Frage von C8888, 67

Wieso ist meine Mutter so herzlos?

hallo. ich mache eine Ausbildung zur mfa 3 lehrjahr war gestern asiatisch essen und hab nur 2-3 stundne geschlafen heute morgen hat es dann angefangen mit starken magenschmerzen schwinde & Augendruck ! hab mich krankgemeldet war beim Arzt wegen einer Krankschreibung ... Jetzt kommt mein Problem meine mutter meinte ich soll zu ihrer arbeitsstelle kommen und bei unserem auto warten habe ich davor geschrieben ob sie mich holen kann mir gehts ned gut . war da sie sieht mich meint is das dein ernst was hast du jz schon wieder ? ich erz ihr das sie meint so : ich schwöre es dir du wirst bald Gekündigt du bist jede woche krank ( ICH BIN NICHTMAL OFT KRANK , im monat vll1-2 und nicht jeden monat ) sie fährt mich zur arbeitsstelle ich meinte im auto zu ihr was bist du eig für eine mutter? bin raus vom auto und meinte GEH GEH sie wartete ich hab die krankscheeibung eingeworfen und bin nachhause gelaufen sie sieht es und drückt richtig auf gas ... ich bin so am ende ich habe keine Lust mehr auf mein Leben :( das zerstört mich sowas von :((((( ich könnte heulen wie kann sie nur wie ??

Antwort
von conelke, 61

Auch wenn Du selbst das nicht so siehst, ist das tatsächlich sehr oft krank, wenn man 1-2 monatlich fehlt. Im Grunde genommen darf man überhaupt nicht fehlen, es sei denn es geht gar nichts. Vermutlich sieht Deine Mutter das ähnlich und kann es nicht akzeptieren, dass Du wieder einmal nicht zur Arbeit gehen kannst oder willst. Manchmal muss man sich auch einfach mal zusammenreißen und gucken, dass man den Tag irgendwie übersteht. Deine Mutter ist nicht herzlos, sondern lediglich realistisch. Vielleicht geht es Dir heute tatsächlich mal so richtig schlecht, aber kannst Du das von den anderen Malen auch sagen oder hättest Du Dich da vielleicht doch aufraffen können, um zur Arbeit zu gehen? Wenn Dich die Reaktion Deiner Mutter schon so zerstört und Dir die Lust am Leben nimmt, dann könnte ich mir vorstellen, dass Du unter Umständen ein kleines Mimöschen bist, das sehr schnell entscheidet, zu Hause zu bleiben, wenn es mal nicht gut drauf ist. Vielleicht tue ich Dir unrecht, aber so kommt es zumindest rüber.

Kommentar von C8888 ,

Nein ich bin wirklich nicht oft krank im Text kommt das so rüber . Es ist nur 1 Tag keine ganze woche -.-

Kommentar von conelke ,

Wenn es immer nur ein Tag ist, dann kann es auch nicht wirklich eine ernsthafte Krankheit sein. Dem Arbeitgeber fällt so etwas negativ auf, auch wenn es nur ein Tag ist. Es gibt Leute, die sind dann oft montags krank, weil sie das Wochenende durchgemacht haben. Ein Arbeitgeber erwartet, dass man bei der Arbeit erscheint und seine Arbeit erledigt - auch wenn man den Kopf unterm Arm tragen muss. Wenn so etwas passiert, wird er schon selbst sagen, dass man wieder nach Hause gehen soll, um sich auszukurieren. Scheinbar geht es Dir ja auch wieder besser, sonst könntest Du hier jetzt nicht so schreiben. Und das meine ich...vielleicht wäre es gut gewesen, wenn Du es einfach probiert hättest, arbeiten zu gehen.

Kommentar von 5612Maria3478 ,

Ist ja umso merkwürdiger für deinen AG wenn du dann immer nur ein oder zwei Tage fehlst... Eine richtige Grippe oder Erkältung oder sonstiges wegen der man wirklich zu hause bleiben MUSS, ist niemals innerhalb ein zwei Tagen auskuriert. Das zeigt ja schon mal das du anscheinend einfach keinen Bock auf arbeiten hast, denn wenn du immer nur Tage Weise fehlst, kanns dir nie wirklich schlecht gehen... 

Antwort
von 5612Maria3478, 63

Ich finde ein bis zwei Tage im Monat, selbst wenn es nicht jedes Monat sein sollte, extrem viel :-O

In der Arbeit werden sie mit Sicherheit keine besonders hohe Meinung haben, wenn du so oft fehlst. (über Kollegen die oft krank sind wird sehr viel geschimpft!!!!)

Ich war in meiner 2 1/2 jährigen Ausbildung genau ein einziges mal wegen Grippe zu hause und selbst da hatte ich ein schlechtes Gewissen... 

Also ich verstehe deine Mutter wirklich, würde mich nicht anders verhalten. Sie hat halt einfach Angst, dass du bald ohne Ausbildung dastehst und dann nochmal was zu finden wird schwierig, da ein ArbeitsZeugnis entsprechend schlecht ausfallen wird.

Geh morgen wieder am besten in die Arbeit und versuch einfach mal bis zum Ende der Ausbildung nicht wegen jedem kleinen wehwechen Zuhause zu bleiben... 

