Frage von Hichaos1991, 6

Wieso ist für viele die Overwatch spielen gewinnen nicht gleich spaß?

Also ich spiele ab und zu Quickplay, weils meiner meinung nach dafür da ist um zu trainieren für ranked, insbesondere nachdem jetzt 1 hero limit eingeführt wurde.

Trozdem krieg ich andauernd teams wo 5 leute meinen dd spielen zu müssen und wenn ich heal spiele damit irgendwas zustande kommt kriegen die leute trozdem nix hin. Kotz mich einfach an diese alle dps in quickplay besonders wenn ich dann als solo heal von nem winston gefarmt werde weil mein team drauf scheißt.

Wieso ist gewinnen für viele kein spaß bzw. wieso haben Leute spaß wenn sie rumsucken. Mir macht es definitiv keinen spaß beim ersten point einer payload map vernichtet zu werden und nichtmal das payload zu bekommen.

Season high von mir ist 3164 und hätte ich ein premade team mit dem ich zusammen spielen könnte warscheinlich höher.

Ansich ist die frage auf Psychische basis gestellt den ich versteh es nicht wie diese Leute denken.

Oder ob ich nen knacks habe xD

Danke schonmal im vorraus

Antwort
von ExProducer, 3

Offenbar fällt es dir schwer in einem Onlinespiel ohne positive Gewinnerlebnisse Spaß zu empfinden. Du musst dich offenbar beser fühlen als andere um Spaß zu empfinden. Ist kein Vorwurf, manche Menschen haben eben den Ehrgeiz der Beste zu sein in dem was sie machen. Wenn du öfter in einem Team spielst wirst du das vielleicht merken, dass man auch mal mit offensichtlich schlechten Aktionen sehr viel Spaß haben kann, einfach weil man die Komik der Situation erkennt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten