Frage von Gernotshagen96, 2.935

Wieso kann das Universum unendlich sein?

Hallo Leute, ich würde gern wissen, wie etwas unendlich sein kann, wenn es doch aus "endlicher" Masse besteht? Beim Urknall war alles in einem Punkt konzentriert, wurde superluminar verteilt und nun haben wir den Salat. Ist das Universum nur für uns "unendlich", da sich der Raum schneller als Lichtgeschwindigkeit ausdehnt, und wir den Rest niemals sehen können? Oder ist es an sich einfach unendlich, da es niemals aufhört zu expandieren? Wobei es wenn es denn expandiert, zu einem bestimmten Zeitpunkt jaa endlich sein muss, sonst würde man jaa nicht ausdehnen sagen. Oder what is it I understand hier wrong? ^^

MfG Gernotshagen96

Antwort
von NoHumanBeing, 1.325

Das Universum ist wahrscheinlich unbegrenzt, aber nicht unbedingt unendlich groß. Das ist ein wichtiger Unterschied.

Es gibt auch kompakte Topologien, die unbegrenzt sind. Die Oberfläche einer Kugel beispielsweise ist endlich, aber unbegrenzt. Du kannst Dich auf der Oberfläche (die ja selbst ein zweidimensionales Objekt ist, schließlich hat sie selbst kein Volumen) in jede der zwei Richtungen bewegen, ohne jemals an ein Ende zu kommen. Trotzdem ist ihr Flächeninhalt ähnlich.

Ähnlich könnte das Universum endlichen Rauminhalt haben, aber trotzdem unbegrenzt sein, wenn es in einem höherdimensionalen Raum in sich selbst zurückgekrümmt ist.

Wie viele Wissenschaftler gehe ich davon aus, dass es nichts aktual Unendliches gibt, sondern höchstens potentiell unendliches und somit das Universum auch nicht unendlich groß ist, sondern einfach nur nach menschlichen Maßstäben unvorstellbar groß. ;-)

Noch eine Möglichkeit: Hinter den kosmischen Mikrowellenhintergrund kann man nicht blicken und zwar nicht nur, weil unsere Technologie dazu nicht in der Lage ist, sondern weil die Postulate der speziellen Relativitätstheorie es verbieten. Man könnte ihn durchaus als eine Art "Rand des Universums" betrachten, denn mit allem, was "dahinter" liegt, kann niemals etwas interagieren. Es macht also kaum Sinn, der Annahme, dass "dahinter noch etwas existiert" einen Wahrheitswert zuordnen zu wollen.

Es ist absolut unmöglich, jemals etwas über "die Raumzeit dahinter" zu erfahren. Man könnte gewissermaßen sagen "die Raumzeit gibt es nicht". Sofern die SRT korrekt ist, ist es vollkommen unmöglich, dorthin zu gelangen und vollkommen unmöglich, dass etwas "von dort" ... "zu uns" gelangt. Es ist quasi wie der Ereignishorizont eines schwarzen Lochs, nur eben "anders herum", mit uns auf der "Innenseite".

Kommentar von sgn18blk ,

Echt super Antwort! Aber ich möchte etwas anmerken, weil mich das verwirrt. "Trotzdem ist ihr Flächeninhalt ähnlich" Meintest Du nicht "endlich" anstelle von "ähnlich" ?

Kommentar von NoHumanBeing ,

Doch, ich meinte natürlich "endlich". ;-)

Kommentar von sgn18blk ,

Okey danke :-)

Kommentar von NoHumanBeing ,

Du siehst, ich hatte schon das nächste Wort im Kopf, der darauf folgende Satz fängt schließlich mit "ähnlich" an. ;-)

Kommentar von sgn18blk ,

Haha ja 😅👍

Kommentar von Gernotshagen96 ,

vielen Dank für die super Antwort. Wenn ich das richtig verstanden habe, lag mein Fehler "unbegrenzt" von "unendlich" zu unterscheiden, oder? Das heißt, wenn man alle Dezimalzahlen zwischen 0 und 1 aufzählen will, hat man die "unendlichkeit der Zahlen" mit 0 und 1 begrenzt, richtig? Die Menge ist begrenzt aber dennoch unendlich, oder? Also ist der Raum im Universum endlich, aufgrund einer bestimmten Massezahl (mal abgesehen von der dunklen Masse die Forscher theoretisch nachgewiesen haben, die wir aber aufgrund möglicher fehlender 5-dimensionalen Kenntnisse nicht sehen können ^^), jedoch ist er unbegrenzt, da das Universum an sich unendlich ist, und somit keine Grenzen für den Raum und die Objekte darin setzt, richtig? ^^

Kommentar von NoHumanBeing ,

Nein, der Raum ist wohl endlich, das heißt er hat wohl endliches Volumen, aber er ist unbegrenzt, das heißt Du kommst nie an einen "Rand".

Vergleiche: Die Oberfläche einer Kugel (die ja gewissermaßen ein zweidimensionaler "Raum" ist) ist endlich (A = 4 * Pi * r²), aber (als zweidimensiones Objekt) unbegrenzt. Solange Du Dich nur in den zwei "Raum"-Dimensionen (Nord/Süd, West/Ost) bewegen kannst, kommst Du nie an einen "Rand".

Das heißt das Volumen des Universums kann endlich sein und auch die maximale Länge einer direkten Verbindung zwischen zwei beliebigen Punkten im Universum kann endlich sein, ohne dass das Universum begrenzt sein, also einen "Rand" haben müsste.

Kommentar von spaeschel85 ,

Von dem Kugelvergleich habe ich schon mal gelesen. Ich finde den Vergleich faszinierend aber für manche Leser schwer zu verstehen.

Es wäre wie bei dem Spiel Pacman: Ich verlasse das 2-dimensionale Spielfeld am rechten Rand, und erscheine wieder am linken Rand.

(Nehmen wir für einen Moment an, eine Geschwindigkeit schneller als Licht wäre möglich.) Würde ein Reisender im Universum immer in eine Richtung fliegen, flöge er nicht unendlich weit, sondern er flöge im Kreis und käme an seinem Startpunkt wieder heraus.

@NoHumanBeing Korrigiere mich im Notfall und entschuldige meine stark vereinfachten und übertragenen Beispiele. Mir gehts darum, dass sich die Leser ein in sich gekrümmtes Universum mit endlicher Masseleichter bildlich vorstellen können.

Antwort
von Mallewalle, 144

Das ist eigentlich eine guter Beitrag. Ich habs bisher so verstanden, dass das Universum nicht dort aufhört wo der letzte Stern und der letzte Planet aufhört, der Raum an sich soll unendlich sein, egal wie viel Masse sich darin befindet. Es exestierte ein Raum, bevor Masse entstand. Allerdings bringst du mich grad zum Nachdenken um das Vakuum, also der Raum indem wir uns befinden, nicht mit dazu entstanden ist. Oder verstehe ich grad irgendwan falsch?

Antwort
von kiziowana, 541

Viele Wissenschaftler sind der Meinung, dass wir uns in einer
Endlosskette von Universen befinden, das nennt man Mutliversumstheorie.

Kommentar von NoHumanBeing ,

"Viele Wissenschaftler" ist übertrieben. Die Existenz von Multiversen ist äußerst hypothetisch. ;-)

Antwort
von IchBinIch77, 242

Das Universum ist insofern unendlich als dass es für uns unmöglich ist jemals den Rand sehen oder gar hin zu fahren. Weil es sich ja mit Lichtgeschwindigkeit ausbreitet. Das heißt wir müssten mehr als Lichtgeschwindigkeit fliegen um dem Rand näher zu kommen und das noch  seeeehr lange Zeit.

Antwort
von ErikSchweizer, 363

Gute Frage Meiner Meinung nach Solange E= mc2 ist wird das Universum immer weiter wachsen solange so genannte Schwarze Löcher Materie absorbieren ohne Energie auszusenden 

Kommentar von Dino2001 ,

Weil das Universum nicht endlich sein kann, haben wir gesagt, das es unendlich ist, obwohl das genauso unmöglich ist. Wir haben uns die unendlich Erklärung ausgesucht, weil wir uns Unendlichkeit nicht vorstellen können, und dass noch ein wenig gedanklichen Spielraum lässt.

Antwort
von J0h4ann3s, 185

Gute Frage.

