Frage von antwortbittejap, 174

Wieso ist es bei Jugendlichen "in", psychisch krank zu sein?

Fast jeder Jugendliche meint, dass er ja ach so psychisch krank ist und/oder Depressionen hat etc. Das sieht man ja schon an den Fragen hier.. Hier wird nur gefragt, ob man Depressionen hat und was man gegen das "Ritzen" tun kann? Was ist mit der Jugend passiert?

Antwort
von rotesand, 31

Hallo!

Die meisten, die psychische Krankheiten vorspielen oder vorgeben welche zu haben sind schlicht "aufmerksamkeitsinteressiert" & versprechen sich davon, dass andere sie bemitleiden und bedauern, wenn sie bei Facebook pseudo-traurige Sprüche oder Fotos posten.. schlimm nur, dass die meisten aus deren Freundesliste dann auch noch spontan diesen Schmonzes liken & den Leuten ihre Bestätigung geben.

Antwort
von Andracus, 81

Es gibt eine Kultur von jungen Leuten, die das wirklich bewusst macht und sich dran aufgeilt, ja. Aber das ist die absolute Minderheit, und tatsächlich psychisch Kranke, die Hilfe suchen, derart zu pauschalisieren, finde ich unerhört. Heutzutage gibt es generell eine größere Tendenz zur Depression, nicht nur unter Jugendlichen. Aber wenn du es schon auf sie schieben musst, solltest du dir mal Gedanken machen, wer dafür verantwortlich ist, wie die Welt aussieht, in der diese Jugendlichen aufwachsen müssen.


*Selbst diese Minderheit übrigens braucht dringend psychologische Hilfe. 

Antwort
von eddiefox, 64

Hallo,

da du auf die Fragen hier auf GF anspielst: nun, man stellt hier eher eine Frage, wenn man ein Problem hat.

Die 10 oder 100 tausenden Jugendlichen, die keine psychischen Probleme haben, fallen hier natürlich nicht auf, da sie zu psychischen Problemen keine Fragen haben.

Deswegen kann es leicht den Anschein haben, dass es hier fast nur psychisch kranke (oder laut deiner Vermutung sich für psychisch krank haltende) Jugendliche gibt. Das muss aber überhaupt nicht der Fall sein.

Eine Frage an dich: nimmst du Anstoss an solchen Fragen?
Vor einer Woche hast du fast die gleiche Frage schonmal gestellt.

http://www.gutefrage.net/frage/wieso-denkt-jeder-direkt-dass-ersie-psychisch-kra...

Gruss

Kommentar von eddiefox ,

P.S. Dann steckt in deiner Frage eine Behauptung, nämlich die, dass es bei Jugendlichen "in" sei, psychisch krank zu sein, sozusagen eine Modeerscheinung.

Dabei ist es überhaupt nicht erwiesen, ob diese Behauptung stimmt. Ich zweifele sie an.

Bevor man in einer Frage eine Behauptung unterbringt, sollte man vielleicht erst einmal überprüfen, ob die Behauptung überhaupt zutrifft. Dies fiel mir noch als Anregung ein.

Gruss

Antwort
von BigDreams007, 50

Naja ich würde das nicht auf die "echte" Welt überschreiben.

Klar hier auf GF bekommt man diesen Eindruck schnell, da sich hier eben viele Kinder/ Jugendliche mit "psychischen Problemen" aufhalten.

Außerdem ist es nunmal so, dass die Zahl der psychischen Erkrankungen bei Jugendlichen steigt!

Es wäre unfair dahinter nur einen Trend zu sehen denn auch die, die sich irgendeine psychische Erkrankung ausdenken bzw. einreden sind auch nicht ganz "gesund".

Antwort
von Manja1707, 84

Heut zutage leidet einfach jeder zweite an irgend einer psychischen Krankheit. Früher hat es das genauso gegeben, aber damals getraute sich keiner, darüber zu reden, man wollte nicht als "verrückt" gelten. Gott sei Dank hat sich das geändert und viele wagen es heute, über ihre Probleme zu sprechen.

Antwort
von 3runex, 93
Kommentar von soprahin ,

Das ist eine Beleidigung für jeden wirklich Erkrankten.

Antwort
von nowka20, 7

die erziehung zur individualität fördert eben auch deren nachteile

Antwort
von piadina, 56

Früher war die Pubertät keine Krankheit, sondern gehörte zu der normalen Entwicklung des Menschen. Heute ist sie gerne mal Anlass, sich als krank zu bezeichnen. Das bringt Aufmerksamkeit, Mitleid und eine Ausrede, sein Leben nicht auf die Reihe zu kriegen.

Ausnahmen sind ganz sicher echte psychische Erkrankungen durch einen gestörten Hirnstoffwechsel oder echte traumatische Erfahrungen (körperliche Gewalt z. B.) ebenso wie Erbkrankheiten.

Antwort
von ZomyNozomy, 82

Aufmerksamkeit?

Ich kann es nicht genug beschreiben, aber, vielleicht übertreiben sie es auch, tun so, dass jede Kleinigkeit, sehr schlimm war, was weiß.

Es kann auch sein, dass manche wirklich Depressionen haben.

Antwort
von lenchen28041, 31

Aufmerksamkeit....hauptsächlich meistens ist es einfach so dass diese leute einen schuss haben ...

Antwort
von sepp333, 42

Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna ^^ mittlerweile ist ja schon fast jeder psychisch auffällig

Antwort
von Belladonna1971, 41

Die Frage kann auch lauten: Was haben wir versäumt, den Jugendlichen mitzugeben? Wo haben wir versagt?

Antwort
von CountDracula, 19

Die Jugend, die hier auf GuteFrage vertreten ist, repräsentiert nicht die Jugend von heute.

Antwort
von KannibalenCat, 59

Die wollen alle ein special snowflake sein.

Kommentar von 3runex ,

Ich mag deine blumige Sprache.

Antwort
von Adrian593, 18

Ich habe dazu mal eine interessante Frage gestellt: "Depressionen, eine Trendkrankheit?". Darfst gerne mal auf meinem Profil vorbeischauen und wenn du bei den Frage ein bisschen runterscrollst, solltest du fündig werden. LG:)

Kommentar von antwortbittejap ,

Blöde Modekrankheiten immer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community