Frage von mindlessbreit, 4

wieso ist die die grafik bei virtuellen systemen so schlecht?

kann man die gpu net über rechenleistung und ram auslagern?

Antwort
von buma1978, 2

Eine virtuelle Maschine existiert nur als Softwaresimulation, besitzt also auch keine reale Grafikkarte mit GPU. Ein Hardwarezugriff würde gegen das Prinzip der Virtualisierung verstoßen. Ein Durchreichen wie dies einige VMs mit USB tun scheitert an der unterschiedlichen Befehlsstruktur der verschiedenen Grafikkarten.

Kommentar von mindlessbreit ,

das hab ich jüngst auch gelesen...ich frag mich nur ob ich komplett verquere fragen stelle ... warum man nicht ein mehr an grafikleistungs zusichert bei einem menr an verfügbarem arbeitsspeicher... das muss doch möglich sein das umzetzen

Kommentar von buma1978 ,

Der Gedanke ist richtig, hat aber mit Deiner Frage nichts zu tun, denn er bezieht sich auf reale Hardware.

Antwort
von nimbim, 2

CPU und GPU müssen sich dann miteinander absprechen (was an sich schon ein extra Rechenschritt ist), wer was rechnet und das muss dann noch für jede GPU/CPU Kombination extra entwickelt werden. Multithreading in Spielen ist schon schwer genug auf einfachen dual-cores zu realisieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten