Frage von 1900minga, 119

Wieso "kämpft" Antifa größtenteils gegen Polizei/Staat oder normale Deutschlandfunk und nicht gegen Rechtsextremisten?

Klar, Medien beeinflussen.

Aber man hat das Gefühl, dass Antifa gegen harmlose Menschen viel aggressiver reagiert, als gegen Rechtsextremisten oder Pegidioten etc...

Ich möchte ja keine Gewalt verharmlosen.
Aber solange sich die Extremisten selber die Köpfe einschlagen habe ich kein Problem damit.

Vllt ja sogar Antifaschisten mit einem GF-Account die Antworten können/möchten?

Antwort
von NUTZ3RNAME, 32

1. Pegida sind keine Rechtsextremen, es mögen welche dabei sein, genauso sind bei der Linken auf Linksextreme

2. Steht zwischen Rechten Demos und Linken Gegendemos (oder umgekehrt) ja immer die Polizei. Die meisten können eben nicht soweit denken dass sie auch nur ihren Job machen und die Demokratie schützen

Kommentar von 1900minga ,

1. habe ich auch nicht behauptet ;)

Antwort
von RasThavas, 46

Deine Wahrnehmung ist falsch

Die Antifa kämpft sehr wohl gegen Rechte Vollpfosten.

Was DU meinst, sind LINKE Vollpfosten, Also solche Schwachköpfe, wie der "Schwarze Block", die im Prinzip nicht viel anders sind, wie die Rechten Schwachköpfe. Beide Gruppen pöbeln um des pöbelns Willen, nicht mit einen nachvollziehbaren Grund.

Schau dich in der Linken Szene um, oder bei Links - Liberalen,dort sind beide Gruppen gleichermaßen verhasst.

Beispiel bei Facebook, eine coole Sau und aufrechter Mensch, der gegen Pegida und AfD steht, ist "Kapitän Schwandt" (Ein echte Kapitän, 80 Jahre alt): DER erntet mit seine Statement Haßtiraden von beiden Gruppen.

Das was als "Antifa" wahrgenommen wird, ist nicht die wirkliche Antifa.

DAS hier ist die wirkliche Antifa: Leute wie Tess Asplund

http://cdn1.spiegel.de/images/image-991010-breitwandaufmacher-jxqp-991010.jpg

Kommentar von RasThavas ,

"Schwarzer Block und Teile der Links Autonomen"

Kommentar von LenaSchmidt ,

Schwarzer Block ist auch nicht unbedingt schlimm. Ein paar Vollspasten sind immer dabei, aber der Großteil ist bei den Schwarzen aus Selbstschutz und zwar wie ich schon erleben durfte zu Recht.

Antwort
von Lightking, 72

Weil sie ihre Weltanschauung mit Gewalt durchboxen wollen, also kein bisschen besser als die Rechtsextremen.

Außerdem, so wie ich das gemerkt habe, hauen schnell ab wenn sie merken das die Rechten zurückschlagen.

Antwort
von barfussjim, 52

Sehe ich nicht so. Die Aktionen und Demos der Antifa richten sich hauptsächlich gegen Rechtsextreme und Neonazis und nicht gegen staatliche Institutionen. 

Auseinandersetzungen mit der Polizei gibt es in erster Linie bei Demos gegen Rechts, bei denen die Polizei die Sicherheit gewährleisten und die Neonazis vor Übergriffen schützen muss.

Antwort
von lupoklick, 12

ANTIFA wird doch nicht seine hassgeliebten BRAUNEN,

die beste Werbung seit den 1920ern  für sogenannte ROTE Schlägertruppen

bekämpfen und sich damit dem Vergessen ausliefern  ..

Kommentar von 1900minga ,

Ich glaube nicht, dass die Antifa den Krieg so schnell beenden kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten