Frage von stolzauslaender, 493

Wieso ist Schweinefleisch in Deutschland erlaubt?

Guten Tag, Ich habe folgende Frage undzwar frage ich mich wieso Schweinefleisch in Deutschland erlaubt ist? Deutschland ist ein christliches Land, aber in der Bibel ist Schwein doch verboten worden und wird als unrein bezeichnet, das selbe zählt unter anderem auch für Shrimps und Krabben, daher verstehe ich nicht wieso es hier verkauft wird. Ich esse es zwar nicht aber es ist immer wieder ekelhaft wenn ich Leute sehe welche es essen oder ich irgendwo vorbei laufe wo es gegrillt wird und somit ich keine Wahl habe und das Ansehen muss.. Verstehe auch nicht wieso Schwein im Gegensatz zu anderem Fleisch so viel im Sortiment ist und beispielsweise Rind recht wenig.

Antwort
von Askomat, 206

Also erstmal gibt es hier traditionell viel Schwein, weil unsere Topographie und klimatischen Verhältnisse das zulassen und sinnvoll machen. Frisst weniger als Rind und bringt mehr als Geflügel. Schwein ist verboten weil es schnell verdirbt, inzwischen ist aber der Kühlschrank erfunden. Das du es eklig findest weil es verboten ist, macht keinen Sinn, es wurde dir anerzogen wie man Kindern beibringen kann niemals grüne t-Shirts zu tragen.

Antwort
von thorsengel, 292

Schwein ist billiger. Darum wirds viel verkauft.
Es ist erlaubt, weil wir eine strikte Trennung von Staat und Kirche haben. Jeder darf also selber entscheiden ob er sich an das hält was in irgendeinem religiösen Buch steht oder nicht.
Außnahme; Es würde gg ein geltendes Gesetz verstoßen.
Denn staatliche Gesetze stehen immer über religiösen und sind zudem für alle im Land befindlichen Leute geltend.

Kommentar von stolzauslaender ,

gute antwort, aber ich würde mir sorgen machen, grade weilnes so billig ist..

Kommentar von thorsengel ,

Tja, kauft man gutes, vom Metzger der seine Tiere nicht aus Massentierhaltung hat, dann ist es auch schon nicht mehr billig.

Kommentar von TaErAlSahfer ,

Ist ja nicht nur bei Schweinefleisch der Fall, auch Rinder und Geflügel werden in Massentierhaltung zB. häufig mit Antibiotika behandelt. 

Also am besten ist wirklich der Metzger seines Vertrauens, wo man dann genau weiß woher es ist.

Kommentar von mm78pr ,

Tja , das ist eine der schlechten deutschen Eingenschaften.
In Deutschland muss das Essen billig sein aber Autos und andere Güter werden für viel Geld gekauft.
In vielen anderen Ländern legen die Menschen mehr Wert auf gutes Essen und bezahlen auch mehr ... und bekommen dann auch gute Qualität.

Antwort
von jerkfun, 239

Ertens war Schwein aus religiösen Gründen niemals verboten.Allerdings gab es Hinweise,die im Altertum,mangels Kühlung und mangelnder Hygiene durchaus angebracht waren.Heute ist das nicht relevant.Du wirst ja nicht gezwungen überwiegend Schweinefleisch zu essen.Auch die Alternative Großwild,Niederwild,Schwarzwild,Fisch und Meerestiere,Lamm oder auch Pferd steht Dir doch zur Verfügung.Du mußt halt zum Jagdpächter,oder zum Pferdemetzger mal Kontakt aufnehmen.Leute,alles ist ein Angebot.Man muß halt auch mal auswählen wollen und können.Beste Grüße

Kommentar von hauseltr ,

Die altvorderen Juden werden auch gemerkt haben, dass der Verzehr von Schweinefleisch tödlich sein kann. Nämlich dann, wenn man es roh oder halbgar verzehrt = Trichinen!

Ergo verbietet man den Verzehr des "unreinen" Tieres!

