Frage von Alpha456, 105

Wieso ist mein Puls so hoch?

Hi. Ich bin 19 und habe eigentlich einen sportlichen Körper.

Ich nahm bis vor 4 Wochen das Medikament Venlafaxin, was den Puls erhöht. Bei einem EKG hatte ich einen Puls von 119. Ok ich war aufgeregt. Zuhause hatte ich einen Puls von 80-90, was immer noch viel zu hoch ist..

Nun nehme ich Brintellix, dieses Medi hat keine Auswirkung auf den Puls. Doch mein Puls liegt immer noch bei 80-90....

Ist es normal einen solch hohen Puls in meinem Alter zu haben? Kommt das vom Rauchen, falscher Ernährung? Welche anderweitigen Aspekte gibt es noch, die den Puls beeinflussen?

Vor 2 Jahren lag mein Puls noch bei max. 60

VG und Danke

Antwort
von garfield262, 88

Hallo,

grundsätzlich ist es möglich, dass die Medikamente den Ruhepuls beeinflusst haben. Ob dem so ist oder nicht, sei dahingestellt. Eine Herzfrequenz von 80-90/min an sich ist allenfalls leicht erhöht. Die Beurteilung hängt selbstverständlich jedoch auch davon ab, wie der Ruhepuls sich möglicherweise in der Vergangenheit verändert hat. Solltest du z.B. noch vor 3 Wochen einen Ruhepuls von etwa 45-55/min gehabt haben, wäre dies nun ein Sprung in die Höhe, welcher durchaus abgeklärt werden sollte.

Venlafaxin ist ein NRSI, als solcher steigert er indirekt den Noradrenalin- und Serotoninspiegel im synaptischen Spalt. Beide sind Neurotransmitter des sympathischen Nervensystems, jenes Nervensystems, welches Stressreaktionen vermittelt, u.a. auch eine gesteigerte Herzfrequenz.

Vortioxetin wirkt mit einem anderen Mechanismus, jedoch ist das Resultat sehr ähnlich. Neben der Serotoninwirkung wird auch die Noradrenalinwirkung heraufgesetzt.

Die Medikamente könnten ursächlich sein, müssen es aber nicht. Soweit es mit deinem gesundheitlichen Status vereinbar ist, würde ich moderates Konditionstraining anstreben. Was das Rauchen angeht, ist der Rat zum absoluten und sofortigen Verzicht wohl klar. Auch eine nach Möglichkeit gesunde Ernährung ist, insbesondere im Hinblick auf dein junges Alter und dein zukünftiges Leben, sehr zu empfehlen, auch wenn ich selbst nur zu gut um die Versuchungen weiß und Heuchelei eigentlich vermeiden möchte.

Falls all dies keinen gewünschten Effekt erzielt, halte Rücksprache mit deinem Hausarzt bzw. dem das Medikament verschreibenden Arzt (ich nehme an, ein Psychiater). Ggf. könnte dieser dann für eine Dosisanpassung vornehmen.

Hast du sonst noch Fragen?

Lieben Gruß! ;)

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Medikamente, 75

Ein Ruhepuls von 80-90 ist völlig normal! Das Arzneimittel Venlafaxin hat deinen Ruhepuls wahrscheinlich nahezu gar nicht beeinträchtigt (auch wenn das eine Nebenwirkung - insbesondere zu Beginn - sein kann). Dein Ruhepuls ist daher jetzt genauso hoch wie unter Venlafaxin.

Das scheint mir die offensichtlichste Lösung.

Gruß Chillersun

Antwort
von RVPT0R, 79

erklär erstmal wofür die medikamemte sind boy

Kommentar von Alpha456 ,

Sorry, gegen soziale phobie und depressionen

Kommentar von RVPT0R ,

weiss jz nicht was soziale phobie ist da ich sie noch nie bei jemandem gesehen habe, ich hatte früher als ich jünger war eine art soziale phobie ich wollte nicht ausgehen und neue leute treffen, wollte nur mit meinen freunden abhängen die ich kannte, bei frauen auch bei mittelmässigem aussehen war ich nervös, irgendwann hab ich einen Cut gemacht und mir ein beispiel an leuten genommen die sich auch in der Öffentlichkeit kaum verstellen und einfach spass haben, ich versuch nicht mehr anderen zu gefallen und jetzt hab ich einen noch grösseren freundeskreis und genug mädels kennengelernt, ich bin "frei" geworden, kein stress mehr einfach gar nichts, ich verstelle mich nicht mehr und bin selbstbewusst-  weiss nicht ob du wirklich medikamente gegen soziale phobie brauchst  - bei depressionen weiss ich nicht da es leicht ist zu sagen geniess das leben wenn ich selber keine depri habe.. ich hoffe du gehörst nicht zu der sorte die sich das leben nehmen würde an irgendeinem punkt in deinem leben, vlt ist das gar nicht mal so bei dir, ich mein ja nur, denk drann dass Medikamente nichts natürliches sind und womöglich nicht gesund auf dauer- setz eines der Medikamente ab und schau wie es dir geht- setz vlt beide ab und schau wie es dir geht- versuch mal neben sport dich an den tisch zu setzen und such dir ein auto im internet oder ein model und versuch das zu zeichnen was du siehst..  sry aber ich bin kein psychologe,  vlt war es sogar falsch dir zu sagen die medikamente abzusetzen - geh xum
arzt und frag ob die medikamnte fuer deinen puls verantwortlich sein koeenten, viel erfolg im leben !

Kommentar von Alpha456 ,

Ich war heute bei meinem Facharzt für Psychiatrie und der war negativ verblüfft, dass mein Puls trotz des Medi wechsels so hoch ist. 
Im Grunde genommen sind psychische Krankheiten nichts anderes als physische. Es sind Stoffwechselerkrankungen des Hirns, also meistens liegt ein Defizit an bestimmten Neurotransmittern vor, was zur Folge hat, das die Reizübertragung "unnormal" vonstatten geht. Das Ungleichgewicht der Botenstoffe entsteht durch bestimmte Erfahrungen v.a. in der Kindheit. Das Medi soll das Ungleichgewicht aufheben. 

Aber wie du schon erläutert hast, liegt es auch an einem selbst, sein Verhalten und Erleben selbst zu ändern, in diesem Punkt geb ich dir sowas von Recht und beneide dich für deinen "cut".! 

Es fällt mir schwer, aber ich wäre nur zu gerne ich. Ich versuch einfach mal ich zu sein und mich nicht von anderen beeinflussen zu lassen. Danke :) 

LG

Kommentar von RVPT0R ,

Das freut mich, wenn du delber cool bleibst unter/vor vielen menschen wird es andere geben die dich beneiden - einfach nicht dran denken was andere denken

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten