Frage von Hulagurl16, 70

Wieso ist die Papier- und Plastikproduktion aus Hanf so ignoriert?

Die Papier- und Plastikproduktion aus Hanf soll ja "besser" sein, als die noch üblichen Methoden. Wieso wird sie noch so ignoriert, wenn es zwei große Umweltprobleme lösen würde und günstig herzustellen ist. Wäre ja eigentlich gut für jeden (außer die aktuelle Papierindustrie), oder nicht?

Antwort
von berkersheim, 27

Wikipedia - Hanfpapier:

"Als Hanfpapier werden Papiersorten bezeichnet, die ausschließlich oder zu einem großen Anteil aus Zellstoff bestehen, der aus den Fasern des Nutzhanfs gewonnen wird. Es handelt sich bei den Produkten vor allem um Spezialpapiere wie Zigarettenpapier, Banknoten und technische Filterpapiere. Gegenüber Holzzellstoff bietet Hanfzellstoff eine vier- bis fünfmal längere Faser, einen deutlich geringeren Ligninanteil sowie eine höhere Zug-, Reiß- und Nassfestigkeit. Die Herstellungskosten sind allerdings etwa viermal höher als bei Papier aus Holzstoff, so dass sich Hanfpapier für Massenanwendungen als Druck,- Schreib- und Verpackungspapier nicht durchsetzen konnte."

Kommentar von Hulagurl16 ,

Danke für deine Antwort, aber Wikipedia erzählt Kuhkaka. Hanfpapier war bis zu den 1930ern ein großes Business (die Unabhängigkeitserklärung der USA von 1776 wurde auch auf Hanfpapier verfasst). Aber so ein Futzi wo mir der Name nicht einfällt wollte halt mit seinem Baumpapier reich werden und hat die Propaganda über Hanf gestartet. 

Es wäre eigentich sogar günstiger, da Hanf nur 90 Tage zum reifen braucht und ein Baum gut 15 Jahre brauchen kann. Es mag nur so teuer sein, wegen der geringen Konkurenz. 

Kommentar von berkersheim ,

"Hanfpapier war damals und ist heute teurer als Holzpapier, es ist beständiger, vergilbt weniger, ist wasser- und reißfest und zu verschiedenene Stärken und Qualitäten zu verarbeiten. Ökologisch von Interesse ist heute, neben der Herstellung von hochwertigen Spezialpapieren aus den wertvollen Fasern, auch die Herstellung von preiswerten Papieren und Pappen aus den Schäben, die man früher meist verbrannte."

aus http://www.biothemen.de/Oekologie/hanf/hanf2.html

Hier werden zwei verschiedene Kostenmaßstäbe gebraucht. Billiger, wie oben, ist Holzpapier wohl unter heutigen Preisen, Holz incl.. Dein Vergleich setzt einen anderen Holzpreis an, wenn die lange Reifzeit des Holzes in Betrachtgezogen würde und nur aus heimischem Anbau stammen würde und nicht aus weltweitem Raubbau. Dazu sind aber wahrscheinlich wieder weltweite Abkommen nötig.

Kommentar von Askomat ,

Hanfpapier ist teurer weil niemand Hanf anbaut.

Kommentar von berkersheim ,

@Askomat

Heute sicher richtig. Doch das obige Zitat bitte lesen! und so interpretieren, wie es da steht: "Hanfpapier war damals ... teurer." Warum sich in die Tasche lügen? Soll nicht sein, was nicht sein darf?

Antwort
von schattenrose96, 48

Eben, außer für die aktuelle Papierindustrie, die gigantisch ist und bestimmt ein paar Patente und Ideen über Hanfverwertung aufgekauft und sicher weg geschlossen hat.

Kommentar von Hulagurl16 ,

Behindert :/

Kommentar von schattenrose96 ,

ja... aber so ist das überall. Gibt so viele erneuerbare Energien, Autos die durch Sonnenenergie fahren usw, aber da sind dann die Ölkonzerne die den Schleier des schweigens drüber legen.

Kommentar von Hulagurl16 ,

Die Leute, die an der Zerstörung der Umwelt/Natur ihr Geld verdienen werden irgendwann feststellen müssen, dass man Geld nicht essen kann... :D 

Kommentar von schattenrose96 ,

Das denke ich auch immer wieder und dann stelle ich fest dass auch ich nicht in der Lage wäre n Wildschwein zu erlegen oder Frisches Wasser zu finden^^ dann fühle ich mich schlecht und will das lernen, für den Fall der Fälle :D

Antwort
von sikas, 30

der gewerbilich anbau und vertrieb im großen stil beginnt erst da immer noch große hürden zu nehmen sind zu genehmigung.

LG Sikas

Antwort
von wolfsbrut15, 32

würde wirtschaftliche verluste  mitsich bringen  zB arbeitsplätze, geld usw.

Antwort
von voayager, 10

Hanffasern sind z.B. besser für Textilien oder Taschen geeignet

Antwort
von charlynickel, 18

Wie geht das aus Hanf Plastik herstellen? Hast Du einen geraucht?

Kommentar von Hulagurl16 ,

Ich bin kein Spezialist für Plastik :D google es mal, da gibt es sehr viele Seiten dazu. Im Gegensatz zu dem gängigen Kunststoffen verwertet sich der Hanfplastik nach circa 28 Tagen selbst wie so wie Papier :)

http://www.hanf-magazin.com/nutzhanf/rohstoffe-aus-hanf/bioplastik-aus-cannabis/

http://archiv.hanflobby.de/infohanf/hempstone/

Kommentar von charlynickel ,

Beim ersten Link wird Hanf mit "abbaubaren" Kunststoffen vermengt, beim Zweiten, wird Hanf mechanisch so verändert, dass es kunststoffähnlich wird und was soll das, warum nicht einfach eine Tragetasche aus Hanffasern benutzen?

Antwort
von sunnybabo, 35

Was denkst du wofür haanf noch alles gut ist?? Kleidung Medikamente dämmaterial und und und... Aber der Staat hats halt nicht mitn Hanf xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community