Frage von Ovechkin, 385

Wieso ist Russland nicht bei Spotify zu finden?

Es gibt beim Musikstreamingdienst Spotify fast alle Länder mit Charts und meistgeteilten Liedern und vielen eigenen Playlists. Wieso hat Russland also so großes Land mit so vielen Internetusern kein Spotify ? Selbst Panama hat eigene Charts bei Spotify.

Antwort
von FrageAntwo, 177

Ich denke mal das ist aufgrund der starken Zensur die dort stattfindet und Spotify es schwierig macht dort zu starten. 

Antwort
von Ovechkin, 281

Spotify wird in Russland nicht online gehen. Es war schon alles geplant und in 'trockenen Tüchern'. Dann wurde der Start mehrmals verschoben und letzendlich komplett abgesagt. Der Chef von Spotify gab als Grund für den Abbruch die schwierige wirtschaftliche und politische Lage Russland an. Durch die Sanktionen des Westens sei das Land wirtschaftlich angeschlagen.
Die Phillippinien, Honduras und viele Länder aus der dritten Welt haben Spotify und eigene Playlist wie Top 100 Charts und Top Viral Charts. Die Absage ist nur ein Teil der westlichen Strategie gegen Russland und die Begründung ist absurd und lachhaft. Wahrscheinlich wurde es dem Chef von Spotify so aufgetragen. Wirtschaftlich wäre das bestimmt ein enorm hervorragendes Geschäft. Hat Russland inzwischen sogar mehr Smartphonenutzer als alle anderen Europäischen Länder ? 

Man hat auch bei Wikipedia sämtliche russische Sänger, Bücher, Schriftsteller und Filme aus Top - und Rekordlisten entfernt. So war z.B. Alla Pugacheva noch vor Jahren bei Wikipedia in sämtlichen Rekordlisten (z.B. Meistverkaufte Tonträger) und ist Heute nicht mehr vertreten. Dadurch sind die Rekordlisten verfälscht, ganz zu schweigen davon, dass das absolut rassistisch ist.

Kommentar von DreiGegengifts ,

Wirtschaftlich wäre das bestimmt ein enorm hervorragendes Geschäft.


"Enorm hervorragend" wohl kaum.

Aber ausschlaggebend ist ja nicht die schlechte wirtschaftliche Lage, sondern die eigenartigen neuen Internetgesetze, die kurz vorher verabschiedet wurden:


Obwohl die meisten Medien den Rückzug Spotify's mit der sich
verschlechternden ökonomischen Verfassung Russlands begründen, so hat Spotify doch, wie viele andere Internetunternehmen, viel zu befürchten. Das liegt am neuen Gesetz zur Datenspeicherung, das von Unternehmen verlangt, die persönlichen Daten von russischen Nutzern innerhalb der russischen Staatsgrenzen zu speichern. Da Spotify ein Cloud-basierter Dienst ist, ist es dem Unternehmen schlicht nicht möglich, so zu arbeiten wie es die russischen Behörden von ihnen verlangen. https://de.globalvoices.org/2015/02/05/stop-the-music-spotify-bricht-markteinfuh...



Antwort
von JBEZorg, 205

Russland ist eins der Länder das nicht allen Internet-Mist aus den USA konsumiert. In Russsland ist Facebook auch keine grosse Nummer. In Russland werden bessere eigene Palttformen entwickelt, die besser auf den russischen Markt zugeschnitten sind. Das nennt sich Konkurrenz. Hat man im Westen wohl schon vergessen.

Kommentar von faffian79 ,

Und Spotify hat in Deutschland etwa keine Konkurrenz? Spotify ist außerdem kein US-Unternehmen. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten.

Kommentar von JBEZorg ,

Und Spotify hat in Deutschland etwa keine Konkurrenz?

Nein, nicht wirklich.

 Spotify ist außerdem kein US-Unternehmen.

Lach, natürlich. Als ob die Deutschen den "US-Unternehmen" in dem Bereich Konkurrenz machen dürfen. Ich sitzt doch alle bei facebook und instagram und wie sie alle heissen. Schön brav, aber ien grosse Klappe bei Kommentaren im Internetz.

Kommentar von Ovechkin ,

Musikstreaming ist die Zukunft und Musik hören kein dummer Trend. Russland schottet sich davon nicht ab und es gibt Millionen Smartphonenutzer die Spotify oder AppleMusic nutzen würden. Welches Zeichen sendet man in die Welt wenn fast jedes Land eine Präsenz bei Spotify hat und ein so großes Land wie Russland nicht ? Es ist eine von tausenden kleinen Strafen gegen Russland. Auch andere Spotifynutzer könnten in die russischen Charts einsehen, Lieder teilen und russische Lieder populärer machen. 

Alle machen mit, bloß Russland nicht. Die wollen mit uns nicht zutun haben, die schotten sich ab. Das ist was in den Köpfen anderer Nationen hängen bleibt - schade ! 

Kommentar von JBEZorg ,

Ich will nicht darüber diskutieren wie dumm oder schlau ein Trend ist und ob das was da gestreamt wird hauptsächlich Musik ist. Fakt ist, dass Russland in so ziemlich jedem Bereich eigene Netzwerke anbieten kann. Wer sich abschottet das ist der Westen mit seinen dümmlichen Vorstellungen, dass das Fehlen von Spotify in Russland irgendwas auche Schulterzucken verursacht. Man muss nicht bei Spotify oder ähnlichen Plattformen präsent sein.

Also doch eine persönliche Bemerkung: russische Lieder, die bei Spotify landen würden und vor allem Charts würden wohl eher Zähneknirschen bei mir verursachen. So möchte ich mein Land nicht repräsentiert sehen.

Alle machen mit, bloß Russland nicht. Die wollen mit uns nicht zutun haben, die schotten sich ab. Das ist was in den Köpfen anderer Nationen hängen bleibt

Das bleibt nur in den Köpfen derer hängen, die eh mit einer Fernsehsendung umgepolt werden können.

Kommentar von DreiGegengifts ,

Das nennt sich Konkurrenz

Welche russischen Konkurrenzprodukte gibt es denn bei uns auf dem Markt?

International in Konkurrenz stehen Spotify (Schweden), Deezer (Frankreich), Apple Mucic (USA) usw.. Russische Konkurrenten kenne ich keine.

Internet-Mist aus den USA konsumiert

Spotify kommt wie schon erwähnt aus Schweden

Und was sollen russische Produkte so besser machen, als Produkte aus den USA, wie Apple Music?

Kommentar von JBEZorg ,

Welche russischen Konkurrenzprodukte gibt es denn bei uns auf dem Markt?

Hast du die Frage gelesen? Es geht um den russischen Markt.

International in Konkurrenz stehen Spotify (Schweden), Deezer (Frankreich), Apple Mucic (USA) usw..

Du bist sehr naiv wenn du diese Länderangaben glaubst. Und wieder. Es geht um den russixchen Markt. Es interessiert mich nicht wer da "international" oder in Deutschland konkurriert.

Spotify kommt wie schon erwähnt aus Schweden

Natürlich. Und Google kommt aus Russland wegen Brin. Nur weil eine Internetdienst ursprünglich von Schweden entwickelt wurde heisst es nicht, dass die Gesellschaft jetzt noch irgendwas mit Schweden zu tun hat.

Und was sollen russische Produkte so besser machen, als Produkte aus den USA, wie Apple Music?

Sie sind auf den russischen Markt und russische Kunden zugeschnitten. Dass ausländische Anbieter es nicht schaffen zeigt das Beispiel von facebook deutlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten