Wieso ist Eis kalt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Eis ist nicht zwangsläufig kalt, je nach deiner Definition ist Eis sogar heiß, im vergleich mit dem absolutem Nullpunkt ist es eben ziemlich heiß, u.U. ped

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eis ist ja nicht "kalt" aus sich selbst heraus. Es ist "kalt" verglichen mit ...   

Kälte festzustellen erfordert zuallererst einen informationsverarbeitenden Prozess. Information kann aber nur da entstehen, wo es Unterschiede gibt, das heißt, "kalt" ist das Ergebnis eines Vergleichsprozesses zwischen zwei Werten.

Unser Nervensystem arbeitet ausschließlich auf Basis solcher Vergleiche. Selbes gilt also für "warm", "hart", "weich" und andere Qualitäten, die in diesem Sinne auch keine Eigenschaften sein können, obwohl wir sie wie solche behandeln.

Schöne Frage!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Machtnix53
17.05.2016, 11:34

Im Prinzip hast du recht. Aber im Kontakt zum Körper ist ja immer ein Bezugspunkt da, nämlich die Körpertemperatur.

Als kalt wird empfunden, was dem Körper viel Wärme entzieht. Heiß ist eine Temperatur über der Körpertemperatur oder drumherum, so dass die gewöhnliche Wärmeabgabe gestört ist.

Die Temperatur von kochendem Wasser ist viel niedriger als von glühendem Eisen, trotzdem würde da kaum jemand von kalt sprechen.

1

Weil eis nur in kalten temperaturen vorkommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die frage hake ich jetzt mal unter Ulk ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deep Monday-Late-Night thoughts :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Kesamesa :)

Weil Eis ein Aggregatzustand von Wasser ist, der nur bei entsprechend niedrigen Temperaturen stabil ist (siehe Phasendiagramm von H2O).

Liebe Grüße

The Inquiry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sich die elektronen in den Molekülen langsamer und in einem kleineren Raum bewegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von X3rr0S
17.05.2016, 01:19

äh nein.... das hat damit zu tun das die teilchen selbst also einzelne Atome, Moleküle weniger stark schwingen...d en elektronen ist das wurscht

0

Sonst wär's kein Eis sondern Flüssigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?