in einer Trennung. 3 Jahre nach der Trennung bekam ich meine Tabletten. Es funktionierte alles.

Bedeutet: Es wird schon ziemlich früh auffällig. Es gibt viele AD(H)S-"Kranke". Aber es ist nicht immer ausgeprägt.

WICHTIG! Falls Du dir wirklich Sorgen machst, kannst du zu einem Fachpsychologen gehen. Deine Krankenkasse bezahlt das.

Viel Glück,
Nutze

Kommentar von einfachichseinn ,

nicht zum Psychologen, sondern zum Psychiater! und einfach so kann da auch niemand hin. Der FS muss vorher zum Haus-/Kinderarzt und eine Überweisung bekommen.

Kommentar von Nutze ,

Also studieren muss man Psychologie und genannt wird man dann auch Fach-Psychologe, also jeder bei dem ich bis jetzt war.

Kommentar von einfachichseinn ,

Was? Eine gescheite Diagnose stellen und Medikamente verschreiben kann lediglich ein Psychiater.

Kommentar von Nutze ,

Schau ich demnächst mal nach.

Antwort
von einfachichseinn, 17

Wolltest du nicht vor ein paar Tagen noch hochbegabt sein?

Es kann ganz einfach sein, dass das an der Pubertät liegt.

ADHS hast du entweder schon immer oder gar nicht. Auf keinen Fall erst seit wenigen Monaten.

Wenn es dich so sehr beunruhigt, solltest du deinen Kinderarzt aufsuchen und das mit ihm besprechen. Er wird vermutlich auch eine Blutprobe nehmen und dich dann ggf zu einem Psychiater überweisen.

Antwort
von nobodysweib, 33

Ja, das könnte sein, seltsam ist nur das dir das erst seit so kurzer Zeit auffällt.
ADHS-Symptome müssen bereits vor dem 7. Lebensjahr auftreten, sonst ist es das nicht. Frag mal deine Eltern was sie denken und wenn es dich sehr stört und du wirklich glaubst, das du es hast/haben könntest, geh zum Kinderpsychiater und lass dich diagnostizieren.

Kommentar von Hamsterfragen05 ,

Gut, auch meine Mutter meint, ich sei früher sehr zappelig und unkonzentriert gewesen. Das deutet ja auch darauf hin... Aber ich bin ja jetzt auch schon 12 und nicht sieben, jetzt achte ich glaube ich mehr auf mich und meinen Körper, auch wegen der Pubertät. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community