Kommentar von jerkfun ,

Und genau diese Beschau ist usus.Selbst die ärmsten Selbstversorger in Deutschland haben darauf geachtet.

Antwort
von Miwalo, 156

Ganz ehrlich, ob man jetzt Rind, Schwein oder Pferd isst, ist vom Prinzip her egal.

Aber wenn es dich interessiert, es wurde im neuen Testament aufgehoben.

Vermutlich gab es damals eine Schweinepest. Später dann nicht mehr. Deswegen wurde es als nicht mehr aktuell empfunden. Heute müsste man wegen BSE eher vom Rind abraten.

Aber ehrlich gesagt sollte man lieber gar kein Fleisch essen.

Und die Religionen sollten auch mal wieder modernisiert werden. Sonst lebt man nach Regeln, die heutzutage keinen Sinn mehr ergeben.

Antwort
von PeVau, 153

Deutschland ist ein christliches Land, aber in der Bibel ist Schwein doch verboten worden ...

Diese Behauptung ist hier auf der Plattform schon etliche Male aufgestellt und genauso oft widerlegt worden. Ein biblisches Schweinefleischverbot gibt es nicht.

Vielleicht ist der Verzehr von Schweinefleisch auch der Grund, weshalb Europa den Orient wirtschaftlich, wissenschaftlich-technisch, kulturell und militärisch uneinholbar abgehängt hat?

Vielleicht ist es dem Denkvermögen nur zuträglich, alberne religiöse Speisegesetze als das zu behandeln, was sie sind, nämlich dummes Zeug?

Antwort
von MrHilfestellung, 259

Deutschland ist kein christlicher, sondern ein säkularer Staat.

Außerdem sind die meisten Menschen hier nicht streng religiös.

Kommentar von stolzauslaender ,

Was sehr schade ist, das sie nicht religiös sind.

Kommentar von MrHilfestellung ,

Finde ich nicht.

Kommentar von TaErAlSahfer ,

Finde ich auch nicht schade, hier darf eben jeder selber entscheiden, ob er religiös ist oder eben nicht. 

Und jeder darf auch selber entscheiden, was er isst.

Antwort
von hohlefrucht, 233

Ich denke, die meisten Schweine die hier zum Verzehr gelangen, haben gar keine Möglichkeit irgendwie unrein zu werden. Viele von denen armen Tiere haben noch nie ein Schlammloch zum herumsuhlen gesehen und kennen Natur auch nur aus dem Bilderbuch.

LG.

Kommentar von hauseltr ,

Schlammbäder gehören bei Schweinen zur Körperpflege, wie z.B. auch bei Elefanten! Ist nichts mit unrein!

Kommentar von stolzauslaender ,

ja und allein das ist grund genug es nicht zu essen

Antwort
von Ryuuk, 92

Erstens: Deutschland ist kein christliches Land. Kirche und Staat sind getrennt, wir sind kein Gottesstaat und keine Theokratie.

Zweitens: Das Mosaische Gesetz hat keinerlei Belang für Nicht-Juden und das Konzept der Unreinen Nahrung existiert nicht mehr im Christentum

Nichts, was von außen in den Menschen hineinkommt, kann ihn unrein machen, sondern was aus dem Menschen herauskommt, das macht ihn unrein. (Markus 7, 15)

Antwort
von Pauli1965, 75

Warum akzeptierst du nicht einfach die Antworten der Leute ?

Und warum bist du gleich beleidigt weil die Leute nicht deiner Ansicht sind ?

Ich denke der Einzige der hier rassistisch,beleidigend  ist und Religionen anderer nicht akzeptiert, bist du ganz allein.

Hast du eigentlich Langeweile ?


Antwort
von AaronMose3, 74

undzwar frage ich mich wieso Schweinefleisch in Deutschland erlaubt ist?

Bist du Muslim ? Würde mich mal interessieren..

Deutschland ist ein christliches Land, aber in der Bibel ist Schwein doch verboten worden und wird als unrein bezeichnet

Man kann Deutschland nicht direkt als christliches Land deklarieren, das wäre falsch !

