Frage von VK9519, 125

Wieso ist ein Intel i7 4790 besser als ein AMD FX8350?

Wieso ist ein Intel i7 4790 besser als ein AMD FX8350 wenn auf dem Papier die Werte des AMD eigentlich besser aussehen?

Intel: 4 Core 3,6ghz 8MB chache AMD: 8 Core 4ghz 8MB chache

Antwort
von Parhalia, 52

Bei diesem Vergleich hat AMD in 3 wichtigen Punkten aktuell den Anschluss verloren :

 - die IPC ( Rechenleistung pro Kern & Mhz im Fliesskomma-Bereich ). Hier ist ein AMD FX 8320 mit 3,5 Ghz Basistakt leider nur minimal stärker als ein gleichgetakteter Core 2 Quad "Extreme" aus Intels letzter "Core 2 - Architektur"

 - Auch bei der "Integerleistung" ( Ganzzahlberechnungen ) ist AMD's Modularchitektur nur auf dem Stand von etwa 2011 / 2012.

 - AMD's FX ( Bulldozer - Modularchitektur ) wurde seinerzeit vor allem für günstige Server & Workstations entwickelt und sollte den alten "Opteron" mit lediglich etwa 10-15 % mehr Transistoren pro "Kern" ablösen. ( das sind die doppelt ausgeführten Integer-Pipelines dieser Prozessoren ) Real betrachtet ist ein FX 8300 mit se8inen 4 Modulen / 8 Threads daher nur eine "Variante" mit der Fähigkeit zu 8 Threads auf 4 physikalischen Cores. Die FP-Einheit ist dabei pro Modul nur "einfach" vorhanden...nur die "Int-Einheit" geht pro Modul wirklich zweikanalig.

Somit liegt ein AMD FX bei FP im Mittel bei gleichem Takt pro Kern insgesamt zwischen "Core 2 Quad" und den ersten Core i5 - Quadcore.

Bei "Integer" liegt es hingegen in etwa zwischen i7 der ersten bis zweiten Generation ebenfalls bei gleichem Takt, aber 8 Threads.

Zu berücksichtigen sei hier allerdings keine "Ramschwirtschaft" seitens AMD, sondern ganz einfach die "Grössenrelation" zwischen Intel und AMD . AMD als "Underdog" konnte hier nicht alle 2 Jahre eine komplett neue Architektur incl. "Shrinking" durchpeitschen wie es dem Marktführer Intel möglich war. 

Rechne bei AMD hier in etwa die doppelte Intervallzeit bis zur Marktreife gegenüber Intel in der Vorlaufsentwicklung.

Mittlerweile hat aber auch Intel schon seine Aktualisierungspläne merklich verlängert, weil hier mit bestehender Technologie ein jährlicher Wechsel zwischen neuer Architektur und "Shrinking" nicht mehr zu halten ist. Zudem stehen dort auch wegen sinkenden Umsatzes im Desktop- / und Notebook - Sektor aktuell etwa 11000 Arbeitsplätze auf der Kippe.

Man darf mit AMD's "ZEN" also durchaus darauf gespannt sein, was vermutlich gegen Ende 2016 bis Anfang 2017 von dort nach mehrjähriger Entwicklung auf den Markt kommen wird.

Expertenantwort
von Agentpony, Community-Experte für Computer, Hardware, PC, 57

Weil auf deinem Papier da nur ein Teil der relevanten Werte stehen.

Die Unterschiede zwischen AMD- und Intelprozessoren sind mannigfaltig, darüber gibts genug Profiartikel, wer sich da einlesen möchte. Ganz grundlegend ausgedrückt - ergibt sich die rohe Rechenperformance aus der Taktzahl und den sogenannten IPC - instructions per clock - also der ausgeführten Operationen pro Takt. Takt mal IPC = Rohperformance.

Die IPC sind bei Intel derzeit typischerweise höher. Dies nur als grobe Richtung, das Thema ist äußerst komplex.

Ein weiteres Problem bei AMD ist, daß nur ein kleiner Teil der Programme die vielen Kerne überhaupt richtig ansprechen und auslasten, und das nach mehr als 10 Jahren Multicoreprozessoren. 

Wenige starke Kerne wie bei intel sind also üblicherweise besser, als viele schwächere. Ausgerechnet Spiele sind da notorisch für. Glücklicherweise bessert sich die Situation hier etwas.

Expertenantwort
von TechnikSpezi, Community-Experte für Computer, Hardware, PC, 56

Das ist das perfekte Beispiel dafür, dass die Werte leider nicht viel aussagen.

Es fängt schon damit an, dass die vielen Kerne beim AMD Prozessor einfach nichts bringen. In Spielen werden die Kerne gar nicht erst alle verwendet und außerdem haben die Kerne nicht so viel Leistung wie die vom Intel.

Man könnte das wirklich noch stundenlang begründen, die Gründe sind teilweise so tiefgründig, dass du davon sowieso nichts mehr verstehen wirst.

Fakt ist, wie du schon selbst gemerkt hast, der Intel Prozessor ist besser. Das ist auch nicht nur hier so, das ist fast immer so. Ein 8 Kern AMD Prozessor mit 4GHz ist trotz der starken Werte einfach nicht besser als ein 4 Kerner mit 3,6 oder 3,4 GHz von Intel.

Benchmarks verraten dir immer am besten, welcher nun besser ist.

Antwort
von Ifosil, 36

Das Geheimnis nennt sich "Leistung pro Mhz" Und da ist Intel deutlich stärker.

Expertenantwort
von dermitdemhund23, Community-Experte für Computer & PC, 28

Weil die Intels einfach mehr Leistung pro MHz haben. 

Dazu haben AMDs noch Temperaturprobleme. 

Antwort
von lukagon, 48

Der i7 4790 hat aber eine viel bessere Performance, die kann man nicht vergleichen, ein i7 4790 ist viel besser! Beim i7 hat jeder Core 2 MB L3 Cache und beim FX halt jeder nur 1 MB. Außerdem hat der i7 einen höheren Clock Multiplier.

Expertenantwort
von surfenohneende, Community-Experte für Computer & PC, 53

Bei DirectX 11 Spiele & älter sehr viel besser als der AMD

DirectX 12 kann es neu aufmischen -> Wir werden es sehen

Kommentar von dermitdemhund23 ,

Nein. Es geht hier nur um Prozessoren. Die haben nichts mit DX zu tun. 

Antwort
von jort93, 33

weil intel hyperthreading hat. das bedeuted das der kern der vom spiel am meißten verwendet wirde eine höhere taktung annehemen kann. 

außerdem ist intel basierend auf eine 22nm architektur wärend der amd prozessor eine 32nm architektur hat was natürlich heißt das der intel prozessor 1 drittel mehr transistoren auf gleichem raum hat.

der wattverbrauch vom intel ist geringer. geringerer wattverbrauch heißt auch a weniger hitze da ein großteil der stromstärke in hitze umgewandelt wird. 

weiterhin unterstützt der intel prozessor pci-e 3.0 was für hochleistungs SSDs zukünftig interessant werden könnte.

amd lebt halt davon das sich leute nur die specs angucken.

Kommentar von DerVerfasser ,

Bitte verbreite deine halbwahrheiten hier nicht weiter.

HyperThreading hat rein gar nichts mit der Taktung zu tun, sondern sagt aus, das ein Kern 2 Threads hat (was AMD auch macht).

Stromstärke hat nicht viel mit Hitze zu tun, der Wattverbrauch ist auch nicht mehr so viel höher.

Was hat PCIe mit SSDs zu tun?

AMD lebt auch nicht davon das sich Leute die Specs anschauen. Die CPUs sind einfach für andere Zwecke entwickelt worden.

Kommentar von jort93 ,

so. 

beim ersten punkt gebe ich dir recht. ich habe das mit turboboost verwecheselt. hyperthreading ist natürlich was anderes.

ich habe nie von stromstärke geredet, sondern von watt was ja leistung ist und nicht stromstärke. du kennst das energie erhaltungs gesetz nehme ich an? das bedeuted das die energie in from von strom in eine andere form von energie umgewandelt wird was bei prozessoren zu 90% hitze ist.(und der wattverbrauch ist schon deutlich höher bei dem amd prozessor)

pci-e hat in sofern was mit ssd's zu tun das es eine hohe übertragungsrate hat und so noch viel schnellere ssd's erlauben kann als wir es jetzt schon haben. es gibt jetzt schon einige pci-e ssd's aber es wird mehr davon in der zukunft geben

das war natürlich eine übertreibung. aber viele unwissende kaufen die halt aus dem grund.

noch fragen?

Kommentar von jort93 ,

die wattzahl die der prozessor als hitze abstrahlt heißt oft auch TDP(Thermal Design Power)
bie dem intel prozessor wären das 84 watt
und bei dem amd 125 Watt

was natürlich bedeuted das der amd prozessor mit einem baugleichen kühler 50% heißer ist.


verbreite du mal bitte weniger halbwissen ;)

Kommentar von DerVerfasser ,

geringerer wattverbrauch heißt auch a weniger hitze da ein großteil der stromstärke in hitze umgewandelt wird. 

Einige der AMD-Prozessoren hab inzwischen eine TDP von 95W, ein 6700K hat eine TDP von 91W.

Der Unterschied von PCIe 2 und 3 hat auf Speicher momentan kaum Auswirkungen, diese sind höchstens mess- aber nicht spürbar.

Bevor es im Consumerbereich darum geht ob 8GB/s oder 16GB/s für Speicher besser ist, gibt es eine neue SATA-Schnittstelle und ne neue Speichertechnologie auf dem Markt. Schon jetzt gibt es keine Festplatte die den SATA-Anschluss mit 6GB/s annähernd voll nutzt.

Kommentar von jort93 ,

ja einige. aber es geht ja um die 2 die wir hier vergleichen oder nicht? habe ja nicht gesagt das alle amd prozessoren schlechter sind. das ist ja auch nicht so.

und ja. sie sind im moment kaum spürbar. aber in ein paar jahren wahrscheinlich.( P3608 Series PCIe SSD ist schon 5gb/s sequential read )

Kommentar von jort93 ,

und das ist übrigens nur ein x8 anschluss also würde eine gen 2 verbindung die geschwindigkeit jetzt schon reduzieren.

gen 2 x8 unterstüzt ja nunmal nur 4gb/s.

Antwort
von Mrpiggi211, 20

Ich habe gehört :
Was Intel mit einem Kern macht, macht AMD mit 2

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten