Wieso ist die Generation unter 20 über jeden mm multimediale Elektronik im Bilde , aber in menschlicher Sexualkunde oft im nicht abgesicherten Modus unterwegs?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit dem einen wird sie groß, über das andere wird sich totgeschwiegen.

Letzteres hat mehrere Gründe:

  • Es ist unangehm zu Fragen
  • Die gleichaltrigen Freunde die man fragt sind genauso im "nicht abgesicherten Modus unterwegs", und verbreiten untereinander Halbwahrheiten und urbane Legenden
  • Beim halbherzigen suchen im Netz findet man einerseits viel Quatsch und andererseits Extremes, ausgewogene und gute Antworten sind Raritäten - aber wie soll man sie ohne Erfahrung von dem Rest unterscheiden?
  • Es scheint mit einem Tabu belegt zu sein jungen Menschen offen Auskunft in Sexualkundethemen zu geben

Wenn man sich einerseits kaum traut zu Fragen und man sich andererseits kaum traut vernünftig aber gut, ehrlich, offen und hilfreich zu antworten, dann erklärt es das eigentlich ganz gut...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Och, das kannste bei der Generation u20 auch erleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kimonina2015
30.12.2015, 15:32

hast Recht. Eigentlich muss ich die Frage dahingehend korrigieren.

0

Wer noch auf der Suche nach sich selbst ist, seine eigene Identidität erst finden muß, der ist eben noch nicht "im abgesicherten Modus".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kimonina2015
31.12.2015, 00:42

Ja, aber sich selbst findet man besonders im jugendlichen Affekt im Allgemeinen nicht in der unter dem Bauchnabel befindlichen Gegend eines Anderen. ausser man legt es auf Babies Kulleraugen an.

0

Was möchtest Du wissen?