Frage von brataan, 89

Wieso ist eine Festplatte ein Dauermagnet und kein Elektromagnet?

Ich meine, die Festplatte ist doch erst magnetisch wenn man den Computer anschaltet, oder ist sie immer magnetisch?

Antwort
von DerOnkelJ, 44

Die Daten sind dauerhaft magnetisch gespeichert!

Wenn man den Strom ausmacht und die Platte verliert ihren Megnetismus.. wie soll man denn dann Daten darauf speichern?

Antwort
von HenrikHD, 47

Wäre die Festplatte Elektromagnetisch, wäre sie nix anderes als extrem Langsamer Arbeitsspeicher - dann wären die Daten mit verlust der Spannungsbersorgung weg.

Antwort
von unlocker, 46

auf der Platte (Scheibe oder mehrere Scheiben) sind die Daten dauerhaft magnetisch gespeichert. Sonst wären sie weg wenn sie stromlos ist. Außerdem befinden sich extrem starke Magnete zur Steuerung des Schreib-/Lesekopfes im Gehäuse. https://de.wikipedia.org/wiki/Festplattenlaufwerk#Technischer\_Aufbau\_und\_Mate...

Expertenantwort
von surfenohneende, Community-Experte für Computer, 65

die Datenscheiben müssen dauer-magnetisch sein , wenn magnetisiert ( = Daten) 

auch der Arm mit Schreib-lese-kopf  hat einen Dauermagneten unter sich gegemn den dessen Arm- Spule Kräfte erzeugt

Expertenantwort
von dkilli, Community-Experte für Computer & Festplatte, 18

Die Daten werden mit einem extrem kleinen Elektromagneten auf einer beschichten Alu oder Glasplatte geschrieben. Der einzige Magnet ist im Motor und ein extrem starker ist der Linearmotor 

Auf solche Antworten wie auf deine Frage bekommst du fast immer sehr gute Antworten bei 

https://de.wikipedia.org/wiki/Festplattenlaufwerk

Antwort
von siggiiii, 42

Die Festplatte ist eine Aluminiumplatte mit einem Elektromagneten als Schreib Lesekopf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community