Frage von Digitalenews, 612

Wieso ist Deutschland immernoch von Amerika besetzt?

Ich meine, bin ich jetzt im falschem Film ? 50,000 US-Soldaten (1/3 so groß wie die gesamte Bundeswehr), 250 Stützpunkte und verdammt nochmal ,,amerikanische,, Städte. Ja, richtig gehört, ganze Städte welche extra nach Usa aufgebaut ist, mit englischer Sprache und wo mit Dollar bezahlt werden muss. Müssen wir uns jetzt auch noch für die Soldaten ,,integrieren,, ? Wir sind doch in Deutschland, oder ? Und bei einem Kriegsfall, wären wir der Schauplatz für USA vs Russland.....

Antwort
von randomhuman, 366

Deutschland ist spätestens seit dem 2+4 Vertrag 1990 nicht mehr besetztes Gebiet. Es gibt aber dennoch Militärbasen der USA in Deutschland aufgrund unserer NATO-Mitgliedschaft. Man kann von diesen Basen vor allem der mit den Atomwaffen halten was man will aber Deutschland ist nicht mehr besetzt. Außerdem gibt es mittlerweile "nur" noch 35000 US-Soldaten in Deutschland. Es gibt auch Soldaten aus Großbritannien, Frankreich, Niederland, Belgien, Canada in Deutschland. Also machen wir uns nichts vor. Es gibt im Übrigen auch deutsche Soldaten in Amerika aber aufgrund unserer geringen Truppenstärke sind das natürlich nicht so viele.

Antwort
von voayager, 354

Besetzt ist Deutschland nicht, aber  die übermäßige Präsenz von US-Soldaten in Deutschland ist schon ein Besatzungsrelikt. Ist schon auffallend, dass die USA in keinem anderen Land der Welt so viele Soldaten stationiert haben, wie gerade in Deutschland. Eine Notwendigkeit besteht eigentlich nicht hierfür, eigentlich sollte all das US-Militär die Koffer packen und wieder heimwärts ziehen. (Ami go home)

Die Anwesenheit der US-Truppen ist an sich noch nicht das Unangenehmste, dieses ist vielmehr Folgendes:

  • Stationierung von Atomwaffen hierzulande
  • Deutschjland als Drehscheibe bei US-Kriegseinsätzen in anderen Staaten
  • Aufmarschgebiet bei kriegerischen Auseinandersetzungen gegen Russland
Antwort
von RichardSharpe, 370

Deutschland ist nicht besetzt. Das Besatzungsstatut endete bereits 1955. Die Anwesenheit von Soldaten anderer Staaten erklärt sich aus der NATO-Mitgliedschaft der Bundesrepublik.

Zum Nachlesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Pariser_Vertr%C3%A4ge

https://de.wikisource.org/wiki/Zwei-plus-Vier-Vertrag

Kommentar von Capricornus0201 ,

Ich glaube dass diejenigen dier hier auf den Amerikanern "rumhauen" entweder nicht wissen oder vergessen haben was diese für ihren ehemaligen Feind getan haben.

Ich bin auch nicht mit allem was die Amis gemacht haben z.B. Vietnam einverstanden.

Aber die Care-Pakete nach Kriegsende oder die Luftbrücke nach West-Berlin, wo amerikanische Piloten in ihren "Rosinenbombern" teilweise ihr Leben geopfert haben sollten nicht vergessen werden.

Antwort
von ponter, 299

Wieder einmal eine Frage, auf die es keine richtige Antwort geben kann.

Wie ein kleines Kind, dem man im Geschäft den Kauf eines Spielzeuges verweigerst, stellst du dich hier da und erörterst eine Situation, die seit Jahrzehnten zum Bild Deutschlands dazugehört und somit alles andere als neu ist.

Der Grund dafür wurde hier mehrfach belegt. 

Am Rande sei noch erwähnt, dass der größte Stützpunkt der USA hier im Lande, fast 6000 Deutschen einen Arbeitsplatz beschert. Menschen, die danach ihr soziales Umfeld, ihren Lebensbereich ausgerichtet haben.

Diese wären sicherlich sehr "erfreut", wenn die verbliebenen Soldaten in naher Zukunft das Land verlassen würden.

Kommentar von RichardSharpe ,

Ich glaube eher, dass der Fragesteller an richtigen Antworten nicht interessiert ist, sondern lieber an seinen Verschwörungsquatsch glauben bzw, diesen verbreiten will.

Kommentar von ponter ,

Ja, korrekt. Er sucht nach einer Bestätigung seiner Theorie.

Antwort
von NMirR, 294

Naja fällt es dir nicht selber auf? aMERika und imMERnoch und Deutschland liegt an zwei Meeren.
Außerdem endet immernoch auf CH, was bekanntermaßen das Kürzel für die Schweiz ist welche "rein zufällig" an Deutschland grenzt.
Außerdem liegt das i aus immernoch genau acht Buchstaben hinter dem a aus Amerika im Alphabet und acht beginnt auch mit a und jetzt kommts sogar CH kommt darin vor.

Antwort
von wfwbinder, 241

Wenn Du die Militärstützpunkte wie Ramstein als Basis für eine Besetzung siehst, dann sind alle diese Staaten besetzt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Milit%C3%A4rbasen_der_Vereinigten_Staate...

denn überall dort gibt es solche Stützpunkte.

Antwort
von halbsowichtig, 195

Solange die Amerikaner uns als Stützpunkt brauchen, haben wir sie wenigstens nicht als Feind. ;-)

Antwort
von teafferman, 209

Hast Du schon mal den 2 + 4 Vertrag im Original gelesen? Kannst Du. Online. 

Wenn Du den denn mal gelesen hast, dann überlege ich mir, ,ob es Sinn machen kann, Dich in irgendeiner Weise ernst nehmen zu wollen. 

Antwort
von josef050153, 201

Du bist wohl etwas im rechten Lager! Ist es NDP oder AfD?

Sonst würdest du nämlich wissen, dass Deutschand sein 1955 nicht mehr besetzt ist. Das weiß sogar ich als Nicht-Deutscher. Aber manche haben halt im Geschichtsunterricht geschlafen.

Antwort
von LGTipps, 188

Mein lieber Reichsbürger,

"besetzt" ist Deutschland keineswegs. Amerikanische "Städte" gibt es ebenfalls keine, lediglich ein paar Stützpunkte als Überbleibsel der Besatzung beziehungsweise zur Nutzung im Rahmen der NATO.

In einem Kriegsfall, der im atomaren Zeitalter weder wahrscheinlich noch von irgendwem gewünscht ist, würde die Bundesrepublik vollständig autonom und im Einklang mit den militärischen Bündnissen operieren, vorrangig hier die NATO. Gesetzt der Fall, Russland und die USA würden sich in deinem arg hypothetischen Kriegsfall als Kontrahenten gegenüberstehen, würde Deutschland tatsächlich zum Kriegsschauplatz werden- allerdings lediglich aufgrund des Verteidigungsbündnisses mit den USA (NATO, die Dritte...), nicht weil die BRD als besetztes Land von irgendwem gelenkt werden würde...

Aber ganz ehrlich: Um all diese Dinge müsste man sich im konkretetn Fall kaum noch Gedanken machen- bei dem Zerstörungspotential der Arsenale allein dieser beiden Supermächte wäre die ganze Sache für 99 % der Weltbevölkerung ohnehin recht schnell vorbei.

Kommentar von suessemaus33 ,

"Reichsbürger",...? was ist das?

ich will auch einer sein,

klingt irgendwie ansprechender als BRD-Bürger :D

Kommentar von PatrickLassan ,

klingt irgendwie ansprechender als BRD-Bürger

Was soll daran ansprechender klingen?

Den Begriff 'BRD-Bürger' gibt es übrigens nicht. Es heißt Bundesbürger.

Bei dem Begriff 'Reichsbürger' ist zudem zu unterscheiden, ob man ihn so benutzt, wie es die Nazis taten (*), oder so, wie es heute einige tun, indem sie damit Leute bezeichnen, die die Existenz der Bundesrepublik als Staat leugnen.

(*) https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsb%C3%BCrgergesetz

Kommentar von LGTipps ,

Ich bin eine Bundesrepublik-Deutschland-Bürger der Bundesrepublik Deutschland! :)

Allerdings bezeichnen sich die heutigen "Reichsbürger" selbst als solche, da sie das Deutsche Reich als territorialer Ersatz der geleugneten BRD sehen, sie sind daher Reichsbürger in altem und neuem Sinne...

Antwort
von FlyingCarpet, 248

"Hüstel" weil wir den letzten Krieg verloren haben? Und 2 Drittel unserer Goldreserven in AMI-Land/Frankreich und England liegen?

Kommentar von kunibertwahllos ,

oder Weil nur Waffenstillstand herscht?

Kommentar von FlyingCarpet ,
Kommentar von RichardSharpe ,

oder Weil nur Waffenstillstand herscht?

Dass man Kriege nur durch einen Friedensvertrag beenden kann, ist falsch. Man kann sie auch durch konkludentes Handeln (Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen) oder durch einseitige Erklärungen beenden.

Alle Staaten, die dem Deutschen Reich den Krieg erklärt hatten, erklärten bereits in den 1950er Jahren die Beendigung des Kriegszustand.

Kommentar von RichardSharpe ,

Und 2 Drittel unserer Goldreserven in AMI-Land/Frankreich und England liegen?

Ein Teil der Schweizer Goldreserven liegt in London. Ist die Schweiz deshalb von Großbritannien besetzt?

http://www.handelszeitung.ch/konjunktur/schweiz/wo-ist-das-schweizer-gold-die-sn...

De einfache Erklärung ist, dass man Gold dort lagert, wo sich die größten Goldhandelsplätze befinden, und das sind nun mal London und New York.

Antwort
von SocialistRUSSlA, 195

Deutschland ist weder besetzt noch Teil der USA 

Von der Militär Politik der USA kann man halten was man will.  Ebenso von ramstein ( Basis)  allerdings sind diese im Zusammenhang des Nato trupoen-statuts dort und könnten auf Forderung der Bundesregierung ganz schnell good bye sagen 

Antwort
von Accountowner08, 156

Warum hat Deutschland ab 1939 Polen, Belgien, Holland, Luxemburg, Frankreich, Jugoslawien, Albanien, Griechenland, Dänemark, Norwegen, die Tschechoslowakei, Estland, Lettland, Litauen, Weissrussland, die Ukraine, Russland, Rumänien, Italien, Ungarn, Bulgarien und, und, und, besetzt?

Das ist der Grund, warum die USA dann später einen Teil von Deutschland besetzt haben.

Habt ihr das in Geschichte nicht gelernt?

Glaubst du, die deutsche Besetzung damals war harmlos? Die Deutschen haben einfach Zivilisten umgebracht und ihnen sämtliche Lebensmittel- und Heizmaterialvorräte gestohlen.

Die Amerikaner hingegen haben Kaugummi, Zigaretten und schokolade verteilt.

Lieber von den Amerikanern besetzt sein als von den Deutschen. Ganz eindeutig.

Kommentar von LGTipps ,

Abgesehen davon, dass Deutschland definitiv NICHT mehr bestzt ist (2+4-Vetrag)...

Kommentar von randomhuman ,

Die Antwort geht völlig am Thema vorbei...

Antwort
von lupoklick, 146

Wieso sind Mallorca und Antalya immer noch von Deutschen besetzt ??? 

Antwort
von Capricornus0201, 180

Nun, wir sind immer noch ein Teil der NATO. Und da die U.S.A. nun einmal die Führungsrolle in diesem Militärbündnis hat sind somit auch amerikanische Soldaten in Europa stationiert.L.G.

Antwort
von atzef, 82

Deprimierend, wie offensichtlich hoffnungslos Unterinformierte ihre blamablen Falschansichten ungeniert in die Welt posten und sich freiwillig so vollständig zum Horst machen...:-/

Fangen wir mal mit der Bundeswehr an. Die hat eine militärische Personalstärke von gut 175.000 und nicht 50.000, wie du ahnungslos behauptest.

Die US-Armee in Europa umfasst eine militärische Personalstärke von ca. 30.000, die sich auf drei Länder verteilt in 7 Stützpunkten.

Die USA halten Deutschland nicht mehr "besetzt". Oder willst du behaupten, Deutschland habe z.B. Portugal, Kanada und die Türkei "besetzt", weil sich dort deutsche Militärstützpunkte befinden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community