Ich (und wohl auch kein anderer auf dieser Welt) kann dir diese Frage beantworten, aber ich denke dass das Universum nicht unendlich sein kann, da es ja wie du gesagt hast aus endlicher Masse besteht und etwas endliches ja immer ein Ende hat. Damit wäre diese Frage ja theoretisch geklärt, aber mal angenommen das Universum hat ein Ende, beispielsweise bei 100.000.000.000 Lichtjahren, was liegt hinter der Grenze des Universums. Ich denke, dass die Menschheit diese Frage irgendwann beantworten können wird, wir das alle wohl nicht mehr Erleben werden, es sei denn man erfindet noch in unserer Lebenszeit eine Möglichkeit des Unendlichen Lebens.

Kommentar von iwundami ,

Wir können zwar nicht aus unserem Universum heraus (weder hinaussehen noch hinausfliegen) aber wir können beobachten, dass das Universum sich in eine Richtung stärker ausdehnt. Es scheint also so,dass etwas von außerhalb unseres Universums die Galaxien im "Norden" unseres Universums, Sternbild Fuchs glaube ich, stärker anzieht. Da kommt dann die M-Theorie ins Spiel. Die besagt, dass es ziemlich wahrscheinlich ist, dass es multiple Universen gibt. Als Bild stelle dir einen Wasserkocher aus Glas vor, der das darin enthaltene Wasser zum Sieden bringt. Wenn es anfängt zu kochen lösen sich wie aus dem Nichts vom Grund des Wasserkochers Blasen - und zwar nicht eine Einzelne ("Wumm!") genau zum Zeitpunkt des Kochens ("Urknall"), sondern abertausende, viele gleichzeitig aber auch viele nacheinander. (Jede Blase wäre also bildlich ein Universum das mit seinem eigenen Urknall vom Wasserkocherboden abhebt.) Wären wir in einer dieser Blasen könnten wir nicht die anderen Blasen sehen, aber wir könnten, bevor unsere Blase an der Oberfläche zerplatzt, doch einiges herausfinden. Z.B. wo befinden wir uns innerhalb der Blase, wie lange gibt es schon die Blase, aus was besteht sie, dehnt sie sich aus, schrumpft sie und vielleicht auch wie (un/endlich) groß ist unsere Blase? Den Wasserkocher selbst werden wir niemals identifizieren, wir werden ihn weiterhin "Gott" nennen, aber vielleicht entdecken wir einen Beweis für die Existenz zumindest einer weiteren Blase ...

Antwort
von Derhase19, 476

Das Universum wird irgendwann aufhören zu expandieren, somit ist der Kosmos, wie wir ihn kennen endlich, was m.E aber nicht bedeutet, dass nicht ähnliche Bedingungen wieder entstehen können. Manche Wissenschaftler behaupten ein Paralleluniversum jenseits schwarzer Löcher, meine Vorstellungskraft hört mit den schwarzen Löchern auf, weil ich mir nicht verbildichen kann, wie Raum und Zeit verzerrt wird!

Antwort
von Vivibirne, 415

Es kann auch zeitlich unbegrenzt sein. Ich denke es würde der Menschheit weiterhelfen wenn Albert Einstein noch hier wäre. #sotrue

Kommentar von CapKlebestift ,

Der gude alde Albert Einstein... :')
RIP Albert

Kommentar von Vivibirne ,

Rip :/

Antwort
von grtgrt, 561

Bitte lies http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2014/07/21/ist-das-universum-unendl...

Dieser Artikel (eines Fachmanns für Astronomie und Kosmologie) endet auf Seite 2 mit der Aussage: 

Wie gesagt: Wir wissen nicht genau, welche Form das Universum hat. Aber alles deutet derzeit darauf hin, dass es flach ist. Und unendlich groß.

Antwort
von Ontario, 41

Das Universum könnte unbegrenzt sein aber nicht unendlich.?  Ob der Mensch jemals diese Frage lösen wird, ist kaum anzunehmen. Man könnte sich die Frage stellen, welche Form letztendlich das Universum haben könnte ? Ist es eine grosse Hülle in der sich alles bewegt, oder eben etwas, das ohne Raum ist, was unendlich und somit unbegrenzt wäre. Es gibt viele wissenschaftliche Theorien, aber keinerlei Beweise. Es wird wohl bei den Theorien bleiben. Wir sind nur begrenzt in der Lage , die Weiten des Universums zu erforschen. Wir können Satelliten in den Raum schicken, die eben auch nur eine gewisse Strecke zurücklegen können. Jetzt wurde ein Satellit zum Mars geschickt. Dieser benötigt über 260 Tage um am Ziel anzukommen und der Mars ist gemessen an den Weiten des Alls, ein naher Planet. Planeten die Lichtjahre von uns entfernt sind, werden wir nicht , auch nicht mit Satelliten erforschen können. Dazu ist unser Leben zu kurz.

