Wieso kann ich mein Urin nicht anhalten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, das es mit dem Beckenboden zu tun hat ist schon sehr wahrscheinlich. Es wäre gut wenn du mit deinem Hausarzt sprichst. Oder wenn es dir unangenehm ist dann geh zu einem Urologen, das ist vielleicht etwas anonymer wenn du da noch nie warst und außerdem ist es der richtige Facharzt für dein Problem. Der Arzt kann dir Übungen bei der Physiotherapie verschreiben und auch ein Rezept für Einlagen. Die würde ich ohnehin empfehlen bis du es im Griff hast und so musst du nicht selbst bezahlen. Es gibt von Param gute Einlagen, die für dich wahrscheinlich ausreichend sind (anstatt richtiger Windeln). Eigentlich sind sie wie Binden und werden in den Slip gelegt falls du es mal nicht rechtzeitig auf die Toillette schaffst. Dann kannst du die Einlagen einfach wechseln wenn du immer eine Reserve dabei hast. Frag einfach mal in der Apotheke nach, die beraten dich. LG und vor allem Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hirtentäschel Essenz mermahls Täglich 

äußerlich die Scheide und den Unterleib  einreiben, und Frauenmanteltee trinken 2-3 Tassen am Tag trinken.

Hat mir sehr geholfen vielleicht hilft es auch dir. Ich habe das Hirtentäschchen selber in Doppelkorn angesetzt, denn die fertigen Präparate sind doch sehr teuer. Frisch gepflückt ein Schraubglas voll machen und Doppelkorn 40% aufgießen und 2-3 Wochen ziehen lassen, So lange das Zieht kannst du auh schon mit Schwedenbitter äußerlich anfangen. Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?