Antwort
von schwarzwaldkarl, 45

Mal ganz davon abgesehen, dass Dein Text sehr schwer zu lesen ist, habe ich jetzt nicht unbedingt das Gefühl, dass Deine Mutter wirklich so herzlos ist. Vermutlich ist sie derzeit in einer nicht gerade tollen Situation, weil sie das Gefühl hat, dass ihrer Tochter nicht bewusst ist, was Verantwortung bedeutet. Grundsätzlich ist es ja nicht verkehrt, wenn Du gestern Abend asiatisch essen warst, aber warum hast Du danach nur 2 - 3 Stunden geschlafen? Klar, wenn es Dir nicht gut geht, machst Du halt krank, das kann man ein oder zwei Mal pro Monat machen, ist doch kein Problem. Aus Deine Aussage, dass Du jetzt am Ende wärst und keine Lust mehr aufs Leben hast, ist ja wohl total daneben. 

Vielleicht solltest Du Dir mal grundsätzliche Gedanken über den "Sinn des Lebens" machen und warum Du wegen sowas heulen könntest...

Kommentar von C8888 ,

danke für dein verständniss ... Ja ich konnte wegen den Schmerzen ned schlafen einfach ... Ja ich habe das mit kb mehr undso geschrieben weil ich einfach nur enttäuscht von der bin

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

ups, tut mir Leid, wenn Du es jetzt so verstanden hast, als hätte ich für Dein Verhalten Verständnis, ist garantiert nicht der Fall.


einfach nur enttäuscht von der bin


dieser respektlose Satz über Deine Mutter spricht Bände, Du hast keinerlei Respekt vor ihr, sie tut mir echt leid  :-(  

Du tust mir natürlich auch leid, weil es Dir offensichtlich nicht bewusst ist, was Du hier abziehst... 

Antwort
von KleinToastchen, 67

1-2 Mal im Monat IST viel, selbst wenn es nicht jeden Monat so ist.. Du kannst froh sein, dass du noch in der Ausbildung bist und da andere Regeln gelten. Bei einem normalen Job kann es deswegen wirklich zur Kündigung kommen, wenn du für den Betrieb nicht tragbar bist.. Deine Mutter sieht natürlich auch wie du dich verhältst und ganz ehrlich, aber wenn du am Vorabend auswärts essen gehst, gerade mal 2-3 Stunden schläfst und dann krank machst, dann würde ich als Mutter auch irgendwann nicht mehr gut drauf zu sprechen sein. 

Antwort
von hertajess, 4

Wäre ich Dein AG hätte ich Dich schon längst abgemahnt. Ich habe noch gelernt: 

Wer saufen kann kann auch arbeiten. 

An genau diesen Satz denkt jeder AG wenn ihm ein AN oder Azubi nur für so kurze Zeit eine AU vorlegt. Den AG interessiert da nicht ob Dir von Essen schlecht wurde oder von saufen. 

Und Du bist also nun angep weil Deine Mutter Dich auf die Realität aufmerksam macht? 

Na gut. Ist Deine Zukunft. Was regt sich Deine Mutter auch auf nur weil Du dabei bist den Weg Richtung Hartz-4 für immer einzuschlagen? 

Antwort
von BlackoutTime, 62

Im Monat 1-2 Mal krank zu sein, ist sehr oft!!! Auch wenn du nur jeden 2. Monat 1-2 Mal krank bist, ist das sehr häufig. Einfach davonzufahren, war von deiner Mutter natürlich auch daneben....wenn das mit dir aber schon jahrelang so geht, dann kann ich ihren Frust auch ein kleines bisschen nachvollziehen. Jetzt in diesem Fall kannst du vielleicht nichts dafür, weil das asiatische Essen schuld daran war... aber wie gesagt. 1-2 Mal im Monat krank ist extrem oft. Daran solltest du etwas ändern.

Kommentar von C8888 ,

Ja aber nicht jeden Monat vll alle 3-4 monate mal 1-2 mal ...

Antwort
von nope23, 24

also sry aber 1-2 Tage /Monat sind schon viel ich war dieses Jahr 4 Tage Krank wovon 2 Wochenende waren also ich kann dein Mutterschon verstehen

Antwort
von Kapodaster, 18

Da hilft auch kein Capslock: 1- bis 2-mal krank im Monat ist viel, und damit machst du dir weder unter den Kollegen noch unter den Vorgesetzten Freunde. Deshalb verstehe ich gut, dass deine Mutter sich Sorgen um deine Arbeitsstelle macht.

Selbstmitleid hilft dir genau so wenig weiter wie der Rant gegen deine Mutter.  Besser wäre es, wenn du für dich die Frage klärst, warum du deine Verpflichtungen so schleifen lässt.

Antwort
von M1603, 52

Wo deine Mutter Recht hat, hat sie Recht.

Ein-, zweimal im Monat ist nicht gerade wenig.

Antwort
von aribaole, 19

Deine Mutter hat Recht!

Antwort
von aramis2907, 40

Ist das eine Trollfrage?
Deine Mutter sorgt sich um Deine Ausbildung weil Du scheinbar keinen Bock hast zu arbeiten und Du erzählst hier, dass Du nicht mal oft krank bist - nur so ein- bis zweimal im Monat?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten