Frage von SisterSin, 94

Wieso kann ich meinen Exfreund, 6 Jahre nach der Trennung, nicht endlich vergessen?

Kurz zum Allgemeinen: Ich bin seid ca 6 Jahren von meinem damaligen Freund getrennt. Mittlerweile habe ich eine Tochter und lebe mit ihr und ihrem Papa in einer tollen Wohnung, glücklicher könnte ich eigentlich kaum sein. :) Zu meinem Problem: Vor 2 Jahren habe ich, in einem sentimentalen Anfall.. Kontakt zu meinem Exfreund (die erste große Liebe) aufgenommen, weil ich in der Zeit öfters an ihn denken musste und wir durch meine Schuld damals sehr unschön auseinander gingen. Ich habe ihn betrogen und mich absolut schrecklich benommen und er war auch Monate danach noch mein Fels in der Brandung und bei all meinen Sorgen und Problemen immer für mich da. Die Trennung ging von mir aus.. Heute weiß ich nicht warum zur Hölle ich mich von so einem perfekten Mann jemals trennen sollte :D Aber damals war es wohl die Neugier auf etwas Neues.. Naja, aufjeden Fall habe ich, als ich frisch mit meinem jetzigen Partner zusammen war, irgendwann den Kontakt zu meinem Exfreund abgebrochen und lange Zeit war Funkstille.. Bis vor ( wie bereits erwähnt ) knapp 2 Jahren. Ich habe ihm geschrieben, um mich für Früher zu entschuldigen, wir sind ins Gespräch gekommen und es war von einer Sekunde auf die Andere so, als wäre der Kontakt nie eingeschlafen. Er versteht mich ohne Worte und hat immer ein offenes Ohr und mag das Thema noch so uninteressant sein. Er gestand mir auch bald, dass er mich in den Jahren nicht vergessen konnte und seine Gefühle für mich unverändert wären. Ich war davon doch leicht geschockt und wollte den Kontakt wieder abbrechen.. Ich dachte das wäre sicher einfacher für ihn.. aber er bettelte mich an ihn nicht wieder stehen zu lassen, da er es in den Jahren ohne Kontakt ja sowieso nicht geschafft hatte mich zu vergessen.. Wir hatten sehr engen Kontakt bis vor ca 2 Monaten.. Wir unterhielten uns jeden Tag und ich hing wirklich sehr an ihm.. Wir hatten auch eine Menge "was wäre,wenn es damals anders gelaufen wäre" Gespräche und vermissten uns wahnsinnig.. Er wohnt in einem anderen Bundesland. Ich war mir zu 200 % sicher, dass ich ohne ihn nicht leben könnte, auch wenn ich nicht so richtig wusste, wie er in mein Leben passte. . Dann ist der Kontakt plötzlich eingeschlafen.. einfach so aus dem Nichts. Und nun hänge ich hier mit meiner schönen Beziehung in der ich wirklich glücklich bin.. Und vermisse einen Schatten aus meiner Vergangenheit. Ich hatte noch nie solche Gefühle für einen Menschen.. ich hatte immer das Gefühl, dass er mich besser kennt und versteht,als ich mich selbst.. und ich hätte nie damit gerechnet, dass er mal einfach weg sein könnte. Ich fühle mich so wahnsinnig verloren und klein ohne ihn. Ich hasse mich so sehr dafür, weil es so schwach und auch schwachsinnig ist.. und weil ich auch alles habe was ich brauche. . Ich habe keinen Grund zum unglücklich sein. Vielleicht habe ich das auch verdient, weil ich früher so eine blöde Nuss war.. Wer weiß.. Tja nun hänge ich hier und weiß weder ein noch aus..vielleicht ist es gut so.

Antwort
von linillie, 29

Mir musste ein wenig der Atem stocken, es ist eine sehr berührende geschichte.

