Frage von mensch3589, 450

Wieso ist Gras eigentlich illegal?

Alkohol ist doch viel schädlicher.

Antwort
von Quelkox, 212

Irgendwas wegen diesen Industriestaaten, der letzte Staat war vor kurzen Kanada wo auch dazu gehört und Cannabis legalisiert, freigegeben hat weil das in Europa so ähnlich der fall ist wäre in Holland die Möglichkeit Cannabis ohne Strafverfolgung legal zu konsumieren.
Was ich weiß sind in Deutschland so auch als in Österreich die einzelnen prozedere voll in gange, was so viel wie zum verstehen gibt die legalisierung gibt es zur zeit in diesen Ländern ist was aber nicht heißt das der Konsum nicht möglich ist und der verkauf ebenso wenig wodurch auch eine Beschafungskriminalität entstehen kann, die es auch gilt zu regulieren bzw. das heißt einzudämmen. Allerdings wie einige schon wissen oder die Erfahrung schon gemacht haben das die eigentlich Verherrlichung von Cannabis keine folgen nach sicht zieht, das gilt so wohl für Anbau als auch Vermarktung und Informationen.
Hoffe konnte dir bei deiner Frage eine anständige Antwort liefern.

Antwort
von Broccoli333, 171

Guten Tag,

Ich mache mir langsam ein wenig Sorgen um dich. Diese Frage wurde schon dutzende Male gestellt, schau doch einfach mal im Suchfeld nach. Ich weiss, dass Konsumenten die Legalisierung immer sehr sinnvoll erscheint, es ging mir gleich.
Doch nun fange ich mich langsam an zu fragen, ob eine legal - bekiffte Gesellschafz das Ziel ist, welches ich persönlich anstreben würde.

Ich hoffe nun meinen eigenen Ausstieg aus einer Sucht geschafft zu haben, denn nichts anderes passiert mit einem. Auch wenn es ständig verharmlost wird. Auch ich habe, wie du, psychische Probleme zu entwickeln begonnen. Ich habe nun aufgehört, und endlich geht es mir wieder besser.
Versteh mich nicht falsch, ganz weg sind die Schäden nicht, das werden sie vielleicht auch nie, aber es wird besser.
Deshalb rate ich dir: Mache eine Pause mit dem Cannabis, du kannst es ja einmal probieren, verlieren kannst du dadurch nichts. Ich muss Bretano recht geben.
Ich bin nicht viel älter als du, trotzdem hoffe ich, dass du meinen Rat beherzigst, und für eine gewisse Zeit die Finger von psychoaktiven Substanzen lässt.
Ich verurteile dich nicht, denn ich habe genau dasselbe gemacht wie du, rückblickend muss ich jedoch leider sagen: Weniger ist mehr.

MfG Broccoli333

Kommentar von mensch3589 ,

Ja tut mir leid, das die Frage schon so oft gestellt wurde ist mir erst danach aufgefallen. Naja das Problem ist, ich kann und will nicht aufhören. Wenn ich keine Drogen nehme, hätte ich nichts anderes bis auf SvV was mich wieder besser fühlen lässt. Und ich stelle mir ein Leben ohne das alles sehr langweilig vor, so langweilig das ich mich ohne höchstwahrscheinlich wo runterstürzen würde. Man braucht einen Grund um zu leben, andere denken an ihr Zukunft oder an ihren Glauben und ich an Gras. Ich kann es nicht lassen.

Kommentar von Lauftbeimirgeil ,

Ganz genau illegalize it
Ich bin zwar pro cannabis aber nicht als rausch Mittel
Für die Medizin oder als Rohstoff ist die Legalisierung brauchbar
Aber deine Argumente Überlegungen und Erfahrung sind auch meine

Kommentar von Broccoli333 ,

@mensch Ich kann verstehen, dass du es brauchst (man kann schlecht sagen: Du brauchst es nicht, denn was man braucht muss jeder selber für sich wissen) Trotzdem solltest du dir eine gesündere Alternative suchen, weil das jetzt positive an Cannabis eines Tages auch ins negative fliessen könnte. (Was es wohl bereits tut.) Es scheint einem als Lösung für das Problem, doch oftmals ist es einfach nur das Problem selbst. Doch ich werde dich nicht bevormunden, das ist nicht meine Aufgabe und ich bin auch nicht dazu in der Lage. Alles was ich tun kann, ist dir von meinen Erfahrungen zu berichten und dir Tipps zu geben, ob du diese dann berückischtigst, oder nicht, liegt ganz bei dir. Auch ob diese für dich das Richtige sind, kann ich nur schlecht einschätzen, doch vermuten tue ich es schon, da die Menschen in vielerlei Hinsicht gar nicht so verschieden sind. MfG Broccoli333

Kommentar von Leonider ,

eine "bekiffte Gesellschaft" (das nicht jeder 24/7 high wäre stelle ich jetzt mal nicht infrage) ist mir um einiges lieber als eine "betrunkene Gesellschaft"

Antwort
von flash97, 191

In Deutschland wurde cannabis illegalisiert (wenn man das so schreiben kann) weil die Holz branche einen zu großen druck gemacht hat, weil man durch cannabis Pflanzen viel besser, also schneller und umweltschonender Papier herstellen konnte, da die Holz branche nicht untergehen wollte hat sie druck gemacht und der Staat hat cannabis illegaliesiert

Antwort
von xo0ox, 153
  1. Wegen dem Opiaten vertrag.
  2. Ja Alkohol ist schädlicher.
Antwort
von Moorhuhn68, 11

Ich denke, weil Canabis oft eine Einstiegsdroge ist. Du brauchst irgendwann immer mehr, wenn du jeden Tag kiffst (was mir auch mal jemand bestätigt hast) und am Ende wirkt es nicht mehr so gut. Also nehmen viele dann andere Sachen, um wieder etwas zu merken, und spätestens dann stellt sich die Frage, warum Amphetamine und Heroin nicht legal sind.

