Frage von adiisthebest, 111

Wieso ist der Ruf von manchen Ländern so schlecht?

Wieso immer dieser Hass? Wieso kein Miteinander? Wieso akzeptiert wir nicht Menschen aus allen Ländern egal welche Politik dort herrscht? Wieso ist bei machen Ländern der Ruf wirklich am Boden? Nur weil es sich um arme Länder handelt?

Antwort
von Yamato1001, 15

Hallo
Der Grund ist vielfältig - es ist desshalb schwer ihn in einem Punkt zusammen zu fassen. Die verschiedenen Länder haben unterschiedliche Mentalitäten, Kulturen, Religionen und Vorstellungen vom Leben. Die Länder, welche bei uns einen schlechten Ruf haben, sind natürlich wie wir selbst auch keine Unschuldsländer. Doch die meisten sind mit Sicherheit nicht schlimmer als wir selbst. Es geht bei dem ganzen meist um Macht und Rohstoffe, wenn ein Land politisch ins negative gezogen wird. Und dazu werden die oben genannten Unterschiede hochstilisiert.
Und leider ist es so, so negativ es nun auch klingt: Jungen Menschen muss man das gute beibringen, das böse lernen sie von selbst. Auch wenn sogar ich selbst es mir immer wieder anders einzureden versuche, wir sind von Natur aus eher überspitzt gesagt "Böse".
Lg

Antwort
von MissMuse, 62

Also ADIisthebest (?!?), ich denke das liegt nun mal an die Medien, die verbreiten viel Unwahrheiten, und dann wird noch zusätzlich viel Angst durch geschnürt so das wir in unserem Gesellschaftlichen leben gar nicht mehr wie Menschen miteinander harmonieren können. Man sollte Fakten überprüfen und auch nicht alles glauben. Und auch nie verallgemeinern, wenn meinst Du z.B. genau mit "Wir"? Deinen Freundeskreis? Deine Familie? Alle Menschen die Du kennst? Da fängt es schon an, nicht alle Menschen denken so. Manchmal müssen wir auch unsere Ansichten erstmal zu ändern verstehen versuchen, um weiter sehen zu können. Natürlich geht es immer um Öl, aber wir dürfen uns auch nicht verrückt machen lassen, sondern überlegen ob wir einen Beitrag leisten wollen und können. 

Kommentar von Hyaene ,

Manchmal spielen aber auch persönliche Erfahrungen eine Rolle. 

"Wegen den Medien" kann ich langsam nicht mehr hören oder lesen. Dem zu Folge braucht man ja dann überhaupt nicht mehr auf Medien zu hören. Auch nicht dann, wenn es heißt, dass Nazis oder Terroristen Quatsch gebaut haben. Vielleicht stimmt die "Geschichte" mit Frankreich ebenfalls nicht... =-\ 

Und Dokumentationen? Gehört auch zu den Medien. Oder was ist zum Beispiel mit Geschichtsbüchern? Da kann man ja gleich "Geschichte" als Schulfach streichen. Wem kann und/oder sollte man denn überhaupt noch glauben?

Kommentar von MissMuse ,

Das Gute ist halt das wir durch das Internet haben uns sehr viel Vielfältiger zu informieren, es gibt etliche Quellen denen man sich bedienen kann. Was Du mit Frankreich ansprichst ist in dem "Verschwörungstheorien" Sektor weit verbreitet, aber dazu äußer ich mich hier nicht. Dokumentationen können echt sein oder nicht, es kann im Prinzip jedes Medium gefaked sein. Das ist technisch heutzutage ganz leicht. Aber wir müssen uns auch nicht verrückt machen lassen, da kommt die persönliche Erfahrung ins Spiel von der Du sprichst. Wir leben im Wandel, die Zahl der Skeptiker z.B. eben was die Inhalte der Geschichtsbücher betrifft steigt stetig. Vieles wird einfach nicht mehr hingenommen, ich finde das ist schon mal ein guter Schritt. 