Ich bin vielleicht nicht annährend in der Selben Situation und dennoch habe ich absolutes Verständnis. Ich bin mit 13 (ja, sehr jung) mit meiner ersten großen Liebe zusammen gekommen. wir waren  Insgesamt 3 Jahre zusammen,  dann hab ich den selben Mist gebaut und Anfangs waren wir wieder verschmußt und verliebt, wollte einander nicht gehen lassen.. aber dann trennten sich die Wege. Nun bin ich schon lange aus der Schule raus und habe eine Beziehung mit dem wundervllsten Menschen der Welt, er kennt mich so gut und wie wir immer sagen "WIR SIND EINS" und trotzdem war es vor ein paar Monaten nicht ganz so leicht, Tag ein Tag aus kreisten meine Gedanken um meinen Ex, ich vermisste auf einmal alles an ihm und der Trott (ganz gleich wie schön er war) mit meinem Jetzigen Freund machte es nicht leichter. Ich schrieb mit meinem Ex und ich fühlte mich lebendiger und ich war aufgeregt und wie verliebt als ich mit ihm schrieb.

Im Endeffekt kam es raus... und ich muss sagen das war das einzigst Richtige. Ich habe mich an diesem Gefühl festgekrallt, dieses Verbotene und irgendwo auch die Erinnerungen und die Hoffnung dass es nochmal so sein könnte. Aber das kann es nicht, neue Menschen sind ins Leben getreten und beide haben sich weiter entwickelt.

Rede mit deinem Lebenspartner, versuche ihm zu erklären, dass es einen Menschen in deinem Herzen gibt der dort immer sein wird, du liebst ihn, aber es ist schon lange nicht mehr die liebe die es mal war.

Er war, ist und wird immer ein Teil von dir sein und wenn du versuchst das zu leugnen wird ers noch mehr. Dein Partner wird es schwer treffen, er wird wütend und traurig sein, es wahrscheinlich Anfangs nicht verstehen und er möchte sicher auch nicht mit dir reden. Alles was du sagst nimmt er nicht mehr ernst, ein "Ich liebe Dich" ist plötzlich eine Lüge für ihn.

Zeig ihm dass du verstehst wie es ihm jetzt geht, gib ihm Zeit aber auch das Gefühl ihn nicht verlieren zu wollen, denn glaub mir, das willst du nicht!

Kommentar von SisterSin ,

Das klingt ja als könntest du mein Dilemma ein bisschen nachvollziehen  :D

Mein Partner weiß, wie sehr ich an meinem Exfreund hänge ._. Ohne sein Einverständnis hätte ich den Kontakt nie so lange aufrecht erhalten.. 

Ich muss jetzt nur irgendwie schaffen damit abzuschließen ._.

Kommentar von linillie ,

Hast du aber schonmal konkret mit ihm darüber gesprochen?

Expertenantwort
von pingu72, Community-Experte für Liebe, 42

Du lebst mehr in der Vergangenheit als in der Gegenwart. Dieses "was wäre wenn Spiel" kann man nur verlieren! Du wirst niemals erfahren was geworden wäre und es würde auch nichts ändern. Entscheide dich endgültig ob du ihn oder deinen jetzigen Partner willst und handle danach. 

Kommentar von SisterSin ,

Da hast du wohl recht..

Und die Frage wen ich will stand für mich nie im Raum.. Es käme für mich nie in Frage mich von meinem Freund zu trennen. Ich fühle mich bloß im Moment ein bisschen kalter Entzug mäßig und musste mir das mal von der Seele reden :D

Kommentar von pingu72 ,

Verstehe ich leider nur zu gut.... du solltest aber auch an deinen jetzigen Partner denken bzw wie du dich fühlen würdest wenn er so für eine Ex empfinden würde. Und du bleibst stehen und kommst selbst auch nicht weiter. Die Vergangenheit kann man nicht ändern und man darf sich auch erinnern... aber wenn man es "übertreibt" tut es niemandem gut.

Antwort
von Ostsee1982, 32

Bleibt fraglich was du dir erhoffst? Wenn eine Beziehung nicht funktioniert, ganz gleich wer was dazu beigetragen hat, muss man sich das auch bewusst machen. Natürlich kann man einem ewigen "was wäre wenn..." sentimental hinterher hängen, das holt aber die Situation nicht zurück, macht die Beziehung nicht passender und ändert auch an der aktuellen Lage nichts. "Perfekt" ist kein Mensch das ist nur die Idealisierung weil du ihn auf einen Sockel stellst und du dich demütig in den Staub wirfst aufgrund deines Fremdgehens.

Ich finde es von ihm nicht sonderlich fair, dir Gefühle zu gestehen mit dem Wissen, dass du dich in einer Beziehung befindest und mit deinem Partner ein Kind hast. Mir ist auch unklar was diese Bemerkung von ihm soll "aber er bettelte mich an ihn nicht wieder stehen zu lassen, da er es in  den Jahren ohne Kontakt ja sowieso nicht geschafft hatte mich zu vergessen.." Spätestens da hättest du eine ganz klare Grenze ziehen müssen. Es muss doch klar sein, dass das Probleme abgibt. Er kann sich nicht lösen und du bist in einer gut laufenden Beziehung also wie soll sich so ein Kontakt gestalten? Auf mich wirkt es so, dass er dich ein Stück weit manipuliert zu seinen Gunsten und so ganz erfolglos scheint er damit nicht zu sein. Und ich frage mich auch ob diese Beziehung die du jetzt führst tatsächlich so glücklich ist wenn du immerhin den Ex wieder so nahe an dich heran lässt. Es wirkt so, als wüsstest du selbst nicht, was du willst. Du schreibst, du hättest noch nie solche Gefühle für jemanden gehabt. Was ist denn dann mit deinem Partner mit dem du ja so glücklich bist, mit dem du zusammen entschieden hast dir ein Kind machen zu lassen?!

Ich finde du solltest das strikt abbrechen, auch mit den Gedanken im Hier und Jetzt bleiben und dir bewusst machen was du hast und dich, mit Verlaub, nicht aus Langeweile in Luxusproblemen suhlen ansonsten wirst du früher oder später mal dastehen und gar nichts mehr haben.


Kommentar von SisterSin ,

Ich hab meinen Exfreund in einer Zeit kennen gelernt, in der ich eigentlich nur Probleme hatte und sehr sehr unglücklich war.. Schule, Eltern.. viel Streit und vermutlich volle Kanne Pubertät :D Und er war der, der mich immer gestützt hat, ich hatte damals niemanden der mir so nahe stand und hatte es in dem Maß von Verständnis und Einigkeit auch nie wieder deshalb hab ich ihn vermutlich ziemlich bereitwillig wieder ganz nah ran gelassen.. :/

Aber ja das war wohl definitiv ein Fehler meinerseits.. und ich denke es ist vermutlich auch gut, dass der Kontakt jetzt weg ist. So abhängig von einem Menschen zu sein ist völlig daneben.. Es macht mich bloß vermutlich noch eine Weile fertig..

Kommentar von Ostsee1982 ,

Ein Mensch kann sich in 6 Jahren sehr verändern, ins Positive wie ins Negative und gerade wenn du schreibst, dass sich das über die Pubertät hinweg zog ist Veränderung noch stärker spürbar. Selbst wenn man das theoretisch weiterspinnen würde und würdest deinen jetzigen Partner verlassen und zum Ex zurückkehren, gibt es keinerlei Garantie, dass das funktioniert. Für ein paar schöne Erinnerungen aus dem Impuls heraus handeln und eine gut funktionierende Beziehung in den Sand zu setzen, würde ich nicht tun. Und du darfst auch nicht vergessen, dass du mit deinem Ex keinen Alltag gelebt hast, mit zusammen wohnen und Kind. Zusammen sein und zusammen leben sind ja auch nochmal zwei Paar Schuhe.

Antwort
von konstanze85, 17

So ist das nun mal mit lebensentscheidungen, von denen man im nachhinein überzeugt ist, dass sie falsch waren. 

Manchmal trifft man die falsche entscheidung und geht dann den weg einfach weiter. Du bist ihn so weit gegangen, dass du eine familie mit einem anderen gegründet hast und daraus kann man nicht mehr so leicht zurück.

Kommentar von SisterSin ,

Nein meine Familie ist das Beste was mir überhaupt passieren konnte. 

Ich weiß selbst nicht was mein Problem ist..

Kommentar von konstanze85 ,

Du lügst dir in die tasche. Wenn du wunschlos glücklich wärst und deinen partner so lieben würdest, würdest du nicht mehr am ex hängen und was wäre wenn spiele mit ihm spielen.

