Frage von party22, 61

Wieso ist mir schlecht nach dem essen nach einer magendarmgrippe?

Hallo Leute ! Mich hat echt eine fette Magendarmgrippe erwischt am Montag. Angefangen mit Bauchkrämpfen und leichten Bauchschmerzenund Übelkeit. 0:00 ging es mit Erbrechen los also 24 h Hab ich mich erbrochen Gestern hat ich bis zum geht nicht mehr Brechdurchfall. Heute morgen war ich am Frühstück beteilligt. Habe ein halbes Toast mit Magarine und Geflügelwurst und ein Pfirsichtee.Jetzt ist mir wieder schlecht. Hab ich was falsch gemacht muss ich mir sorgen machen ?

Antwort
von Kabeltante1266, 46

Naja, bei einer Darmgrippe ist der Magen angegriffen. Er kann halt nichts bei sich behalten. Solange du ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst, ist es okay, auch mal zu brechen. Nur wenn das länger anhält, solltest du unbedingt zum Arzt gehen. Gute Besserung

Antwort
von taunide, 48

Toast= Weißmehl - ganz schlecht

Margarine = schlechte Fette - ganz schlecht

Geflügelwurst= Tierisches Eiweiß, Fett, Zusätze - auch schlecht.

Lass es mal langsam mit gesunder Kost angehen. Vlt. Haferflocken mit Hafer oder Sojamilch und etwas Honig.

Antwort
von cocostoertchen, 41

Dein Magen ist gereizt und kann solch eine Ernährung nicht gebrauchen, esse nur noch Schonkost für eine längere Zeit zur Sicherheit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten