Frage von MrLazy, 127

Wieso ist meine Hündin so gefräßig?

Meine Hündin (6 Monate alt) hat immer Hunger, selbst nachdem sie 300g von ihrem Futter bekommen hat. Ist das bei jedem Hund so? Oder liegt es an der Rasse? (Golden Retriever)

Freue mich auf jede Antwort

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 61

Ein junger Hund ist immer hungriger, als ein ausgewachsener Hund, liegt einfach daran, das die fast doppelt so viel Fressen müssen um gut wachsen zu können.

Gerade jetzt, so ab 6 bis 8 Monaten ist das gierige Fressen bei meiner Hündin besser geworden. Jetzt mit einem Jahr frisst sie, die gleiche Menge in Ruhe, wie als 6 Monate alte und lässt da sogar manchmal noch was übrig.

Habe aber gehört, das Retriever und Labrador von der Rasse her recht "Überhungrig" sind.

Dann muß man um so genauer drauf achten, das sie so viel bekommen wie sie wirklich brauchen. Besonders im Wachstum ist jedes Kilo zuviel sehr schlecht für den Knochenbau.

Noch eine Frage - ist das 300 g Trockenfutter, bei Nassfutter oder Barf wäre das viel zu wenig. Selbst für Trockenfutter erscheint mir die Menge echt wenig. Welches Futter fütterst du?

Kommentar von Berni74 ,

Noch eine Frage - ist das 300 g Trockenfutter, bei Nassfutter oder Barf
wäre das viel zu wenig. Selbst für Trockenfutter erscheint mir die Menge
echt wenig. Welches Futter fütterst du?

Der Gedanke kam mir auch gleich - und ich füttere bei meinen Hunden auch eher an der Untergrenze. Aber das kam selbst mir wenig vor.

Ist der Hund reinrassig?

Kommentar von MrLazy ,

Das von Aldi!

Kommentar von friesennarr ,

Das Trockenfutter von Aldi - es gibt etliches was besser ist (Trockenfutter ist kein artgerechtes Futter und das von Aldi hat sehr viel Getreide drin, das sollte man unter keinen Umständen seinem Welpen als Aufzuchtfutter anbieten) - 300 g von dem Futter ist aber zu wenig.

Kommentar von MrLazy ,

Ja, reinrassig

Antwort
von ML73AT, 45

An der Rasse automatisch liegt es nicht, meine 4-j. Goldi Hündin frisst relativ wenig. Es ist aber sehr unterschiedlich bei ihr. Manchmal frisst sie nicht mal ein Stück Fleisch, wenn man es ihr direkt vor der Nase platziert. Da haben wir schon oft geglaubt, dass sie krank wäre. Zum Glück ist es nicht der Fall. Aber manchmal will sie doch mehr auf einmal fressen, also bringen geregelte Fütterungszeiten bei ihr nix.

Ich fütter sie jedenfalls üblicherweise so um 18 Uhr herum mit 300-500g Nassfutter (nichtmal das frisst sie immer weg). Davor und danach gibt's keine feste Regelung, sie kriegt halt dann was, wenn sie Hunger hat, auch hin und wieder was ganz feines, vielleicht ist sie eh schon zu verwöhnt.

Sie ist zwar ein bisserl speziell was das Futter angeht, aber zum Glück geht's ihr gut. ;)

Antwort
von noname68, 62

du kannst von keinem tier, das nicht wie ein mensch an regelmäßige mahlzeiten "programmiert" ist, erwarten, dass es seine genetische veranlagung "auf vorrat zu fressen", einfach so ablegt.

Antwort
von Annelein69, 48

Ich glaube nicht,dass das an der Rasse liegt.Unser Hund,wir haben einen Dackel,ist genauso gefrässig.Das ist eine Katastrophe mit dem.Der Tierarzt sagte mir mal,die Hunde hätten nicht dieses Sättigungsgefühl wie wir.Ahhh,da wurde mir einiges klar:-))

Antwort
von brandon, 47

Das hat schon was mit Veranlagung zu tun. 

Mein Hund ist beim Futter eher mäkelig.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 54

viele hunde sind vom typ "nimmersatt"...

du solltestaber daruf achten, dass dein hund hochwertiges futter mit vile flesich und wenig getreide bekommt.

viele futtersorten bestehen aus sehr viel cerealien/getreide -das koennen hunden nicht erwerten und haben deshalb mangel

Antwort
von Xeon814, 74

Hallo MrLazy,

Hunde neigen generell dazu beim Essen nie genug zu kriegen. Das ist aber völlig normal. Besonders Golden Retriever und Labrador Retriever leiden an "Überfressung" und sollten deshalb geregelte Mahlzeiten bekommen und natürlich genügend Auslauf kriegen.

Gibt dem Hund auf gar keinen Fall durchgehend zu essen, nur weil er winselt.

Es klingt hart, aber du tust dem Hund nur etwas gutes.

Er wird sich schnell daran gewöhnen :-)


Mit freundlichen Grüßen

Xeon814

Kommentar von fabiansf ,

hast du dass gegooglet

Kommentar von Xeon814 ,

Nein habe ich nicht. Die Familie besitzt einen Hund im Haushalt :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten