Frage von ichfragdichmall, 215

Wieso ist die menschheit so wenig über vitamin d informiert?

Antwort
von AppleTea, 104

Es haben halt nicht alle leute die gleichen interessen.. und das gehört leider nicht zum allgemeinwissen.

Antwort
von Olga1970, 107

Das kommt vielleicht daher, weil sich noch nicht intensiv mit dem Vitamin beschäftigt wurde, da der menschliche Körper Vitamin D selbst bildet, was natürlich nicht heißt, dass es nicht doch Mangelerscheinungen gibt.

Kommentar von waldfrosch64 ,

No das ist alles  seit langem bekannt .

https://de.wikipedia.org/wiki/Linus_Pauling

Expertenantwort
von CalicoSkies, Community-Experte für Gesundheit & Medizin, 78

Servus,

Die Menschheit IST über Vitamin D informiert - denn es ist eben kein Wundermittel, wie von manchen Quellen angepriesen.

Ich zitiere mal aus einem Artikel des Arznei Telegramms:

Nutzen und Sicherheit der Substitution von Vitamin D mit dem Ziel, so genannte "optimale Serumspiegel" von 25-Hydroxycholecalciferol (über 30 ng/ml oder 75 nmol/l) zu erzielen bzw. aufrecht zu erhalten, sind nicht belegt. Die Strategie ist unseres Wissens gar nicht geprüft.

In den vorliegenden Endpunktstudien mit fixen Vitamin-D-Dosierungen hat Vitamin D allein (DEDREI u.a.) keinen oder sogar einen negativen Effekt auf Knochenbrüche. Für Vitamin D plus Kalzium (CALCIUM D3 STADA u.a.) ist ein frakturmindernder Nutzen nur bei älteren im Heim lebenden Frauen belegt.

Für einen günstigen Einfluss von Vitamin D auf nichtskelettale Erkrankungen fehlen hinreichende Belege.

Screening auf Vitamin-D-Mangel ist unseres Erachtens nur bei Verdacht auf schweren Mangelzustand mit der Gefahr der Osteomalazie angezeigt.
Vitamin-D-Substitution bei Erwachsenen erscheint uns - abgesehen von schweren Mangelzuständen - allenfalls bei älteren im Heim lebenden Frauen gerechtfertigt.

http://www.arznei-telegramm.de/html/2010_12/1012127_03.html

Es gibt keine Belege, dass Vitamin D wirklich so ein Wundermittel ist wie angepreisen - wäre es wirklich so ein Wundermittel, könnte man das problemlos durch eine placebokontrollierte Doppelblindstudie nachweisen.

Solang das nicht getan wurde und es auch keinerlei Hinweise einer Wirksamkeit gibt ist Vitamin D in das Reich der Mythen einzuordnen - wie Homöopathie, Schüssler Salze u.a. auch.

Lg

Kommentar von CalicoSkies ,

PS: Lustigerweise verdienen die hier genannten Webseiten alle ihr Geld entweder direkt mit Vitamin D Präparaten oder mit Büchern zu dem Thema...

Was in der Medizin zählt sind

Beweise

, keine Mutmaßungen oder Vermutungen :)

Kommentar von waldfrosch64 ,
  • Nö Dr .Raimund Van Helden verkauf keine Vitamine .

Die Beweise sind die Erharhungen unzähliger Menschen .

Ich kenne  übrigens auch jemanden der "Studien" für die Pharma betreibt auch eine interessantes Thema .... 

Kommentar von CalicoSkies ,

Der Herr van Helden möchte aber gerne Bücher zu dem Thema verkaufen - und das ist auch die Hauptmotivation hinter dem Ganzen.

Wie bereits gesagt: Erfahrungen von Einzelpersonen sind nicht aussagekräftig, Studien schon.

Und Studien müssen wissenschaftlich sein, was durch Peer Review sichergestellt wird - da wird nicht gefälscht, auch wenn du dir das so zusammenreimst.

Wenn Vitamin D wirklich funktioniert, müssen Beweise her - ansonsten sind es nur Behauptungen!

Kommentar von waldfrosch64 ,

:  )  Witzig .

 Das Buch von Dr. Raimund van Helden   Eine Arzt den ich mit Respekt Arzt nenne ,kostet  ca 15 Euro . 

verschenkst du  denn deine Medikamente an deine Patienten und wenn nicht ,WARUM sollte dann  Van Helden das tun müssen ? 

Er soll wohl schnell wie mögich verhungern deiner Ansicht und logik nach ?

Beweise ? Interessieren nur die Pharma ,ich und unzählige die ich kenne ,nehmen das  jetzt ein und gesunden dadurch .....ob nun "Beweise"  wünschest bleibt uns immmer noch einerlei ...

https://www.youtube.com/watch?v=u7FnJRxUAzI

Kommentar von waldfrosch64 ,

Und die Pharma Industrie verschenkt ihr Medikamente wie wir alle wissen :

Antwort
von sepp333, 94

Weil die Fakten noch nicht übers Fernsehn verbreitet wurden 

Kommentar von waldfrosch64 ,

noch nicht ? 

Das wird auch  niemals geschehen sondern immer nur das Gegenteil dazu :

Ansonsten würde die Pharma wohl die Dauerwerbung dort stoppen .

Ich habe vor kurzen seit Jahren  wieder mal 3 Stunden  auf TV Programm um 8 Uhr abends gesehen ..es ist offensichtlich wer im TV zur Hauptsendezeit das sagen hat die Pharma Industrie .

Mir kam wirklich   fast das K....o...t...

und dann noch das hier : 

https://www.vitamindservice.de/quarks-co-sagt-dass-vitamin-d-mangel-unbedeutend-...

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Medizin, 74

Weil bestimmte Interessensgruppen durch Aufklärung ihre Felle davonschwimmen sehen.

Antwort
von sunsurver, 89

Hallo

Studien gibt es natürlich sehr viele dazu (z.B über 30J Forschung v. M Holick) ob etwas intensiv publiziert wird, hängt von den Geldgebern ab, diese forcieren natürlich Produkte welche man gut vermarkten kann (Monopole, geschütze Markennamen, Eigenentwicklungen) das wäre bei Vitamin D aber eher kontraproduktiv, es ist überall erhältlich (DM, Versandhandel usw.) also ist eine teure intensive Puplizierung wenig sinnvoll , vor allem nicht wenn dadurch auch mögliche gesundheitliche Verbesserungen eintreten, wodurch dann andere Produkte auch nicht mehr gebraucht werden, so etwas würde kein gewinnorientiertes Unternehmen machen

wenn ich meine Familie als Beispiel nehmen würde, dann würden die Pharmakonzerne kaum mehr etwas verdienen, die Krankheitsfälle haben sich seit der Vit.D Anwendungen drastisch reduziert , ich nutze auch sehr intensiv kurzzeitige Vitamin D Hochdosierungen gegen Grippe (das wurde von einem Arzt endeckt, wurde aber auch nicht weiter publiziert) das verkürzt auch die Erkrankung wesentlich, wenn man den im Link genannten Vitamin D Hammer einsetzt

http://www.vitamind.net/grippe/

mfG Manfred

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community