Antwort
von Galgon, 14

Moin.

Die Frage ob es wirklich was gibt was unendlich ist wird dir wohl keiner beantworten können, auch kein Wissenschaftler, Sie wissen nichteinmal wie morgen das Wetter wird wollen aber versuchen zu bestimmen wie alles entstanden ist bzw wie groß es ist.

Woher wollen die "MENSCHEN" wissen ob das universum Alles ist ? vllt steckt dort viel mehr dahinter und das währe wieder das was keiner genau sagen kann, und bislang gibt es nur eine Urknall "THEORIE" ob es ihn überhaupt gab weiß auch niemand von uns Menschen.

Und es heißt auch das Sachen aus dem Nichts entstehen können, Jedoch muss man sich jetzt ersteinmal die Frage stellen "was ist denn überhaupt das Nichts" ? Es soll ja alle mit elektro geladenen Teilen angefangen die einfach aus dem Nichts gekommen sind und durch Temperatur das ganze hier geformt haben sollen... Jetzt die Frage woher soll die Temperatur überhaupt gekommen sein ?

Der Mensch weiß nicht was mit ihm vor seinem Leben gewesen ist und er weiß auch nicht was mit ihm nach seinem Leben passieren wird und das ist auch gut so,Ich kann mir vorstellen das das menschliche Denkvermögen so begrenzt ist das er nie zu Lebzeiten wissen wird was das ALLES überhaupt ist und wo es her kam.

Und warum sollte unser Universum das einzige Universum sein ? vllt sind ja 900.000.000.000. Universen in einem viel größeren Universum und das wiederrum in einem, Und das alles steht vllt bei jemanden in einer kleinen Kugel auf dem Tisch und das selbe mit dem seiner Welt.

Und jetzt nochmal zur Frage, warum kann es unendlich sein, Es wird dir wie ich es oben schon schrieb KEINER sagen können ob es unendlich ist auch kein Physiker, da ein Physiker auch nur mit den Sachen herum forschen kann die er kennt er kennt nur die physikalischen Gesetzte die er bislang finden konnte und nichts anderes, und warum sollte es wie ich auch schon sagte nicht noch viel mehr geben ?

Stell dir mal einen Apfelbaum vor unter dem ein Apfel liegt, nun befrage leute woher der Apfel kam und die meisten werden sagen "er kam von dem Baum" was ist aber wenn ihn dort jemand hin gelegt hat ? Der Mensch wird nie wissen ob der Apfel nun von dem Baum kam oder nicht, ledigtlich der Baum könnte es wissen oder der der den Apfel dort positioniert hat.

Wie schon jemand sagte, Der Goldfisch in seinem Glas kennt nur das Gals in dem er sich befindet und auch den Raum in dem das Glas steht, Der Mensch kennt auch nur Das was er sehen kann aber er kennt nicht den Raum in dem er sich befindet bzw das um den Raum herum ! "S.H"

Ich freue mich über Kritik, jedoch wird es nicht viel Kritik geben können da mir das gegenteil von dem was ich dort geschrieben hab nicht bewiesen werden kann,das an alle Hobby Physiker oder Astrophysiker ^^

Antwort
von Schlauerfuchs, 415

Das weiß niemand ob es das ist.

Da gibt es verschiedene Theorien darüber, wie gesagt Theorie. ...

Antwort
von dompfeifer, 968

Das Universum ist von endlicher Größe ohne Begrenzung, so ähnlich wie die Oberfläche einer Kugel.

Kommentar von akinat0r2000 ,

Kein gutes Beispiel. Auf einer Kugel kommt man wieder da hin, wo man war. 

Kommentar von dompfeifer ,

Genauso verhält sich das mit dem Universum, da führt jede Richtung zum Ausgangspunkt zurück. Deshalb ist das Beispiel so gut!

Kommentar von NoHumanBeing ,

Und Du weißt, dass das im Universum nicht so ist?

Kommentar von universal1997 ,

Wenn man auf den Luftballon zwei Punkte zeichnen würde, die für zwei Planeten stehen würden, würden sie sich immer weiter voneinander entfernen

Antwort
von 2001Jasmin, 247

Ich habe irgendwie das Gefühl, dass man zu allem unendlich sagt ( Zahlen, Universum..) weil man sich deren Grösse nicht so recht vorstellen kann.

Kommentar von HkBr97 ,

Naja Zahlen sind unendlich. Ich meine du kannst doch immer noch eine Null anhängen

Antwort
von Marinaelisa, 254

Ich glaube, das hängt damit zusammen, dass wir Menschen nicht in mehr Dimensionen denken können. Vielleicht ist das Universum in einer Dimension begrenzt, die wir nicht kenne. und nicht im Stande sind, sie wahrzunehmen.

Kommentar von NoHumanBeing ,

Wenn es in den uns bekannten unbegrenzt ist, dann ist es auch "global" unbegrenzt.

Antwort
von Loui95fcb, 167

Schon Einstein sagte "es gibt zwei Dinge die unendlich sind: das Universum und die menschliche Dummheit wobei ich mir beim Universum nicht sicher bin"

Antwort
von JipsyRIP, 374

Ich denke, dass wir uns nicht vorstellen können, wie gross das Universum ist und wir auch nicht wissen wie gross es ist. Ausserdem könnten wir uns nicht vorstellen und wir wissen auch nicht wie es enden würde. Also sagen wir: es ist unendlich gross.

Antwort
von VanModers, 579

Das Universum muss nicht unbedingt räumlich unbegrenzt sein. Es kann auch zeitlich unbegrenzt sein oder in höheren Dimensionen

Antwort
von Birkenbihl, 131

Hey, was du gesagt hast ist allen im Endeffekt richtig. Allerdings ließ sich die These, das das all unendlich ist nie wirklich bestätigen. Es gibt viele Thesen, z.b. Das sich das all in Lichtgeschwindigkeit ausbreitet. Kann reintheoretisch sein. Aber man muss sich vorstellen, wenn man denkt das das all endlich ist, wie es am Ende aussieht. Dafür sind wir nicht ausgelegt. Das ist genauso, wie wenn man sich vorstellen möchte, wie die Farben von Außerirdischen aussehen. Wir kennen nur die "irdischen" Farben, und diese Vorstellung übersteigt unsere Intelligenz.

Hoffe, ich habe Dir geholfen.

Antwort
von Tulpengirl, 370

Es kann sein das es unendlich ist, vielleicht aber auch nicht. Unsere Technik ist nicht so weit das wir es erforschen können. Wir können nur Theorien aufstellen.
Als ich klein war habe ich mich immer gefragt was hinter dem Universum ist, also da wo wir noch nicht geforscht haben. Gibt es das eigentlich? Das hinter dem Universum. Irgendwo muss es ja vorbei sein. Aber was wäre dann dahinter?
Es sind unendlich viele Fragen die man stellen kann, und die Wahrscheinlich niemand beantworten kann. Ich finde es ungeheuer spannend darüber nachzudenken weil man sich im Prinzip seine eigene Antwort ausdenken kann.

Kommentar von Knowing28 ,

Stell dir mal vor, hinter dem
Universum ist Wasser. Einfach Wasser. Nur Wasser. Denn ohne Wasser kein Leben.

Kommentar von NoHumanBeing ,

Unendlich viel Wasser oder wie? ;-)

Und warum unterliegt das nicht der Gravitationswirkung und strömt "hinein"?

Kommentar von NoVLeDoPe ,

Gute Antwort. 😉

Kommentar von Tulpengirl ,

Wenn ich mir vorstelle das dahinter Wasser ist, würde ich mich fragen was nach dem Wasser kommt. Oder wie weit die Unendlichkeit wäre. Also wie viel Raum zur Verfügung steht. Und was trennt das Wasser vom Universum?

Danke NoVLeDoPe :)

Antwort
von LiemaeuLP, 272

Wenn das Unviversum nicht unendlich wäre was wäre dann hinter seinem Ende? Wenn es ein begrenzter Raum ist was ist dann um den Raum drumherum?
Der Mensch kann sich keine Unendlichkeit vorstellen

Kommentar von deepxpalexblue ,

Weitere Universen? Vielleicht gelangt man dorthin ja auch durch ein Wurmloch, sozusagen als Abkürzung. Müsste die Menschheit halt mal erforschen.

Antwort
von Trimilur, 136

Ich gebe dir mal einen rationalen Denkanstoß:

Das Kosmologische Prinzip lautet:

Auf großen Skalen ist das Universum im Durchschnitt homogen und isotrop (d.h. hat an jedem Ort und in jede Richtung die gleichen Eigenschaften) Weiterhin hast du schonmal die folgende Erkenntnis gemacht: "Nachts ist es dunkel"

Wenn nun das Universum unendlich ist und ueberall so viele Sterne waeren wie im beobachtbaren Bereich (Kosmologisches Prinzip) wuerde daraus logisch folgen, dass der Nachthimmel hell ist, da von absolut ueberall Sternenlicht auf uns einstrahlt.

Da dies nicht so ist folgt rational: Das Universum ist endlich.

Gehen wir ausschließlich vom Raum aus so muss man sich fragen, wenn nur die Sterne in einem endlichen Raumgebiet existieren und sich das Universum nachweislich ausdehnt, weßhalb sollte sich ein unendlicher leerer Raum ausdehnen, bzw. ist das pauschal ueberhaupt definierbar? (wahrscheinlich schon, dann ist unser beobachtbares Universum aber dennoch nur aus dem beobachtbaren Massen und dem Raum definiert, wodurch der potenziell unendliche und vor allem leere Raum um uns herum eher das ist was "dahinter" ist und nicht unser beobachtbares Universum)

Der BigBang ist recht fest durch die Hintergrundstrahlung und Entwicklung gemäß Dopplerverschiebungen (Rotverschiebung sich entfernender Galaxien) und dem alten Universum durch Beobachtungen in der Vergangenheit (Lichtlaufzeit) abgesichert. Somit laesst sich dadurch auch darauf schließen, dass der Raum einmal entsprechend klein war.

Die Frage: "was ist dahinter" vermag ich jedoch nicht zu beantworten.

Antwort
von RunnerHH, 250

Hi, das ist eine gute Frage, finde ich. Es ist wohl nicht 100%ig klar, ob der Raum als solches eventuell doch unendlich groß ist - man muss aufpassen, denn der Raum heißt nicht gleich unser Universum. 

Ich persönlich glaube an die anerkannten Theorien, heißt aber nicht, dass der Raum trotzdem nicht schon vorher da war ;) und unser Universum zwar endlich ist mit all seinem "Rotz", der Raum aber unendlich - who knows??

Antwort
von Shiverello, 279

Da das Universum expandiert, ist es nicht unendlich. Wie schnell es genau expandiert und was am Ende passiert weiß man nicht. es gibt aber zwei Theorien:

Das Universum expandiert so lange weiter, bis alles kalt und ohne Energie ist

Irgendwann übernimmt die Schwerkraft wieder die oberhand, das Universum zieht sich wieder auf einen Punkt zusammen und es gibt (vielleicht) einen neuen Urknall

Kommentar von Shiverello ,

Von "außerhalb des Universums" ist es endlich, aber der "Rand" ist unerreichbar weit weg und entfernt sich ständig und da das Universum vermutlich rund ist, gibt es von "innen" kein ende

Kommentar von NoHumanBeing ,

Irgendwann übernimmt die Schwerkraft wieder die oberhand, das Universum zieht sich wieder auf einen Punkt zusammen und es gibt (vielleicht) einen neuen Urknall

Das ist nur der Fall, wenn das Universum eine sphärische Topologie bildet. Das weiß man nicht so genau. Es könnte auch einen hyperbolische Topologie bilden. Dann wird es in einem "big rip" enden. Oder das Universum könnte eine flache Topologie bilden und nach einer unendlich langen Zeit eine endliche Ausdehnung haben.

Wenn es eine flache Topologie bildet, muss es aber aktual unendlich groß sein. Ob es etwas aktual unendlich großes gibt, ist in der Wissenschaft sehr umstritten. Im Moment dürfte man mehrheitlich davon ausgehen, dass es nur potentiell unendliches gibt. Die flache Topologie ist damit eher unwahrscheinlich, da sie eine größere Anzahl unbewiesener Annahmen benötigt.

