Frage von MegaCornan, 206

Wieso ist die AfD stärker in der Kritik, als die NPD?

Antwort
von carnival, 156

Weil die NPD kaum Wählerstimmen bekommt, und daher niemanden interessiert. Und weil die Altparteien befürchten das die AfD noch stärker wird.

LG Carnival

Antwort
von lanthanum, 17

Die sogenannten "Demokratischen Kräfte" bekämpfen jede Volksbewegung, die ihren Interessen entgegen steht, mit allen verfügbaren Mitteln.

Als die NPD 1963 in den Bundestag einzog, begann unverzüglich eine Verleumdungskampangne. Bei ihrer Gründung bestand die NPD noch hauptsächlich aus ehemaligen CDU/CSU Anhängern. Intensive Propaganda haben die NPD nicht nur erfolgreich bekämpft, sondern auch personell verändert, da sich andere Wählerschichten von ihr angezogen fühlen. Die NPD ist damit zu einer 1% Partei geworden, die für die "demokratischen Kräfte" keine Gefahr mehr darstellt von den fetten Futtertrögen der Lobbyisten verjagt zu werden.

Ähnliches galt ein paar Jahrzehnte später für die Republikaner. Ich hatte damals zunächst daran gedacht diese zu wählen, hatte aber damals noch der Lügenpresse vertraut, mich von den Reps distanziert und wieder die

"Demokratischen Kräfte" gewählt. Auch die Republikaner sind heute keine Gefahr für die fetten Futtertröge der Lobbyisten mehr.

Im Laufe der Zeit, aber leider viel zu spät, habe ich das Spiel durchschaut. Heute ist die AfD die signifikante Gefahr für lukrative Pöstchen und Gefälligkeiten. Daher hacken die Presse, GEZ-Medien und die "Demokratischen Kräfte" wie besessen auf ihr herum.

Kommentar von jackthegiant ,

Ach du Schreck, ein Dummschwätzer.

Antwort
von liheido, 118

Weil sie für die sogenannten " etablierten Parteien " tatsächlich gefährlich ist.

Die NPD ist und war für normale Menschen nie eine wirklich wählbare Partei, weil sie eben in ihren Ansichten einfach viel  zu schräg und von der Anhängerschaft her viel zu dumpf-primitiv ist.

Die AFD hingegen ist aus dem immer weiter steigenden Unmut gegenüber der aktuellen EU-Politik entstanden, hat inzwischen aber auch weitere Themen im Programm die hierzulande vielen Bürgern seit längerem sauer aufstoßen.

Viele AFD Anhänger empfinden die Partei eigentlich als das, was die CDU früher einmal dargestellt hat....: nämlich eine Partei die konservative Standpunkte vertritt und die sich in erster Linie  um das gesellschaftliche Wohlergehen unserer Nation kümmert.

Die AFD hat erhebliches Potential sowohl darin, CDU-Wähler abzuwerben als auch darin, eine große Zahl der seit langem nicht mehr wählenden konservativen Bürger wieder zu reaktivieren.

Ein erheblicher Teil der " Kritik " die zur Zeit vorzugsweise in Form von Beschimpfungen, Diffamierungen, Nazi-Vergleichen und sonstigen Unterstellungen auf die AFD abgelassen wird kommt übrigens von den links-dominierten öffentlich rechtlichen Medien, denen die AFD mit ihrer Forderung nach Abschaffung der GEZ-Zwangsgebühr das Wasser abgraben möchte.

Empfehlenswert dazu wäre übrigens, sich mal schlau zu machen um welche Beträge es da jährlich geht.......

Da geht einem so manches Licht auf .

Der ein oder andere weitere Groschen dürfte fallen, wenn man sich mal so anschaut, mit welchem Parteibuch die allermeisten Besitzer hochdotierter Pöstchen im Bereich des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ausgestattet sind.

Warum da speziell die SPD massiv mit Dreck gegen die AFD wirft braucht man sich dann nicht mehr fragen.....

Kommentar von Crack ,

Die AFD hat erhebliches Potential sowohl darin, CDU-Wähler abzuwerben als auch darin, eine große Zahl der seit langem nicht mehr wählenden konservativen Bürger wieder zu reaktivieren.

Ich sage Dir was passieren wird:
In den 5 wichtigen Wahlen 2016 wird die AfD unter Umständen Ergebnisse bis zu 20% erzielen können. Das reicht aber nicht, denn niemand wird mit ihnen koalieren wollen. Sie können also weiter ihre Opferrolle spielen und aus der Opposition heraus Forderungen stellen deren Umsetzung sie nie vernünftig planen oder verantworten müssten.
Wenn es aber gelingt die Flüchtlingssituation in geordnete Bahnen zu lenken - und danach sieht es ja aus, auch wenn das nicht von heute auf morgen geht - dann bricht der AfD der entscheidende Punkt weg der ihnen zu Wählerstimmen verhilft.

Somit gehe ich davon aus das man entweder schon in diesem Jahr, spätestens aber im Nächsten die AfD wieder irgendwo weit unter 10% finden wird. Und genau dort gehört sie auch hin.

Kommentar von Anger ,

Dem stimme ich zu. Bei "Quer-Denken TV" habe ich eben einen Kommentar, der von Imad Karim zum angeblichen Schießbefehl von Frauke Petry geschrieben wurde, gelesen: http://quer-denken.tv/index.php/2077-frauke-petry-und-die-hexenjagd

Gleiches, eigentlich noch schlimmeres, passierte ja auch mit Akif Pirinçci bei seiner bekannten "Pegida-KZ-Rede". Er kritisierte eigentlich den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübke, der sagte, dass jeder, der nicht mit der gegenwärtigen Asylpolitik einverstanden ist ja das Land verlassen könne. Pirinçci sagte bei Pegida wörtlich: "Offenkundig scheint man bei der Macht die Angst und Respekt vor dem eigenen Volk so restlos abgelegt zu haben, dass man ihm schulterzuckend die Ausreise empfehlen kann, wenn er gefälligst nicht pariert. Es gäbe natürlich auch andere Alternativen. Aber die KZs sind js derzeit leider außer Betrieb." (Compact, 12/2015, S. 25; siehe auch diverse Videos bei youtube). Nur letzter Satz wurde in den meisten Zeitungen abgedruckt und dies oft so gemünzt, als seien Asylsuchende gemeint... So funktioniert "Hetze". 

Akif Pirinçci hat man so um seine Lebensgrundlage beraubt und die AfD versucht man zu schwächen. Diese so geartete Manipulation geschieht gezielt oder sogar in vorauseilendem Gehorsam, weil den meisten Menschen wohl gar nicht bewusst ist wohin z.B. eine undifferenzierte "Refugees Welcome-Politik" führen kann. Wer etwas tiefer hinter die Kulissen schaut könnte auf den verrückt klingenden Gedanken kommen, dass es sich dabei auch gar nicht um eine menschenfreundliche Politik handelt.. 

 

Kommentar von Crack ,

Nur letzter Satz wurde in den meisten Zeitungen abgedruckt und dies oft so gemünzt, als seien Asylsuchende gemeint... So funktioniert "Hetze".

Dann kannst du sicher auch erklären wie Akif Pirinçci auf die Idee kommt das eigentlich Walter Lübke diese Aussage mit den KZ´s treffen wollte? Denn das unterstellst Du hier doch?

Akif Pirinçci hat man so um seine Lebensgrundlage beraubt

Nun, das kommt davon wenn man sich nicht überlegt was man sagt. Es war ja auch nicht der erste Ausfall dieser Art. Das der Mann jetzt am Hungertuch nagt ist aber zu bezweifeln - deshalb hält sich mein Mitleid in Grenzen.

und die AfD versucht man zu schwächen.

Die Rede war bei Pegida nicht bei der AfD. Darüber hinaus schießt sich die AfD regelmäßig ihre Eigentore selbst.

Antwort
von hadnoidea, 157

Weil die AfD sich erst kürzlich mit pikanten Äußerungen ins Gespräch gedrängt hat.

Die NPD nimmt keiner mehr ernst. Die sind bar jeder Relevanz.

Kommentar von liheido ,

An den Äußerungen der AFD ist / war nix tatsächlich  " pikant ", es wurde bloß in den deutschen Qualitätsmedien wie üblich so hingedreht, daß es " pikant " aussah ( für diejehnigen die eh immer nur die Schlagzeilen lesen )......

Kommentar von hadnoidea ,

Ach, ich vergaß. Lügenpresse und so weiter. Petry sagt, dass das alles gar nicht so gemeint war und alle Anhänger glauben das.

Kommentar von lanthanum ,

Ich schlage ihnen vor, für kurze Zeit bei der AfD mitzumachen. Dann werden Sie viel über die Lügenpresse lernen. Das Kinderschänden hat es bei den Grünen bis in das Parteiprogramm geschafft und wird permanent bagatellisiert. Die Enttarnung namenhafte Kinderschänder in der Partei führen zu keinen nennenswerten Imageschäden. Ganz im Gegenteil. Sie dürfen sich sogar frei und fair in Talkshows äußern. Die AfD läuft beim Umgang mit der Presse hingegen permanent durch ein Mienenfeld. Denken Sie dich einmal darüber nach, welche Interessen dahinter stecken könnten.

Kommentar von JosephJosephine ,

Naja, ich beschäftige mich gerade aufgrund meiner Facharbeit mit vielen Reden von der AfD und um diese Reden dämlich darzustellen, braucht man keine Medien, das machen die schon selber ganz gut.

Antwort
von Bitterkraut, 56

Weil sie derzeit breiter auftritt und lauter schreit.

Antwort
von Biance, 6

Hat mehr Wählerstimmen,viele würden die wählen.Oder die Umfragen laufen doch recht gut für die AFD bin mal auf die Wahl gespannt.

NPD ist die eigentlich wählbar?Sollte die nicht verboten werden bin da nicht mehr auf den neusten Stand!

Antwort
von implying, 125

bei der NPD weiß jeder was sache ist.

die AfD gibt sich aber als wolf im schafspelz und nutzt die dummheit und die sorgen der bürger aus.

Kommentar von carnival ,

Die Bürger sind nicht dumm sie haben Angst vor der Zukunft in Deutschland. Darum sind viele für die AfD.

Kommentar von YStoll ,

Und noch viel mehr haben Angst um die Zukunft in Deutschland eben weil manche für die AFD sind.

Kommentar von implying ,

jedem halbwegs mitdenkendem menschen war die AfD seit ihrer bekanntmachung suspekt. sei es wegen den führungspersönlichkeiten die sie zu anfang hatte, oder wegen ihrem programm, oder wie in meinem fall schon allein wegen dem namen.

Natürlich liegt einiges im argen in diesem land, und in meinen augen sind die großen parteien ebenso unwählbar. aber es gibt genug harmlosere rand-parteien die man bedenkenlos wählen kann, um den großen die suppe zu versalzen und den bundestag bunter zu machen. bunter wohlgemerkt, nicht brauner.

Kommentar von SiroOne ,

Wenn die Partein die Probleme Deutschlands nicht mehr lösen können, muss eine andere Partei her. Da kannste noch so viel meckern und es ist in Deutschland schon Tradition jede neue Partei als rechts zu beschimpfen, das hat man mit den Piraten genauso gemacht, jeder halbwegs mitdenkene Mensch weiß das.

Kommentar von Crack ,

Wenn die Partein die Probleme Deutschlands nicht mehr lösen können, muss eine andere Partei her.

Ansichtssache.
Am Ende entscheidet dass das gesamte Volk und nicht nur der Teil der sich derzeit als "Wir sind das Volk" bezeichnet.

Antwort
von Matermace, 124

Die NPD wird eher belächelt, das gefährliche an der AfD ist, dass sie die selben Themen quasi wieder salonfähig macht, im Wesentlichen durch ein seriöseres Auftreten, außerdem haben sie sich ursprünglich durch neoliberale Thesen in die Gesellschaft gedrängt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten