Frage von Derjobbit, 86

Wieso ist die Bremswirkung besser?

Warum erreicht man bei schlechten Strassenbedingungen eine bessere Bremswirkung, wenn man eine Sotterbremsung (häufiges kurzzeitiges Niedertreten des Bremsoedals) durchführt, als wenn man die Räder zum dauernden Blockieren bringt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Willy1729, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 20

Hallo,

bei rollenden Rädern hast Du es mit Haftreibung zu tun, bei blockierenden Rädern mit Gleitreibung. Da Gleitreibung schwächer ist als Haftreibung, ist die Bremswirkung bei blockierten Rädern schwächer als bei rollenden, die ohne zu blockieren abgebremst werden. Außerdem kannst Du mit blockierten Rädern kaum noch lenken.

Bevor es ABS gab, war die 'Stotterbremse' eine Methode, das Blockieren der Räder zu vermeiden. Wenn man ABS hat, sollte man den Fuß tunlichst auf der Bremse lassen. Der Computer kann das Blockieren besser verhindern als unsereins.

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von Willy1729 ,

Vielen Dank für den Stern.

Willy

Antwort
von Ordnungshueter1, 44

Weil die bremsen bei dauerhafter betätigung bei schlechter fahrbahnbedingung die räder leicht rutschen können und dann kaum noch eine Bremswirkung vorhanden ist

Kommentar von Ordnungshueter1 ,

allerdings fällt das weg weil fast alle autos ABS besitzen und dabei automatisch die bremse kurz wieder losgelassen wird

Antwort
von Peter501, 26

Bei blockierten Rädern gerät das Fahrzeug schnell außer Kontrolle,es sein denn das Fahrzeug ist mit ABS ausgerüstet.Die größte Bremskraft hat man kurz vor dem Blockieren der Räder.Ein Intervallbremsen soll das Blockieren verhindern.

Kommentar von thomsue ,

Intervallbremsen mit ABS ist Unfug!

Kommentar von Peter501 ,

Das habe ich auch nicht geschrieben.Unfug ist dein Kommentar.

Antwort
von fserenade, 27

Das war früher, als es noch kein ABS gab und die Räder blockierten.

Heute sollte das automatisch geregelt werden und ist nicht mehr nötig.

Kommentar von thomsue ,

Sogar falsch heute!

Kommentar von Peter501 ,

Es ist ein gewaltiger Irrtum zu glauben,dass alle Fahrzeuge mit ABS ausgerüstet sind.

Antwort
von SinomHD, 31

Du hältst das Pedal die ganze zeit gedrückt, loslassen tust du da nix.
Dein Auto macht das bei einer vollbrämsung alleine.
Die Bremswirkung wird dadurch aber auch nicht besser, es soll dafür sorgen das du beim bremsen nicht weg rutscht sondern das Auto weiter lenken kannst.

Kommentar von thomsue ,

Doch. Sie wird besser!

Kommentar von steefi ,

Ich denke daß auch die Bremswirkung besser ist, da die Haftreibungskraft größer als die Gleitreibungskraft der blockierten Räder ist

Antwort
von ActionCreeper, 36

Weil die Bremsen immer wieder mit Druck gegen die Bremsscheiben hauen

Antwort
von thomsue, 27

Genau das macht man nicht mehr!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community