Antwort
von Casualfridays, 47

Wegen Macht, Geld, Einfluss und Lobbyisten ❤

Antwort
von Holgi84, 72

In Deutschalnd ist es illegal...allerdings nimmt die Legalisierungswelle stark zu. In den USA ist es bereits in vielen Bundesländern legal !!!

Hier lese ich immer gerne https://hanfverband.de/themen/die-legalisierung-in-den-usa

Mehr zum Thema USA:

https://hanfverband.de/nachrichten/news/usa-dea-kuendigt-stellungnahme-zur-umstu...

Antwort
von Yogi851, 72

Dieses Video liefert dir deine Antwort:

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/quarks-und-co/video-kiffen---dinge-...

Deine Frage wird in den ersten 5 min geklärt!


Sagen wir es mal so Harry J. Anslinger ist ein verf**ckter Spa**st, welcher ein Rassist und einer der schärfsten Befürworter einer Cannabis-Prohibition war.


Weitere Gründe siehst du im Video!

Antwort
von huhuu, 199

So siehts aus. Gras wird halt als Einstiegsdroge eingestuft. Wir wissen beide das es dumm ist aber so ist es nunmal.

Kommentar von mensch3589 ,

ich hab noch nie andere drogen bis auf kippen, alk und weed in den händen gehalten. seit 2 jahren.

Kommentar von huhuu ,

tja. Die Gesetze entscheiden aber Leute die wahrscheinlich noch nie in ihrem Leben gekifft haben. 
Ich hab damals 3 Jahre gekifft....und ich habe viel gekifft. Hab dann trotzdem von dem einen auf den anderen Tag aufgehört. Ich rauche jetzt auch immermal einen aller 1-2 Monate....ist ja nichts dabei. 

Irgendwer stelle mal die Frage:" Wem würdest du Nachts lieber auf der Straße begegnen......3 total bekifften Leuten oder 3 total besoffenen?" Ich denke die Antwort ist klar. 

Kommentar von 2pacalypse2 ,

Das mit der Einstiegsdroge ist nur Propaganda gegen Cannabis. Es gibt viele Studien die schon das Gegenteil bewiesen haben. Ich kiffe seit fast 11 jahren und habe 'nur' alkohol, cannabis und pilze konsumiert, wobei ich alkohol gar nicht mehr trinke und pilze um die 5 mal in diesen 10 jahren genommen habe.

Kommentar von trippyjoly ,

Das mit der Einstiegsdroge ist ein unlogisches Argument. Gerade weil Cannabis illegal ist und dafür ein Schwarzmarkt existiert, kommt man mit anderen Drogen in Berührung.

Kommentar von huhuu ,

ja ist richtig! Aber das ist ja meinst ein Punkt den sie immer wieder erzählen.

Antwort
von aXXLJ, 111

gras ist nicht schädlich.

Falsch. Cannabis kann bei Kindern (wie Dir), Jugendlichen und Heranwachsenden die Pubertät verzögern und die Hirnentwicklung negativ beeinflussen.

Ein klares Anzeichen für negative Beeinflussung ist bereits, dass Du (in Deinem geringen Alter) behauptest nicht mit Cannabiskonsum aufhören zu können.

Kommentar von mensch3589 ,

ich bin bald 15. von wegen kind.

Kommentar von aXXLJ ,

Zählen 14jährige bereits zu den Erwachsenen?

Antwort
von TopRatgeberNR1, 115

klär dich erstmal auf wieso es verboten wurde

Kommentar von mensch3589 ,

ist das nicht das gleiche?..

Kommentar von Yogi851 ,

ja :D

Antwort
von fusselchen70, 195

Die Illegalisierung kommt woher? Richtig: USA

Man wollte den natürlichen Rohstoff Hanf gegenüber den damals neuartigen Kunststoffen benachteiligen, da für einige wenige aber politisch aktiven Menschen mehr Geld mit der chemischen Industrie zu verdienen war.

Kommentar von mensch3589 ,

äh was?

Kommentar von fusselchen70 ,

? Der Anbau von Hanf war komplett untersagt, nicht nur der Konsum der Blüten (Gras) des Hanfes. Und mit dem Anbau und dem Verkauf verdienten die "falschen" Leute viel Geld. Das Rauchen von Marihuana spielte keine Rolle dabei aber es wurde dann als Mittel zum Zweck entdeckt. Man zeigte Filmchen von bekifften Unterprivilegierten, malte die Gefahren für die amerikanische Jugend überdeutlich in den Medien aus (kommt einem irgendwie aktuell und bekannt vor) und ruckzuck konnte man den Hanfanbau verbieten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community