Aber sei es drum. Es gibt kein zurück mehr.

Ist also besser dass der kontakt wieder eingeschlafen ist.

Sorge dafür, dass er durchschläft:)

Antwort
von KattaLoewe, 12

Ich denke, er hat den Kontakt jetzt gelassen zu dir um ein bisschen zu zeigen, wie es ihm damals ging. ;-) Retourkutsche kann man sagen.

Ich glaube, man denkt immer mal ein bisschen an die erste Beziehung zurück, es ist eben die erste und meist intensivste Erfahrung, ich denke auch öfter mal daran, wie alles war und hab mich auch schon gefragt, was wäre wenn. Das ist menschlich einfach. Trotzdem liebe ich meinen jetzigen Partner sehr und würde ihn nie tauschen wollen.

Vllt ist in deiner Beziehung gerade was los, was nicht so läuft und es ist dir nicht bewusst?! Versuche das heraus zu finden und beschäftige dich damit.
Jeden Gedanken an den anderen würde ich mir ganz verbieten.

LG

Antwort
von Bawu1806, 43

Du kannst nichts dazu das deine Gefühle verrückt spielen . Mein Vorschlag klingt dumm aber triff dich mal mit ihm . Fahrt beide die Hälfte der Strecke und du wirst mercken ob er dich glücklicher macht als dein jetziger . Vielleicht sind es einfach nur die schönen Erinnerungen die dich dazu bringt ihn zu vermissen .

Kommentar von SisterSin ,

Darüber habe ich auch schon oft nachgedacht.. Aber ich hab ehrlich gesagt ne scheiß Angst davor ._.

Antwort
von olsen, 13

Ich glaube Du vermisst irgendwas und belügst Dich selbst. Einer, der in einer glücklichen Beziehung steckt, würde nicht wirklich den Kontakt zum Ex suchen.

Du hast in der Vergangenheit einen Fehler gemacht, und aus Fehlern sollte man lernen. In Deinem Fall wäre ein völliger Kontaktabbruch das allerbeste, und zwar für immer !

Lebe im Jetzt, denn wer die Vergangenheit nicht vergessen
kann, hat keine Zukunft.



Antwort
von Koalabaerii, 25

Das ist irgendwie erschreckend (ohne das es böse gemeint ist)

Ich glaube eher du solltest dich lieber um deinen Partner kümmern, nicht dass du ihn noch mit deinem Ex betrügst bzw. Dein Ex etwas anfängt...

Kommentar von SisterSin ,

Ich liebe meinen Patner und würde ihn niemals betrügen :) Er wusste auch von dem Kontakt zu meinem Exfreund.. Ohne sein Einverständnis hätte ich den nicht solange aufrecht erhalten.. Das ist es ja gerade was mich so durcheinander bringt.. ich bin wirklich sehr ausgelastet und zufrieden mit meiner kleinen Familie und trotzdem bin ich so durcheinander.. 

Antwort
von kompetent, 8

Man begehrt immer das, was man nicht haben kann! Du bist mit deinem jetzigen Leben eigentlich glücklich und doch partiell unzufrieden. Man könnte das auch chronische Unzufriedenheit nennen. Setze bitte dein Glück nicht aufs Spiel, du hast ein Kind und einen Partner, den du liebst und die dich lieben. Das alles willst du sicher nicht verlieren, nur um einem ungeträumten Traum hinterher zu jagen! 

Lass die Vergangenheit ruhen und schließe damit ab. Das ist besser für dich und deine kleine Familie.

Antwort
von SafeG, 27

Und jetzt willst du deinen jetzigen mann mit ihm betrügen? lern lieber aus Fehlern und lass die fi gerade von ihm allein dass du Kontakt zu ihm hast obwohl du Kinder hast is ehrlich gesagt ne Schande gut dass der Kontakt wieder weg is das sollte dein jetziger wisse

Kommentar von SisterSin ,

Mein jetziger Freund wusste natürlich davon, das ich Kontakt zu ihm hatte. Ich habe keine Geheimnisse vor ihm und hätte ohne sein Einverständnis auch keinen Kontakt gehalten. :P Und von Betrug war nie die Rede, den Fehler mach ich nie wieder.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community