Kommentar von Hyaene ,

Klar sollte man nicht ALLES glauben, aber wem oder was können wir noch glauben? Den Geschichtsbüchern schenke ich zum Beispiel keinen wirklichen Glauben mehr. Warum? Weil ich durch Tierbücher von angeblichen Biologen schon so viel Mist gelesen hatte. Mich stört es bloß immer wieder, dass gleich das Wort "Medien" auftaucht, sobald man sich mal negativ zu einem Thema äußert. Eben da sehe ich wieder meine persönlichen Erfahrungen, welche die Medien *da ist es schon wieder!!! :-D* widerspiegeln... 

Es gibt einfach so ziemlich nirgendwo einen Mittelweg! Egal bei welchem Thema. Die Gegner denken nicht einmal dran, dass auch Deutsche gewissen Glaubensrichtungen angehören, bzw. vergewaltigen usw. Und die "Gutmenschen" werden wohl noch nie ein Asylantenheim von innen gesehen haben. Vor allem nicht eine ganze Zeit lang und auch Nachts. 

Kommentar von MissMuse ,

Es steht mir nicht zu über deinen Standpunkt zu urteilen, die Dinge werden passieren wie sie passieren, aber Du bist schon sehr weitsichtig und wirst deinen Weg einschlagen. Ich kann deine Aufregung verstehen und teile Sie gewissermaßen auch mit Dir. Habe nur für mich entschieden mich auf andere Dinge zu konzentrieren, weil eben genau diese Wut mich von meinen Dingen abhält und für MICH keine Lösung ist. Ich befasse mich einfach mit vielem Gedanklich nicht, sonst werd ich verrückt :D Leute die für Ihre Glaubenssätze einstehen bewunder ich. Viel Erfolg auf deinem Weg! :)

Kommentar von Hyaene ,

Wenn du so einfach "abschalten" kannst, na dann meinen Glückwunsch! ^^ Trotzdem würde es mich mal interessieren, welche Meinung du zum Thema "Frankreich" hast. Andere schreiben doch auch was sie denken. ;-) Und wenn du es nicht schreiben willst. Hast du einen Link dafür? Gern auch per PN. Würde mich nämlich wirklich mal interessieren. 

Dann wünsche ich mal eine gute Nacht. Muss schließlich morgen Früh wieder raus. ^^

Achja... 

"Leute die für ihre Glaubensrichtungen einstehen" - "bewundere" oder toleriere ich nur dann, wenn sie niemand anderen damit schaden bzw. und vor allem das, sich nicht eine Doppelmoral zusammen schustern, nur, weil sie es hier können. ;-) 

Antwort
von hummel3, 11

Das Übel liegt nicht an den Ländern, sondern an der gesamten Menschheit. - In den Menschen schlummert das Böse, auch wenn sie dies nicht gerne hören.

Und es ist auch in den Ländern und Menschen vorhanden, welche von außen betrachtet, derzeit vielleicht einen "guten Ruf" genießen.

Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. - Keine Hoffnung auf Besserung!

Antwort
von Hyaene, 26

Weil die Welt nun einmal (leider) kein Disney Film ist. In den verschiedenen Ländern herrschen eben unterschiedliche Mentalitäten und/oder Glaubensrichtungen, die wir so nicht akzeptieren können oder wollen.

Ich kann so und so nur Menschen tolerieren, welche selbst auch andere Menschen/Glaubensrichtungen tolerieren können und zudem auch niemand anderen Schaden zufügen.

Und kommt jetzt die Nazikeule, dann schlage ich mit der Linkenkeule zurück! ^^

Antwort
von Lavendelelf, 47

Wie sollen denn Länder in denen z. B. gegen Menschenrechte verstossen wird angesehen werden??

Antwort
von moeiking, 39

Wirtschaft ist der Hauptgrund

Antwort
von fernandoHuart, 45

Würdest Du bitte welchen nennen?

Kommentar von Pestilenz2 ,

Na genau, auf das ein shitstorm losbricht ne ?

:-)

Kommentar von fernandoHuart ,

Nicht unbedingt aber man könnte eventuell treffliche Gründe nennen.

Antwort
von Teodd, 55

Weil es um Geld und Wirtschaft geht. Hast du den Film "Waffenhändler" gesehen? Es erklärt alles.

Antwort
von Pestilenz2, 8

Na was nun ?

Schlechter ruf ? Oder hass ? Oder intoleranz ?

Sind ja 3 verschiedene sachen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community