Frage von fabilovekidink, 210

Wieso ist es so schlimm in einer Beziehung, wenn man eine/einen anderen küsst?

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Liebe & Sex, 59

"Schlimm" ist in einer Beziehung nur, wenn einer der Partner etwas macht, was für den Anderen nicht in Ordnung geht. Wo hier die Grenzen sind, muss jedes Paar unter sich ausmachen.

Es gibt Paare, da darf der Partner nicht einmal mit Anderen schreiben oder sprechen ohne eine Szene gemacht zu bekommen, andere Paare amüsieren sich in Swingerclubs und vögeln jedes Wochenende jeweils mit neuen Partnern, haben allerdings "Affären mit Herz" ausgeschlossen. Dazwischen ist dann noch eine Menge Platz, wo sich jedes Paar sein "Plätzchen" suchen kann. Vieles Ändert sich auch mit der Zeit und wer sich als Teenager nicht vorstellen kann dabei zuzusehen, wie der geliebte Partner mit anderen Menschen Sex hat, der sollte erst einmal ein paar Jahrzehnte mit diesem Partner verbringen und erkennt dann vielleicht, dass zu einer guten Beziehung mehr gehört, als die Exklusivität gymnastischer Übungen... .

Wichtig ist dabei, dass die Beteiligten sich mit dem jeweiligen Arrangement wohlfühlen und nicht einer nur deswegen zähneknirschend zustimmt, weil er Angst hat der Andere würde einen sonst verlassen. Ebenfalls darf es einen nicht interessieren was "die Anderen", die Gesellschaft, die Familie oder der Freundeskreis dazu für eine Meinung hat. 

Seid nett aufeinander!

R. Fahren 

Antwort
von Lappen25, 92

Das ist einfach ein vertrauensbruch wenn du deinen partner liebst dann willst du nur ihn wenn du jemand anderes küsst zeigt das das du deinen partner nicht mehr liebs also finde ich es gibt ja auch beziehungen wo das kein problem ist 

Antwort
von Russpelzx3, 68

Hab du mal Beziehung und liebe jemanden, dann merkst du das schon selbst

Antwort
von Dreadrasur, 26

Ist es doch garnicht. Es ist nur dann schlimm, wenn ihr etwas anderes vereinbart ist. Es ist aber nicht per se falsch und es gibt genug Paare, die das untereinander tolerieren.

Antwort
von TailorDurden, 105

Wieso? Weil man dem anderen das Gefühl gibt, ersetzbar und nichts besonderes zu sein. Das ist ja eigentlich das, was Menschen in einer Beziehung suchen: Sicherheit, Annahme von einer Person, ohne Angst haben zu müssen, dass das gleich wieder vorbei sein kann.

Kommentar von fabilovekidink ,

Aber wieso will man das? Wieso sucht man so einen Menschen?

Kommentar von TailorDurden ,

Erst über längere Zeit kann man sich bei jemandem richtig wohl fühlen, über alles reden, man fühlt sich auf Dauer geborgener. Erst dann erfährt man, was richtige Annahme, Akzeptanz und Liebe ist. Wenn da dann eine andere Person dazwischen kommt, ist das einfach eine große Gefahr für diese Geborgenheit.

Kommentar von Dreadrasur ,

Das verstehe und akzeptiere ich. Ich persönlich habe da aber eine ganz andere Meinung. Ich genieße einfach die Gegenwart dieser Person und das Gefühl, gemocht zu werden. Dabei stelle ich aber nicht den Anspruch, dass das nur für mich gilt. 

Kommentar von TailorDurden ,

Ja, man kann wohl nie alle über einen Kamm scheren. Was Du beschreibst, bedarf aber viel innerer Ruhe, Grundvertrauen und Selbstakzeptanz, wie sie wahrscheinlich über 99% der Menschen nicht haben.

Kommentar von Dreadrasur ,

Ja, ich denke auch nicht, dass Polyamorie für jeden das Richtige ist. Jeder sollte da einfach das finden, was ihn selber glücklich macht.

Antwort
von Wuestenamazone, 58

Das kommt darauf an wie man den anderen küßt. Kuß ist nicht gleich Kuss

Antwort
von Legomann27, 48

Weil man dann untreu ist. Und das zeigt dem Partner, dass er nichts besonderes ist.

Antwort
von FrankFurt237, 68

Es schickt sich nicht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community