Wieso ist es fast schon verboten, für die AfD zu sein?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Meinungsfreiheit gilt eben für beide Seiten, solange sie sich im rechtlichen Rahmen befindet. Es gibt nämlich keine absolute Meinungsfreiheit aber das kann man im GG nachlesen.

Wichtig ist, dass man trotz Kritik fähig ist auf andere Meinungen zu reagieren. Ich sage ganz offen, dass ich gegen die AfD bin bzw. deren Parteiprogramm nicht mit meinen Ansichten übereinstimmt und du wirst das sicher anders sehen. Aber solange man sich eben nicht beleidigt und sich einfach nur austauscht, so ist die Meinungsfreiheit für jeden gegeben. Aber es gibt eben auch öfter welche, die über die Stränge schlagen aber das kommt ja meistens von beiden Seiten. So ist das nunmal leider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du verwechselst die Meinungsfreiheit mit dem Recht auf Zustimmung zu deiner Meinung. Fakt ist: Du darfst natürlich für die AFD sein und auch ihr Parteiprogramm gut finden. Es ist ebenso gestattet zu sagen die Erde ist eine Scheibe oder Katzen laufen immer rückwärts. Nur darf man sich nicht wundern, dass wenn man sowas von sich gibt, kaum jemand den Quatsch gut findet und dir zustimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchWaehleAfD
06.09.2016, 17:50

"Quatsch" - alleine schon deine Wortwahl... Ich finde aber nicht, dass es Quatsch ist, ich finde das ist absolut das Richtige :)

0
Kommentar von LeCux
06.09.2016, 17:51

Was sind denn die Punkte wo du meinst dass die AfD dich vertritt?

1

Ich verstehe nicht warum AfD-Anhänger sich ständig selbst in die Opferrolle begeben?

Hörst Du etwa von jemandem der es nicht so sehr mit der AfD hat einen Spruch wie:
Ich halte die Politik von Merkel für weitgehend richtig - aber das darf man ja nicht sagen weil man dann sofort als "Gutmensch" bezeichnet wird?

Also, warum sind AfD-Sympathisanten teilweise Heulsusen?
Kannst Du mir das erklären?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Susanne88
06.09.2016, 19:14

Würde mich auch interessieren...aber irgendwie sind sie schon zu bedauern mit ihrem infantilem Habitus.

3

Es ist nicht verboten. Auch fast nicht. Extreme ist aber nie die Lösung. Weder Links noch Rechts. Dadurch das viele "die Extreme" wählen schwindet für die Parteien in der "Mitte" die Wahlerbestätigung. Die Linke nimmt der SPD die Stimmen und die AfD der CDU.

Das Problem ist, wenn alle zu extremen Haltungen übergehen, kann das zu schnellen und heftigen Eskalationen führen. Die Leute sind zu emotional aufgestachelt, hören nicht mehr richtig andere Argumente an und die Sachlichkeit geht verloren. Gefühle sind keine guten Berater.

Es ist alles noch demokratie. Du darfst wählen was Du möchtest. Du brauchst Dich nicht rechtfertigen. Du darfst Dich gut fühlen, das du die Verantwortung für deine Stimme wahr nimmst und wählen gehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kingfrosch
06.09.2016, 18:12

Eine Extreme haltung hat natürlich auch den vorteil, das man weiß was man bekommt und kein wischi waschi. :-) Alles hat vor und Nachteile. Alles hat seine Zeit. Heute hü und morgen hott ist der ganz normale gang des Lebens und hoffentlich positiv einregelns.

0

Hallo,

niemand verbietet dir deine Meinung, außer die Äußerungen verstoßen gegen geltendes Recht. Aber wer Kritik übt sollte sie auch selbst aushalten können.

Man muss aber auch mal festhalten, dass viele der AfD-Wähler gar nicht unbedingt für diese Partei sind, sondern gegen alle anderen. Die AfD brüllt aber am lautesten, dass man sie wählen soll, wenn man gegen alle anderen ist. Und liefert natürlich einfache Antworten, ob richtig oder falsch, sei mal dahin gestellt.

Menschen, die sich abgehängt fühlen und denen es wirtschaftlich nicht gut geht, wählen nun mal häufiger Extrem. Das ist ein Fakt, der sich in der Geschichte immer wieder wiederholt.

Auch aktuell lässt sich das ganz einfach aufzeigen, denn den größten Zulauf hat die AFD in den Bundesländern, die wirtschaftlich nicht so gut da stehen. Es gibt sicher regionale Unterschiede (z.B.: Sachsen als generell sehr konservatives Wahlland, obwohl es wirtschaftlich verhältnismäßig gut aufgestellt ist.)

Auch andere Parteien bringen an vielen Stellen nichts vernünftiges zusammen, das sollte man ehrlicherweise sagen. Aus meiner Sicht ist immer noch die Sozialdemokratie die richtige Antwort, nur leider hat die hießige sozialdemokratische Partei den Namen nicht mehr verdient.

LG, Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die AFD gefährlich ist und mit den Ängsten der Menschen spielt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinungsfreiheit ist ein Schutzrecht des Bürgers gegenüber dem Staat. Es ist kein Freibrief dafür, unwidersprochen jeden Unfug zu behaupten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MakePeaceNotWar
08.09.2016, 17:11

Erläutere "Meinungsfreiheit" in Relation zu "Unfug behaupten".

0

baden Württemberg steht schlecht da...?!
ist mir neu...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil dann manche glauben du bist arm und abgehängt. Und das ist in einer Leistungsgesellschaft verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeCux
06.09.2016, 18:22

Bitte den Leserkommentar auf Fefes Blog lesen. Danke!

0

Scheiß drauf, wenn du für die AfD bist dann ist es halt so. Die anderen Parteien sind mit Sicherheit nicht besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elli1996
06.09.2016, 17:46

na du hast ne Ahnung ..naives kind 

2
Kommentar von IchWaehleAfD
06.09.2016, 17:46

Du hast absolut Recht, danke für deine Antwort :) Es gibt also doch noch Meinungsfreiheit !

0
Kommentar von LeCux
06.09.2016, 17:54

Das tolle an Meinungsfreiheit ist, dass niemand mich zwingen kann deine Meinung zu haben.

2
Kommentar von LeCux
06.09.2016, 18:00

Und ich finde AfD Wähler checken es nicht. Aber wenn ich das jetzt sage ist das ne Beleidigung die Hand in Hand mit deinem ProAfD einhergeht.

1

Wie kommst du darauf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchWaehleAfD
06.09.2016, 17:47

Man wird verpönt, ja fast schon geächtet, was mit Beleidigungen Hand in Hand geht.

0
Kommentar von LeCux
06.09.2016, 17:53

Volksverhetzung auch. Raub auch. Diebstahl ebenso.

1

Was möchtest Du wissen?