Frage von Reality010, 73

Wieso ist Kannibalismus moralisch in Ordnung?

Ich beschäftige mich seit kurzem mit der Frage wie menschliches Fleisch schmeckt. Ich denke jeder hat sich das schon einmal gefragt. Wenn man z.B in einer Situation ist, wo man kein Essen findet. Wäre es moralisch in Ordnung seine Hand oder etwas anderes zu verzehren oder würde man das nicht gut vertragen?

Müsste man dafür verrückt sein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von schlichtertyp, 53

Das ist eine Einstellungs- u. Charaktersache. Ich würde soetwas nicht machen und lieber auf Pflanzen ausweichen, wenn es kein Fleisch mehr gibt.

Da Kanibalismus bekannt ist, dürfte die Verträglichkeit nur eine Frage der Gewohnheit sein. Denn ungewöhnliche Nahrungsmittel, die wir noch nie oder sehr selten verspeisen, werden unserem Verdauungsapperat wohlmöglich auch Schwierigkeiten machen.

Antwort
von ClootShoot, 45

Ich denke für die passende Antwort müsste man richtigen, echten Hunger erlebt haben.
Denn es ist für einen gesunden Menschen unnatürlich einen anderen Menschen verspeisen zu wollen/müssen.
Jedoch ändert sich das Verhalten von Menschen, wenn sie hungrig werden und es weit und breit kein Fleisch tierischen Ursprungs gibt.
In solchen Fällen geht es dem Menschlichen Instinkt nur danach irgendwie zu überleben.

Antwort
von WhoozzleBoo, 45

Also ich hab mich noch nie gefragt, wie Menschen schmecken... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community