Außerdem sagte Jesus im NT das nicht, was du durch deinen Mund zu dir nimmst dich unrein macht, sondern nur was aus deinem Mund herauskommt (Worte).

Somit ist die Aussage, das Christen eigentlich kein Schwein essen dürfen auch falsch.

es ist immer wieder ekelhaft wenn ich Leute sehe welche es essen oder ich irgendwo vorbei laufe wo es gegrillt wird 

Dann musst du wohl in eine Land ziehen, das kein Schwein isst. Hier in Deutschland gehört Schwein dazu. Wie es in muslimischen Ländern eben nicht dazu gehört.

Wenn du damit nicht zurecht kommst, ist das kein allgemeines Problem, sondern alleinig deins.

Verstehe auch nicht wieso Schwein im Gegensatz zu anderem Fleisch so viel im Sortiment ist 

Das ist eine Pauschalisierte Aussage. Der eine bietet mehr Schwein an, der andere weniger. 

Aus deiner Antwort kann ich nur schließen, das du ein junger Muslim bist, der versucht Deutsche Allgemeingültigkeiten in Frage zu stellen, indem er Argumente verwendet die innerhalb von Sekunden widerlegt werden können. Aber das ist nur mein Eindruck ;)

Kommentar von stolzauslaender ,

ganz falsch. Ich bin orthodoxer Christ und esse kein Schwein. Ich NT wird der Verzehr des Schweines auch nicht aufgehoben, dies ist ein Mythos.

Kommentar von AaronMose3 ,

Du meinst es wäre ein Mythos. Andere Christen sagen es ist keiner. 

Wer sagt die Wahrheit ? Niemand, weil jeder behauptet er würde es tun.

Kommentar von AaronMose3 ,

Aber hier, lies diese Worte und höre auf deinen Freund Paulus ;)

Man hat sich in den ersten Jahrzehnten des Christentums heftige Auseinandersetzungen darüber geliefert, welches Fleisch man essen dürfe, oder ob man Wein trinken dürfe. Der Apostel Paulus schreibt im Brief an die Römer dazu: Zum einen ist alles rein vor Christus. Andererseits ist das Streiten über Speisevorschriften ausgesprochen übel, weil er zu Spaltungen führt. 

Paulus rät: "Der eine glaubt, er dürfe alles essen; wer aber schwach ist, der isst kein Fleisch. Wer isst, der verachte den nicht, der nicht isst; und wer nicht isst, der richte den nicht, der isst; denn Gott hat ihn angenommen ... Ich weiß und bin gewiss in dem Herrn Jesus, dass nichts unrein ist an sich selbst; nur für den, der es für unrein hält, ist es unrein. Wenn aber dein Bruder wegen deiner Speise betrübt wird, so handelst du nicht mehr nach der Liebe. Bringe nicht durch deine Speise den ins Verderben, für den Christus gestorben ist. Es soll doch nicht verlästert werden, was ihr Gutes habt. Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude in dem Heiligen Geist." (Römer 14,2-3.14-17)

Quelle: 

http://fragen.evangelisch.de/frage/3105/warum-christen-schweinefleisch-essen-due...

Antwort
von Antitroll1234, 170

undzwar frage ich mich wieso Schweinefleisch in Deutschland erlaubt ist?

Warum sollte es gesetzlich verboten sein ?

Deutschland ist ein christliches Land, aber in der Bibel ist Schwein doch verboten worden

Und welche Rechtsgrundlage soll in Deutschland ein Passus im alten Testament haben ?

daher verstehe ich nicht wieso es hier verkauft wird

Angebot und Nachfrage, da viele Leute dies gerne essen wird es auch verkauft, logisch oder ?

Ich esse es zwar nicht aber es ist immer wieder ekelhaft wenn ich Leute sehe welche es essen oder ich irgendwo vorbei laufe wo es gegrillt wird und somit ich keine Wahl habe und das Ansehen muss..

...das ist allein dein Problem.

Kommentar von stolzauslaender ,

Ich finde das Religion schon einfluss auf einen staat haben sollte.

Kommentar von Antitroll1234 ,

Das magst Du durchaus so empfinden.

Aus dieser Zeitepoche sind wir in Deutschland aber zum Glück schon lange raus.

Du darfst aber gerne nach dem Glauben von dir essen was Du darfst, so wie andere essen möchten was sie möchten.

So wie dich niemand dazu zwingt Schweinefleisch zu essen, steht die Wahl jedem frei dies zu tun.

Antwort
von Schuhu, 172

Im Alten Testament ist Schweinefleisch verboten. Im Neuen Testament sind alle Speisevorschriften aufgehoben. Also können Christen essen, was sie wollen, denn sie beziehen ihren Glauben hauptsächlich auf die Lehre Christi (wie der Name ja sagt), und die ist im Neuen Testament niedergelegt.

Antwort
von uyduran, 64

Aha, stolzauslaender nennst du dich also. Gibt mir schon gleich das Gefühl, dass du jemand bist, der nicht ernsthaft nach Rat sucht, sondern nur herumtrollen will. Wahrscheinlich ein Islamhasser, der Ressentiments gegen Muslime schüren bzw. vertiefen will. Für einen "stolzen Ausländer", der so einen Pipifax reklamiert, kannst du dich jedenfalls erstaunlich gut in der dir ausländischen Sprache artikulieren....

Um dennoch auf deine Frage einzugehen:

1. Deutschland ist ein säkularer Staat. Im Gesetzbuch hat Religion nichts verloren. Religiöse Regeln kann jeder durch den Paragraphen der Religionsfreiheit auf privater Ebene ausleben.

2. Ein Schweinefleischverbot existiert im Christentum nicht.


PS: Hetzerei und Spaltung bringen dich nicht weiter, sondern vergrößern Probleme nur.

Antwort
von hauseltr, 141

Im Gegensatz zu den Muslimen haben die Christen weniger vom jüdischen Glauben übernommen, auch im Bezug auf Speisevorschriften.  Der christliche Glaube hätte sich ausserdem in Europa kaum ausbreiten können, wenn man sich an das Verbot bestimmter Speisen gehalten hätte, die Menschen wären verhungert.

Zum ekelhaft: selbst Muslime geben neidvoll zu, dass Schweinefleisch besser schmeckt als Rindfleisch! 

Atheistische Grüße!

Kommentar von stolzauslaender ,

kann ich nicht beurteilen da ich es nie gegessen habe, gott sei dank. und ich kenne keinen muslim der es je gegessen hat, keine ahnung wer meinte das es besser schmeckt.

Kommentar von hauseltr ,

Ich kenne eigene! Auch Säufer unter Muslimen! Dafür habe ich lange genug in einem muslimischen Land gelebt.

Antwort
von Halbkornbrot, 71

Aufgrund deines Namens und weil das hier deine erste Frage ist, und die doch so wirkt als möchtest du nur provozieren gehe ich davon aus das du nichts weiteres bist als ein kleiner Troll. Trotzdem werde ich deine Frage jetzt ernsthaft beantworten.

Zu aller erst in Deutschland mag die Hauptreligion das Christentum sein, dies mag auch stattlich gefördert werden, doch in erster Linie ist Deutschland ein Säkularer Stadt. Das bedeutet das die Kirche strikt vom Statt getrennt wird, und das somit einzelne Religion keinen Einfluss auf die Gesetzgebung haben.

Zweitens ist im Allgemeinem Christlichen Konsens, Schweine Fleisch nicht verboten, was daran liegt das die Bibel (im Gegensatz zum Koran von Muslimen) nicht als striktes Regelwerk ausgelegt wird sondern interpretiert wird. Zudem soll es im NT eine Stelle geben wo das Speisegesetzt relativiert wird.

Hierzu noch eine Frage an dich, wieso stört es dich bitte das andere Leute Schwein essen dich zwingt ja niemand dazu es auch zu tun?

Antwort
von Netie, 124

Also ich esse Schweinefleisch sehr gerne.

