Wieso kann die Regierung ohne Absprache mit der Bevölkerung in den Krieg gegen den IS ziehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Unsere Demokratieform besagt, dass wir der Regierung, unseren gewählten Vertretern, fast ohne Mitspracherecht des Volkes, die Regierung unseres Staates überlassen. Dazu gehört die Aussenpolitik und damit auch der Kampf gegen den IS. Es gibt viele, die sich diese Frage gestellt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Parlamentarische Demokratie ist indirekt.

Da wird nicht wegen jeder Frage mal kurz eine Vollversammlung auf der Agora einberufen und per Tonscherbe gewählt.

Das Volk wählt parlamentarische Vertreter, die dann stellvertretend während ihrer Amtszeit diese Fragen beantworten. Wenn das dem Volk nicht schmeckt, so möge es bei der nächsten Wahl jemand anderes wählen.

Abgesehen davon ist die BRD viele Bündnisse und daher auch Verpflichtungen eingegangen, aus denen man sich nicht einfach so wieder herauswinden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Volk ist nicht in der Lage, die gegenwärtige Situation angemessen zu berücksichtigen. Es hat auch nicht das Recht, internationales Recht nach Belieben auszulegen. Deutschland und die übrigen EU-Länder sind gemäß der vertraglichen Abmachungen in der Pflicht, Frankreich beizustehen, auch militärisch. Warum? Weil bei dieser gewissenlosen Mörderbande, dem sog. IS, Vernunft und gutes Zureden nicht verfangen. Sie verstehen nur eine Sprache: die Gewalt, und in dieser Sprache muss man auch mit ihnen sprechen! Schließlich profitieren alle EU-Staaten, auch Deutschland, davon, wenn diesem mörderischem Übel ein für allemal das verbrecherische Handwerk gelegt wird!

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab nicht vor, den ganzen Text zu lesen, das tu ich bei langen Texten nur, wen sie gegliedert sind. Also beanworte ich nur die Eingangsfrage.

Wenn die Türkei die Nato zu Hilfe ruft, hätten die Bündnispartner keine Wahl.

Und die Regierung ist von der evölerung gewählt, falls du das vergessen hast. Sie handelt auch im Namen der Bevölkerung, sonst hätte sie sie nicht wählen dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Bevölkerung hat der exekekutive die Aufgabe übertragen zu entscheiden wann es notwendig ist in den Krieg zu ziehen und deswegen wurde die Bevölkerung indirekt gefragt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe Eirene

Ich antworte dir gerne ausführlich - da ich mich hiermit beschäftige und gerne darüber diskutiere, auch auf forführende Antworten, jedoch werden hier solche Fragen gerne gelöscht. Wenn du Interesse hast schreib mir doch persönlich oder an killarbanana@gmail.com

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind Regierungsentscheidungen da kann man nichts machen. Und unsere Verträge beingen uns dazu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eirene2007
27.11.2015, 23:37

Ich schließe nur meinen Vertrag mit dem Leben ab... Und irgendwann dann mit dem Tod!... Ich bin für mein Leben verantwortlich und nebenbei werde ich die Menschen schützen, die mir Gutes wollen. Ich habe nie mit Angela Merkel & CO einen Vertrag verhandelt...

0
Kommentar von TimSchroeder
27.11.2015, 23:39

Tja bringt nix

0

Was möchtest Du wissen?