Frage von Zuluo, 38

Wieso kann ich Korsika von Sanremo sehen?

Ich war mir immer sehr sicher, dass man nur begrenzt weit sehen kann auf dem Meer. Schiffe verschwinden hinter dem Horizont usw... Wieso sehe ich dann plötzlich mit bloßem Auge die Insel Korsika welche gute 200 km weit weg ist?? Ich stand keine 5 Meter über der Meeresoberfläche... Und es waren nicht nur die Spitzen der Berge zu sehen sondern der gesamte Gebirgszug. Also höhere und niedrigere Bergspitzen. Bei solch einer Entfernung sollte doch aufgrund der Erdkrümmung null Komma nix zu sehen sein... Kappier das ned.

Antwort
von Rosswurscht, 34

Kann ich mir nicht vorstellen. Dann müsst ichs ja von Bastia auch sehen können ...

Hab was gefunden, sehr interessant:

http://blog.jacomet.ch/?p=3668


Kommentar von Zuluo ,

Vielen Dank. Naja... Vielleicht war es eine Spiegelung... Wobei da nichts geflimmert hat oder verzogen ist wie es ja sonst bei Spiegelungen der Fall ist... Heute morgen im übrigen war die Insel wieder zu sehen. Und es war bereits halb zehn... Fotos hier zu sehen die ich heute mit meinem 300 mm Objektiv machen konnte. Hab den Kontrast dann noch verstärkt, so kamen die Berger besser zum Vorschein. Weil die sicht um halb zehn schon recht diesig war. Aufnahmen stammen heute aus imperia.

https://pl.vc/crhsm

https://pl.vc/tlkaq

(Bilder wurden kontrastmässig etc. Nachbearbeitet zur besseren kenntlichkeit.)

Kommentar von Rosswurscht ,

Is ja krass :-)

So sieht mans normal von der Fähre aus, ne Stunde vor Bastia.

Warst du mal drüben?

Kommentar von Zuluo ,

Bis dato noch nie... Werde mich heute Abend nochmal auf die Lauer legen... Vielleicht wird es noch klarer...

Kommentar von Rosswurscht ,

Unbedingt mal rüber fahren :)

Was ich sagen wollte ... so sieht man Korsika ne Stunde lang nach dem man den Hafen verlassen hat bzw. auf ihn zu fährt. Ansonsten keine Chance auf "Blickkontakt".

Kommentar von Zuluo ,

Ich kann nur sagen, dass ich die berge der Insel Korsika immer noch sehen und erneut fotografieren konnte... Sogar den ganzen Tag über... Heute morgen war es etwas diesiger. Daher schwerer zu erkennen. Aber sie waren da! Die Kamera hat es aufgenommen. Mit ein bisschen Kontrasterhöhung kommen die Berge wieder sehr gut zum Vorschein. Die Kamera sieht oftmals mehr als das menschliche Auge es wahrnehmen kann auf diese Distanz. Dennoch kann Sie nichts DURCH die Erde sehen zwecks der Krümmung. Sie stehen da wie eine Eins, die berge. Ungespiegelt denke ich, sonst müssten sie ja seitenverkehrt sein oder auf dem Kopf stehend. Evtl. Kann ich morgen nochmal zwei Fotos hochladen. Diese sind nochmal besser geworden da ich Bojen und ne Bühne mit aufnehmen konnte. Ich stand ca. Drei Meter oberhalb der Meeresoberfläche. Evtl. Kann mir dieses Phänomen jemand erklären. Es ist immer die Rede von einer sehr seltenen Spiegelung. Da ich diese Berge die letzten Tage durchgängig sehen konnte, zu jeder Tageszeit gehe ich jetzt nicht mehr von einem so seltenen Phänomen aus. Ich zweifele mittlerweile auch diese Spiegelung... Ein interessantes Thema. Zudem werde ich bald Korsika besuchen und versuchen das gleiche umgekehrt zu erreichen. Also das Festland zu sehen...

Kommentar von Rosswurscht ,

Dann berichte weiter, wie sichs von "drüben" aus verhält, ich bleib dran :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community