Kommentar von OlliBjoern ,

Insgesamt gibt es sogar 3 Theorien:
"the big freeze" fortdauernde, gleichmäßige Expansion; irgendwann werden alle Sterne erkaltet sein und verlöschen (und schwarze Löcher halten sich noch lange)

"the big rip" beschleunigte Expansion; dann werden alle Strukturen verschwinden (auch schwarze Löcher, und Quasare)

"the big crunch" Kontraktion des Universums; war früher eine wichtige Theorie, ist in der Zwischenzeit wieder etwas unwahrscheinlicher geworden

Antwort
von universal1997, 278

Das Universum ist endlich, dehnt sich aber seit dem Urknall immer weiter aus. Es ist wie ein Luftballon, der immer größer wird.

Grüße

Kommentar von Shitpassiert83 ,

Genau, und irgendwann knallt es wieder.

War kein Scherz. Jetzt kann ich darüber selbst philosophieren.

Antwort
von luvU2, 269

Da Universum ist endlich. Du sagst es ja, es dehnt sich aus. Also muss das universum ein ende haben, damit sich überhaupt etwas ausdehnen kann. Die Ausdehnung ist unendlich, nicht das Universum.
Kannst du mir folgen?

Kommentar von robinscherbe ,

Ja aber wenn es sich ausdehnt, muss es doch eine räumliche dimension geben inder es sich ausdehnt, denn ohne platz kann es sich nicht ausdehnen

Kommentar von NoHumanBeing ,

Auch ein aktual unendlich großer Raum (sofern so etwas denn existieren kann) kann expandieren. Die Abstände zwischen den Punkten im Raum können sich vergrößern.

Stelle Dir einfach ein kartesisches Koordinatensystem über einen Euklidischen Raum (z. B. R^3) vor. Die Achsen sind im Grunde unendlich weit ausgedehnt. Und nun skalierst Du die Beschriftung an allen Achsen, sodass die Eins "näher zum Ursprung rückt" oder "sich weiter davon entfernt". Schon hast Du "einen unendlich großen Raum skaliert".

Antwort
von jessismile69, 118

falls es ein "Ende" geben sollte, kann es ja auch nicht einfach aufhören. Was sollte dann dahinter sein? Solche Fragen liegen leider über unserer Vorstellungskraft.

Antwort
von TheJoschi2000, 151

Unser Physiklehrer: ,,Das Universum ist wie eine Orange, es ist endlich, nur man merkt es nicht wenn man einmal rundherum gegangen wäre.''

Antwort
von Agha18, 213

Das mit dem Urknall muss nicht stimmen ist ja nur eine Theorie..

Kommentar von NoHumanBeing ,

Bitte den Begriff "wissenschaftliche Theorie" nachschlagen.

Viele Menschen verwechseln ihn mit "wissenschaftlicher Hypothese" (am besten auch gleich nachschlagen).

Eine Hypothese ist eine unbewiesene Annahme. Eine Theorie ist etwas anderes.

Kommentar von Jessi1433 ,

Die Urknalltheorie ist eine anerkannte wissenschaftliche These.

Antwort
von tenniskekz, 216

Das Universum breitet sich dauerhaft, also in Lichtgeschwindigkeit aus.

Kommentar von CapKlebestift ,

LOOOOOOOOL

Kommentar von NoHumanBeing ,

Was ist daran so lustig? Wenn es Raum gibt, der "jetzt" noch nichts enthält, wird dieser "bald" Photonen enthalten.

Diese Aussage ist zwar wenig wert, weil es ja ohnehin keine "globale Zeit" gibt, aber Du verstehst, was ich meine. Licht wird immer das sein, das zuerst "eintrifft", auch dort, wo noch keine Materie ist.

Kommentar von tenniskekz ,

Jedoch gibt es etwas über Lichtgeschwindigkeit hinaus, welches Phänomen Forscher auch jetzt immer noch nicht verstehen. Es gibt Photonen die miteinander 'verbunden' sind und sich exakt gleich Verhalten. Dieses photonenpaar kann Daten wie driftgeschwindigkeit ohne jegliche Verzögerung zum anderen vermitteln. Also schneller als Lichtgeschwindigkeit.

Kommentar von NoHumanBeing ,

Was Du meinst ist Quantenverschränkung, allerdings ist die sehr wohl "verstanden". Allerdings lässt sich damit nachweislich keine Information übermitteln. Die Postulate der speziellen Relativitätstheorie werden durch die Quantenverschränkung nicht verletzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community