Frage von LouisPride, 50

Wieso ist mein gedrosseltes Internet so gut?

Hallo, undzwar hab ich eine 1GB Allnet Flat von O2 nun steht auf der Seite, dass ich 5GB aufgebraucht habe, und mir nur noch gedrosseltes Internet zur verfügung steht, trotzdem merke ich nicht wirklich den Unterschied der Geschwindigkeit

Expertenantwort
von o2Hilfe, Business Partner, 17

Hallo LouisPride,

wenn Dir das genutzte Datenvolumen entsprechend auf der Übersichtsseite angezeigt wird und Du auch eine entsprechende SMS mit dem Hinweis der Drosselung bekommen hast, dann sollte eigentlich schon ein gewisser UNterschied feststellbar sein.

Möglich ist auch, dass Du durch den Markenübergang von Base/ePlus auf o2 ein Angebot für eine Verzehnfachung des Datenvolumens bekommen hast, gelegentlich kann es dann sein, dass die Anzeige in dem Fall nicht ganz korrekt ist.

Es ist natürlich auch möglich, dass Du zur Zeit über WLAN verbunden bist, dann hat die Drosselung in der Tat keinen Einfluss auf die GEschwindigkeit.

Gruß,

Lars

Antwort
von DerITSupport, 31

Jenachdem welche Apps oder Seiten du nutzt, muss man den Unterschied nicht merken. Meist merkt man die Drosselung bei Dinge wie Spotify oder YouTube.

Jenachdem welchen Tarif du besitzt, kann es natürlich auch sein, dass dir Extravolumen zugesteckt worden ist und du dieses nachbezahlen muss. Das solltest du natürlich dringenst bei deinem Anbieter anfragen.

MfG. Der IT-Support

Antwort
von Melonendame, 25

Aufpassen!!!
Bei allen neuen Verträgen von O2 wird dir einfach zusätzlich 100MB für 2 Euro aufgebucht sobald das andere verbraucht ist. Das kann man auf der O2 Seite ausschalten indem du bei Mein O2 auf Datenautomatik ausschalten gehst...
Dann wirst du nur gedrosselt aber es wird dir nichts zusätzlich aufgebucht.
Also deine nächste Rechnung könnte sehr sehr hoch werden wenn die Datenautomatik bei dir eingeschaltet ist.

Kommentar von PWolff ,

Wenn ich mich richtig erinnere, gab es mal genau so einen Fall, wo ein Gericht zu klären hatte, ob diese Zusatzgebühren bezahlt werden mussten.

Da auf diese Gebühren weder vor Vertragsabschluss noch eine angemessene Zeit vor Ende des Hochgeschwindigkeitsvolumens  klar und deutlich hingewiesen worden ist, brauchte der Konsument nicht zu zahlen, weil kein Vertrag über dieses zusätzliche Hochgeschwindigkeitsvolumen zustandegekommen war.

Im Zweifel wird man recht gute Chancen haben, wenn man gegen eine solche Rechnung Widerspruch einlegt.

(Bei Lastschrift: Zurückbuchen lassen und gleichzeitig den Betrag abzüglich der Hochgeschwindigkeits-Zusatzkosten überweisen)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten