Frage von tygafanhiphop, 91

Wieso ist die Liebe so?

Guten Morgen. Seitdem meine Erste Freundin Schluss gemacht hat, frag ich mich einige Dinge wie; Warum lässt man überhaupt einen Menschen gehen den man Liebt und dem man alles anvertraut hat und sehr intim war? Und weshalb sucht man sich dann einen neuen Partner, dem man wieder alles anvertraut? Ist das ein Teufelskreis bis die Richtige kommt? Bin ich der einzige der so denkt oder liegt es an der ersten Freundin? Bin 18 Jahre alt

Antwort
von 2012infrage, 42

Die erste Liebe ist immer etwas Besonderes. Und ja, irgendwie hast Du schon Recht. Doch meist ist es so, dass man in den weiteren Beziehungen immer weniger von sich preisgibt, eben weil man ein "gebranntes Kind" ist. Sich öffnen heißt ja, dass man seine verletzlichen Seiten preisgibt und wenn man negative Erfahrungen damit macht, dann verschließt man sich immer mehr. Was auch wiederum zu Problemen führt, denn wenn man sich nicht öffnet, wie soll der andere dich dann wirklich kennenlernen?

Was Deine Frage zur Liebe angeht? Ist es nicht seltsam, dass wir nur lieben, was wir behalten, was wir besitzen? Kann man jemanden nicht weiterlieben, wenn er geht? Ist Liebe nicht eigentlich, dass man glücklich ist, wenn der andere glücklich ist und wenn das ein neuer Partner für den anderen bedeutet, dann ist es eben so. Freuen wir uns für den anderen, wenn er andere beglückende sexuelle Erlebnisse hat, wenn auch nicht mit uns? Eher wohl nicht. Doch so ist  menschliche Liebe nun mal. 

Die "Richtige" in dem Sinne gibt es nicht. Du kannst viele Frauen lieben, immer wieder werden interessante Frauen Deinen Weg kreuzen, doch nur mit einer kannst Du in Beziehung sein, und die machst Du dann zu Deiner Richtigen. 

Liebe Grüße

Kommentar von tygafanhiphop ,

Danke für diese hilfreiche Antwort. Das sind eben alles Fragen, die mir durch den Kopf schießen. Die Frage ist auch, wieso kann ein Mensch überhaupt mehrere Menschen lieben? Man hat Liebeskummer weil derjenige fehlt, doch wieso kann man sich dann neu verlieben? Das sind seltsame Fragen, die ich mich noch nie gefragt habe.

Kommentar von 2012infrage ,

Du verliebst Dich immer wieder. Das passiert einfach. Jemand passt (und es können viele passen)und dann hast Du dieses besondere Gefühl im Bauch. Verlieben ist Magnetismus. Ihr zwei habt dann die Chance EINS zu werden. Es passt deshalb genau, weil in dem Spiel, welches Ihr spielt, der andere genau das hat, was Dir „fehlt“. 

Der Weg dorthin, das zu sehen, das ist die Beziehung. Deshalb bezieht man sich aufeinander. Der Weg ist steinig, gepflastert mit Tränen, Wut, Frust, Problemen, Krisen – aber auch Glück, Freude, Initimität. Die Krisen sind dazu da, Eure Unterschiede aufzudecken, zu verstehen und zu integrieren, damit aus Zwei EINS werden kann. Doch meist trennt man sich vorher. Und dann verliebt man sich (magnetisch) wieder neu... es beginnt von vorn.

LG

Antwort
von jessica268, 12

Es ist nicht unbedingt ein Teufelskreislauf. Auch ist es nicht nur bei der ersten Liebe so. Man fragt es sich immer wieder. Jedesmal schöpft man neu Hoffnung. 

Antwort
von georgiaaa, 28

Mein Freund denkt genau so.
Es liegt denke nicht an der ersten Beziehung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community