Natürlich in Maßen abwechselnd mit anderen Fleischsorten.

Die Bibel, nach der ich mich richte, sagt dazu folgendes:

... Menschen die betreff des eigenen Gewissens wie mit einem Brenneisen gehärtet sind, verbieten zu heiraten, und gebieten, sich von Speisen zu enthalten, welche Gott geschaffen hat zur Annehmung mit Danksagung für die, welche Glauben und die Wahrheit anerkennen. 1. Timotheus 4 Vers 2.3

Kommentar von stolzauslaender ,

Damit ist nicht das Schwein gemeint

Kommentar von Netie ,

sondern?

Antwort
von EinEinhoernchen, 200

Da es dir ja "anscheinend" so um den religösen Aspekt geht, guckt mal hier: 

http://fragen.evangelisch.de/frage/3105/warum-christen-schweinefleisch-essen-due...

Besonders hervor heben möchte ich diesen Satz: 

"Der Rat, den Paulus gibt, lautet also vor allem: Richte nicht über andere! Das ist in jedem Fall ein guter Rat – auch, wenn es um den Verzehr von Schweinefleisch geht."

Kommentar von stolzauslaender ,

davon habe ich gehört, aber ich finde wer es erlaubt schwein zu essen hat die bibel falsch interpretiert.

Kommentar von EinEinhoernchen ,

Dann solltest du dich mit Religionswissenschaftlern auseinander setzen. 

Kommentar von Ryuuk ,

Frag halt einen Rabbiner, wenn du wissen willst, wer dem Mosaischen Gesetz folgen muss und wer nicht.

Antwort
von Desox, 159

Weil Relligion auf Staatsebene nichts zu suchen hat. Was in einem Märchenbuch steht interessiert niemanden.


Zumal solltest du dich informieren wieso der Verzehr dieser Tiere verpönt war. Dann merkst du das sich die meisten Relligionen noch im Mittelalter befinden und nicht in der Lage sind sich zu entwickeln.

Kommentar von stolzauslaender ,

Ok deine Meinung aber musst du gleich meinen Glauben beleidigen? Ich beleidige doch auch nicht deine Mutter.

Kommentar von TaErAlSahfer ,

Es ist ein Unterschied, ob man  einen einzelnen Menschen beleidigt oder sich abwertend zu einer Religion äußert.

Kommentar von stolzauslaender ,

Stimmt die Religion zu beleidigen ist viel schlimmer.

Kommentar von TaErAlSahfer ,

Das ist deine Meinung, aber das Gesetz sagt dort etwas anderes.

Antwort
von hydrahydra, 136

Deutschland ist ein christliches Land
Nö, es gibt keine Staatsreligion.

Kommentar von stolzauslaender ,

wieso sind dan über 80% chrislich?

Kommentar von hydrahydra ,

Selbst wenn es 100% wären, heißt das noch nicht, dass es Staatreligion wird.

Kommentar von hydrahydra ,

Und wo hast du überhaupt diese 80% her?

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland#Religionen

Zitat: "Etwa 60 Prozent der Bevölkerung gehören einer christlichen Konfession an."

Kommentar von Griesuh ,

na da haste aber völlig falsche Zahlen was die gläubigen angeht.

Antwort
von Kleckerfrau, 174

Die Bibel ist ein Märchenbuch. Nur weil eine Religion so etwas von ihren Anhängern verlangt, gilt es noch lange nicht für alle Menschen in Deutschland.

Und zeig mir mal die Stelle wo das steht.

Kommentar von stolzauslaender ,

3 mose 11 vers 7-8 und habe mal mehr respekt vor religionen ich beleidige dich auch nicht grundlos.

Kommentar von Schuhu ,

@ stolzerausländer. Die von dir zitierte Stelle steht im Alten Testament, auf das sich die Juden beziehen (und die auch kein Schweinefleisch essen [dürfen]). Für die Christen gilt aber das Neue Testament.

Kommentar von Kleckerfrau ,

Das ist eine Tatsache. Dein Pech wenn du dich beleidigt fühlst.

Kommentar von Griesuh ,

stolzerausländer, allein schon mit deiner Frage hast du andere Kulturen beleidigt.

Und Fakt ist: alle Religionen sind Erfindungen der Menschen.

Kommentar von Askomat ,

Was ganz früher die Geschichten am Lagerfeuer waren, waren dann die Religion und heute das Kino. Wir möchten Geschichten erzählt bekommen und hören denjenigen zu die sie besondern spannend oder verheißungsvoll erzählen.

Kommentar von stolzauslaender ,

Seht ihr.. genau das ist der grund wieso ich keine Atheisten freunde habe und keine mag, ihr seit nicht nur ungläubig, sondern beleidigt mein glauben und habt keine toleranz aber wollt selber akzeptiert werden.

Kommentar von Kleckerfrau ,

Fragst du deine Freunde als erstes nach ihrer Religion ? Und wer hat hier keine Toleranz ? Du klagst doch Deutschland an, weil Schweinefleisch zu essen erlaubt ist. Komm mal langsam klar.

Hast wohl Langeweile ?

Kommentar von TaErAlSahfer ,

Du hast einfach keine Toleranz dafür, dass andere Menschen eben nicht gläubig sind, so wie du. Du akzeptierst es nicht, dass Menschen das Essen zu sich nehmen was sie wollen. Du versuchst hier grad allen deinen Glauben aufzuzwingen. Niemand hier hat dich beleidigt, dir wurde lediglich mitgeteilt wie andere Menschen darüber denken, dann bist du ausfallend geworden und hast alle als ungläubig und schlechte Menschen bezeichnet.

Kann es vielleicht nicht viel mehr so sein, dass mit dir keiner befreundet sein will der nicht gläubig ist, weil du eben so bist wie zuvor von mir beschrieben?

Antwort
von piadina, 130

Tja, vllt. lebst Du ganz einfach im falschen Land. Ausserdem sind keineswegs alle Deutschen auch Christen.

Hier ist es so, dass jeder essen kann, was er will. Ist eine Frage der persönlichen Vorlieben. Du erwartest doch auch Toleranz für das Leben, welches Du führst; also hast auch Du tolerant zu sein - ansonsten........ siehe oben.

Kommentar von stolzauslaender ,

ich habe nur gefragt, weil ich das nicht gut finde, kein grund rassistisch zu werden

Kommentar von piadina ,

Ist auch nicht nötig, das gut zu finden, es ist halt hier so.

Rassistisch war an meinem Post definitiv nichts (ist nur Deine Erwartungshaltung), da ich genauso geschrieben hätte, wenn jemandem die Berge hier nicht passen würden.

Kommentar von Kleckerfrau ,

Hier ist niemand rassistisch oder beleidigt Religionen. Der Einzige, der sich hier auf den Schlips getreten fühlt, bist du @stolzauslaender

Antwort
von winter96, 147

Musst es ja nicht angucken!

Kommentar von stolzauslaender ,

ist auch nicht freiwillig.

Antwort
von frider123, 124

So ein Schmarrn den wo du hier verzapfst.
Das steht in der Bibel nicht drinn, und wenn doch, dann im alten Testament.
Schweinefleisch gehört nach Deutschland wie der siaße Senf zur Weißwurst.

Kommentar von stolzauslaender ,

achso.. also sollte man sich nur an das neue testament halten? ist doch blödsinn.

Kommentar von Antitroll1234 ,

also sollte man sich nur an das neue testament halten?

...Du persönlich kannst dich danach richten was immer Du möchtest, so wie jeder anderer Mensch auch diese Möglichkeit in Deutschland hat.

ist doch blödsinn.

Blödsinn wäre es den Menschen einen religiösen Glauben aufzuzwängen und diese zwingen danach zu leben.

Kommentar von hydrahydra ,

"also sollte man sich nur an das neue testament halten?"

Für das Christentum ist unmal das Neue Testament ausschlaggebend. Und wenn da Regeln aus dem Alten Testament aufgehoben werden, dann ist doch klar, wo da der Schwerpunkt liegt.

Ich bin zwar Atheist, aber selbst ich weiß, dass es in der Bibel um die Entwicklung der Religion von einer eher rachsüchtigen alttestamentarischen Ausprägung mit Menschenopfern und strengen Regeln hin zu einer neutestamentarischen geht, in der Nachsicht und Eigenverantwortung an die Stelle von strengen Regeln treten. Nur Idioten glauben, die Bibel sei ein Gesetzestext, an den man sich wortgetreu zu halten habe.

Kommentar von frider123 ,

Die Grundlage vom Christentum ist das neue Testament. Dieses entsetzt in vielerlei Sachen das alte.

Antwort
von klugshicer, 105

Ich glaube nicht dass Du die Bibel gelesen hast oder etwas über den Ursprung des katholischen Glaubens weist.

Kommentar von stolzauslaender ,

aha und wie kommst du darauf? Schlag doch mal das 3 buch mose kapitel 11 vers 7-8 auf du neun mal kuger. außerdem bin ich kein Katholik und sehr stolz darauf sondern orthodox

Kommentar von klugshicer ,

Die ursprünglichen Christen (die Juden-Christen) aßen tatsächlich kein Schweinefleisch bzw. hielten sich an die mosaischen Speisegesetze. (sie hielten auch an der Beschneidung fest).

Davon hat man dann beim 1. Konzil  Abstand genommen um die Christianisierung der Heiden in Mittel und Nordeuropa voranzutreiben. Im neuen Testament sind die Bücher Moses nicht mehr enthalten.

Kommentar von Klaraaha ,

Die orthodoxen Christen essen auch Schweinefleisch. Die haben die gleichen Grundlagen wie die Katholiken. Informiere dich lieber über deine eigene Religion, denn du wirkst total unglaubwürdig.

Antwort
von Halbammi, 85

1. Das Schwein hat hier eine andere Tradition in Deutschland als im Nahen Osten, wo die Bibel herstammt.  Rinder brauchen Grasflächen, Schweine kommen ( als Wildschweine) aber in Wäldern gut zurecht. In der Antike aber war deutschland hauptsächlich stark bewaldet. Der Mensch konnte also entscheiden ob er Schweine isst oder verhungert.

2. Das Schwein wird in der Bibel ( und dem Koran) als "Unrein" bezeichnet nicht weil es im dreck lebt, sondern weil das Schwein bei der Schlachtung und Lagerung bei hohen Temparaturen viel eher verdirbt und die Menschen krank macht. Es hat in diesem Fall also weniger mit Glauben als mit Gesunderhaltung zu tun. Heute hat dies durch Kühltechnik keinerlei Notwendigkeit mehr.

3. Deutschland ist ein Christlich geprägtes Land, kein Christlicher Staat.

4. Ich persönlich finde das Schweinefleisch auch besser schmeckt.

Antwort
von Skeeve1, 70

Nein, Schweinefleisch ist für Christen nicht verboten.

Es reicht halt nicht, sich einen Vers aus der Bibel rauszusuchen, ohne den Kontext zu verstehen.

Antwort
von Jiggy187, 103

zeig mir mal die stelle in der bibel bitte, wo darauf hingewiesen wird, danke

Kommentar von stolzauslaender ,

3 Buch Mose 11 vers 7-8

Kommentar von user6363 ,

Das steht dort wirklich, aber ändert nichts daran, dass Deutschland kein christliches Land ist. 

Kommentar von Jiggy187 ,

gut, dann kannst du es dir damit erklären, dass die religion hier nicht über allem steht, "gott sei dank"

Kommentar von SiroOne ,

Ich glaub der Fragesteller bezieht sich auf das alte Testament.
Aber da er die Bibel nicht wirklich gelesen hat, glaubt er das so aber es ist falsch das Christen kein Schweinefleisch essen dürfen.
http://www.bibelpraxis.de/index.php?article.1597

Fragen Sie die Community