Frage von Yuffie394, 78

Wieso ist mein Hund bei mir ganz ruhig?

Heyy.. mein kleiner senior (yorkshire terrier 16jahre) war letztes jahr mal ganz schön stark verschnupft und hatte auch ziemliche atemprobleme währenddessen.. nachts war es am schlimmsten.. da hat er nicht geschlafen und immer durchgehustet und so atemprobleme.. aber immer sobald ich ihn in meine arme genommen habe ear er total ruhig.. er hat normal geatmet und konnte dann auch schlafen.. Heute hat er zahnschmerzen und zittert die ganze zeit.. aber sobald ich ihn aufm oder im arm hab isser ganz ruhig.. er rennt mir auch ununterbeochen hinterher wenn ich weggeh.. ich würde gern wissen warum er bei mir so ruhig ist..? Ich weis dass hunde auf den menschen eine beruhigende art haben.. aber haben wir menschen das auch auf unsre tiere? Ich habe noch eine frage.. er hat öfters mal probleme mit seinen zähnen (zahnstein und paar oder 1 2 zähne müssen raus..) die kosten für die operation liegen bei über 240 euro.. ich schieb die op schon lange auf (ich weis das ist nicht gut) aber ich hab so große angst dass er die narkose nicht überlebt weil er halt doch schon ein paar jahre auf dem buckel hat.. die kosten könnte ich iwie aufbringen nur die angst ist so groß.. was würde das denn auch nach der operation heißen? Kann er dann wd normal fressen? Hat er dann trotzdem noch schmerzen? Im moment hat er 'nur' ab und zu zahnschmerzen die eig am nächsten tag wd total weg sind.. ich weiß nicht was ich tun soll..

Danke im voraus

Antwort
von brandon, 49

Das Dein Hund ruhiger wird wenn er nah bei Dir sein kann liegt wohl daran das er Dir vertraut und sich sicher bei Dir fühlt.

Zu der Zahn OP kann ich Dir nichts sagen außer das ich bei einem älteren Hund auch Bedenken hätte. Sprich am besten noch mal mit dem Tierarzt über Deine Sorgen.

LG

Kommentar von Yuffie394 ,

wie süß :) habe es ihr schon öfters gesagt aber sie hat keine bedenken.. dafür ich umso größere.. :/ danke für deine antwort :))

Antwort
von xttenere, 44

kein seriöser Tierarzt wird einen 16 Jahre alten Hund in Narkose legen...die Gefahr, dass er nicht mehr aufwacht ist zu gross.

Du solltest das Futter wechseln, damit Dein Hund nicht mehr allzu stark beissen und kauen  muss. Den Zahnstein und den damit verbundenen Mundgeruch hat er halt nun mal...da hättest Du wesentlich früher reagieren müssen. Ändern kannst Du jetzt in diesem hohen Alter nichts mehr.

Durch Deinen Körperkontakt gibst Du dem Kleinen ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit....daher wird er ruhig. Auch sind alte Hund nicht gerne alleine...auch wenn sie es zuvor gewohnt waren...sie leiden, und *kleben* richtig an ihrem Herrchen / Frauchen.

Gib dem Kleinen die letzten Tage / Monate noch die Geborgenheit, die er bei dir sucht....viel mehr kannst Du nicht tun.

Kommentar von Yuffie394 ,

letzten monate??? tage?? ich hätte mein hund schon gern länger.. er ist eigentlich auch noch recht munter.. nur halt eben die zähne.. früher.. ich habe ihn erst seit 3 oder 4 jahren ca.. früher hatte ich noch keinen job da ich zur schule ging und davor war er bei meiner oma bis sie eben verstorben ist.. die tierärztin meinte es wäre kein problem da die narkosen heutzutage sehr verträglich sind und so weiter aber bedenken hatte ich eben trotzdem immer.. das mit dem fressen werd ich machen danke :) und die geborgenheit auch.. ich liebe mein kleinen pupser mehr wie sonst was <3 danke :)

Kommentar von xttenere ,

ich versteh Dich nur zu gut.

letzten Freitag mussten wir unseren knapp 15 Jahre alten Rambo erlösen. Bei ihm wurde 2 Jahre zuvor ein Tumor entdeckt. Eine OP kam nicht in Frage, da der Tierarzt in diesem Alter eine Vollnarkose ablehnte. Aber er bekam gute Schmerzmittel, und war bis am letzten Freitag noch gut beieinander. Dann kippte er plötzlich um und krampfte...auch Spritzen halfen nichts mehr. Wir mussten ihn gehen lassen...auch wenn`s noch so weh tat.

Geniesse die Zeit, die Euch beiden bleibt, ihr habt beide mehr davon, als durch eine OP bei der man nicht weiss, wie sie aus geht

Kommentar von Yuffie394 ,

ohje.. das tut mir sehr leid :( ich werde jede minute mit ihm genießen ich hab nur angst was ich mache wenn es wirklich so weit ist :( dann hab ich meinen besten treuen freund nicht mehr.. ich finde es nur komisch dass meine tierärztin es sofort machen würde.. aber ich glaube ich brauche einen neuen tierarzt.. als er diesen schnupfen hatte hatte sie ihm soo viel gespritzt und geröntgt und ich musste da fast mehrere hundert euro auftreiben und nichts half ihm bis meine mum im internet einen ähnlichen fall gelesen hatte und der nur eine allergie gegen heu hatte.. hatte ich beim tierarzt gesagt sie war eher skeptisch aber hat ihm trotzdem was dagegen gespritzz und ab dem nächsten tag ging es ihm dann sofort besser..

Kommentar von xttenere ,

gute Idee...hol Dir ne 2. Meinung ein.

Antwort
von eggenberg1, 14

dein hund   hat  zu dir  absolutes vertrauen-- wenn du  dich um ihn kümmerst,  dann ist alles  gut.

wegen der zanprobleme   bitte besprich das mit deinem arzt- viel  gibt es eine  art  dämmernakose  also keine tiefennarkose- denn  ständig zahnweh  ist  doch  für deinenhudn auch  nicht  wirklich  angenehm  und  vor allem sind  dannja  bestimmt auch entzündungen da, die  aufs herz gehen können..

aber das  wird dir  dein arzt am besten sagen können- viel  kannman auch  eine klinik ansprechen

16 jahre ist auch für einen yorki eien  schönes alter und  er sollte nicht  leiden müssen, wenn noch was zu machen ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community