Frage von GGedankenfabrik, 85

Wieso kann das Leben ncht so wie in Jane Austin Filmen sein?

Es ist traurig, wenn man seit seiner Kindheit Filme und Bücher von Jane Austin schaut und liest, sich ein festes Bild von Liebe macht und dann mit 18 Jahren realisieren muss, dass es in den wenigsten Fällen tatsächlich so romantisch und liebevoll ist. Mich macht das wirklich gerade sehr traurig. Kann das jemand nachvollziehen? Geht es Dir vielleicht auch so? Für einen solchen Menschen wie mich ist die Partnerwahl sehr schwierig, weil ich eben eine solche Festgefahrene Meinung bzw. Vorstellung schon seit meiner frühen Kindheit habe. Naja..vielleicht muss ich noch ein bisschen auf der Weide stehen bis ich checke was in der Realität angeht. Noch zählt für mich jedenfalls meine Wirklichkeit. Mich würden eure Storys auch interessieren! -Falls es euch ähnlich ergeht wie mir. ;) Dankeschön für alle Antworten!

Expertenantwort
von pingu72, Community-Experte für Liebe, 38

Na da bin ich froh dass du nicht all die Jahre Alienfilme geschaut hast... mal im Ernst, du bist erst 18!!!! Du kannst noch gar nicht wissen was alles auf dich zu kommt. Liebe hat sehr viele Facetten, und du wirst sie bestimmt noch kennenlernen. Der Traumprinz steht nicht mal eben um die Ecke... hab Geduld. 

Antwort
von versus00, 42

Ich mag Jane Austens "Pride and Prejudice" auch ganz gerne (als Junge, muss man mal betonen!).

Es kann im echten Leben nicht so sein, weil es eben eine Fiktion ist, eine Sehnsucht. Das gibt es in Büchern bzw. Filmen eben oft. Diese Bücher bilden nur einen Teil der Realität ab. Das Konfliktpotenzial in Beziehungen und menschliche Schwächen werden ausgeblendet bzw. so dargestellt, dass sie letztendlich ins "Heile-Welt-Bild" passen.

Es ist ein bisschen so wie als würde ein Star-Trek-Fan fragen: "Warum können wir uns nicht auf fremde Planeten beamen?". Weil es halt nicht geht! Weil es halt nur im Film geht!

Daran musst Du Dich wohl leider gewöhnen. Du wirst immer wieder enttäuscht werden, wenn Du mit Deinen jetzigen Erwartungen an die Sache herangehst. Trotzdem viel Erfolg in der Liebe! :)

Kommentar von GGedankenfabrik ,

Vielen Dank für deine Antwort! Deine Worte sind für meinen Verstand sehr bestätigend! :) -Den muss ich by the way noch mehr in meinem Leben einsetzen. :D Krass, Du bist der erste Mann, der Stolz und Vorurteil mag! Möchtest du mich heiraten? (Falls du noch nicht vergeben bist) *-* (:D)

Kommentar von versus00 ,

Gern geschehn, freut mich :)

Verstand kann in der Realität tatsächlich nicht schaden :D Aber träumen ist ja erlaubt ;)

Haha 2 gute Nachrichten für Dich: Ich bin nicht vergeben und in einem passenden Alter. :D Wann hättest Du Zeit für die Hochzeit? ;D

Kommentar von GGedankenfabrik ,

Zum Glück ist Träumen erlaubt! Das macht das Leben gleich viel schöner. Aber noch schöner ist es, wenn sich die Träume auch verwirklichen: Nächstes Jahr wäre gut. Erstmal möchte ich nämlich mein Abitur gut bewältigen. Hmhmh ich glaube am schönsten würde ich eine kleine Hochzeit mit den engsten Freunden und der Familie finden. Am liebsten an einem besonderen Ort. Vielleicht in Kambodscha. Irgendetwas außergewöhnliches zumindest. Vorher sollten wir noch den Charakter des anderen kennenlernen, gut finden und ihn bzw. uns lieben lernen....dann noch ein paar Pferde gemeinsam stehlen und ab unter die Haube. Einverstanden? ;D

Kommentar von versus00 ,

Einverstanden, chérie :D

Antwort
von derMannohnePlan, 22

Deine Wirklichkeit, sind Deine selbst erfundenen Gedanken über die Wirklichkeit. Oder eben über die Liebe.

Das Verlangen, in den persönlichen Beziehungen sicher zu sein, erzeugt unvermeidlich Leid und Furcht. 

Dieses Suchen nach Sicherheit fordert die Unsicherheit heraus. 

Hast Du in irgendeiner Deiner Beziehungen jemals Sicherheit gefunden? Hast Du das? Wenn wir lieben und geliebt werden, wünschen sich die meisten von uns Sicherheit in dieser Liebe. 

Aber ist das Liebe, wenn jeder seine eigene Sicherheit, seinen eigenen Weg sucht? Wir werden nicht geliebt, weil wir nicht zu lieben wissen. 

Was ist Liebe? 

Das Wort ist so belastet und verfälscht, dass ich es ungern gebrauche. Jedermann spricht von Liebe - jedes Magazin, jede Zeitung und jeder Missionar spricht unaufhörlich von Liebe. 

Ich liebe mein Heimatland, ich liebe meinen König, ich liebe irgendwelche Bücher, ich liebe diesen Berg, ich liebe das Vergnügen, ich liebe meine Frau, ich liebe Gott. 

Ist Liebe eine Idee? Wenn sie es ist, dann kann sie kultiviert, gehegt und gepflegt, herum gestoßen und verunstaltet werden, ganz nach Deinem Belieben. 

Wenn Du sagst, Du liebst Gott, was bedeutet das? Es bedeutet, dass Du die Projektion Deiner eigenen Vorstellung liebst, eine Projektion Deiner selbst, die in konventionelle Formen gekleidet dem entspricht, was Du für edel und heilig hältst. 

Ich glaube, dass eines absolut notwendig ist - und das ist Leidenschaft ohne Motiv, eine Leidenschaft, die nicht das Ergebnis irgendeiner Bindung oder Neigung ist, eine Leidenschaft, die nicht Lust ist. 

Ein Mensch, der nicht weiß, was Leidenschaft ist, wird nie um die Liebe wissen, weil die Liebe sich nur bei völliger Selbstlosigkeit entfalten kann. 

Ein Mensch, der auf der Suche ist, hat keine Leidenschaft. 

Der Liebe zu begegnen, ohne sie zu suchen, ist der einzige Weg, sie zu finden; man muss ihr unbeabsichtigt begegnen und nicht durch Anstrengung oder Erfahrung. 

Du wirst entdecken, daß eine solche Liebe zeitlos ist. Solche Liebe ist sowohl persönlich als auch unpersönlich, Sie gehört dem einen wie den vielen. 

Sie ist wie eine duftende Blume. 

Du kannst Ihren Duft wahrnehmen oder an ihr vorübergehen. 

Diese Blume ist für jeden da und besonders für den einen, der sich die Zeit nimmt, ihren Duft innig einzuatmen und sie mit Entzücken anzuschauen. Ob man ihr im Garten ganz nahe ist oder weit entfernt, für die Blume ist es das gleiche, weil sie voll des Duftes ist und ihn für jeden verströmt.

Expertenantwort
von knallpilz, Community-Experte für Film, 17

Wenn du wirklich solche unrealistischen Ansprüche hast, machst du es dir natürlich schwer mit der Partnerwahl und wirst höchstwahrscheinlich sehr lange warten müssen, wenn du nicht unverschämt Glück hast. Dass man den Richtigen kennenlernt, ist nicht garantiert (vielen passiert sowas nicht). Dass das Kennenlernen dann auch noch auf unfassbar romantische Art und Weise stattfindet ist natürlich genauso unwahrscheinlich.

Aber es kann sich natürlich jeder aussuchen, wen er an sich ranlässt und wen nicht. Man muss dann natürlich damit leben können, viel Geduld haben zu müssen, und mit Einsamkeit klarkommen.

Liebe und Romantik ist nicht dasselbe.

So viel zum Allgemeinen. Aber was meinst du denn eigentlich konkret?

Expertenantwort
von Flimmervielfalt, Community-Experte für Film, 29

Ich kenne das auch als Mann. Lange Zeit dachte ich, dass Frauen es toll finden würden, einen Mann kennenzulernen, der einer Idealisierung aus klassischer Frauenliteratur entspricht. Das Ding ist aber, als ich versuchte mir diese Figuren als Vorbild in Sachen Höflichkeit, Zuvorkommenheit und Freundlichkeit zu verinnerlichen, haben Frauen es oft als Fassade an mir eingeschätzt. Tatsächlich habe ich festgestellt, dass Frauen doch lieber einen Mann kennenlernen möchten, dessen Benehmen authentisch in unsere Zeit passt. Ich persönlich würde es vielleicht auch toll finden, in einer Zeit zu leben, als der Mann noch in seiner Begehrlichkeit das höchste Gut für die Frauen war. Heute ist man(n) ja nicht mehr als Konsumgut. Traurig aber wahr. Dummerweise sehen das im Umkehrschluss auch viele Männer an den Frauen so, weshalb Frauen es gar nicht mehr ernstnehmen können, wenn ein Mann auf die Wahrung seiner Charaktereigenschaften achtet. :/

Antwort
von FAThemaGlaube, 21

Das Leben kannst du dir nicht aussuchen du kannst froh sein das du eins hast und kannst das beste daraus machen :)

Antwort
von kawaiiakiko, 37

Kenne das. Ich lese viele Liebesromane oder schaue romantische Dramen, die mir ein wohl komplett falsches Bild von der Liebe aufzeigen. Meine Vorstellungen sind ebenfalls total unrealistisch, weswegen ich selbst mit 19 noch keinen Freund hatte.

Antwort
von yatoliefergott, 4

Mir geht es nicht so. Ich bin sehr froh, dass es nicht so ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community