Frage von StephanM21, 72

Wieso ist der Mensch nur so eine Lügenmaschiene?

Antwort
von Shiftclick, 28

Weil er es kann. Nur wenig Tiere können überhaupt flunkern. Aber auch Eichhörnchen können so tun, als ob:

  • Wenn Eichhörnchen sich beobachtet fühlen, legen sie Nußdepots an, die sich später als leer erweisen. Das Manöver soll gezielte Täuschung sein,
    haben Wissenschaftler herausgefunden. Die leeren Depots werden sogar sorgfältig mit Erde und Blättern bedeckt.


http://www.welt.de/wissenschaft/article1559368/Eichhoernchen-tricksen-fiese-Futt...

Und auch Schimpansen können 'lügen'. Darüber hinaus bietet Lügen ungezählte Vorteile, es ist bei weitem besser als sein Ruf. Ohne Lügen wäre das soziale Leben schrecklich. Wenn man es auszählt, wird übrigens im Durchschnitt alle 20 Minuten in einer sozialen Interaktion gelogen (oder die Unwahrheit gesagt).


Menschen lügen. Tagein, tagaus. Zum Glück, denn Lügen halten die Gemeinschaft zusammen, meinen Forscher. Ohne Flunkerei und Täuschung könnten Gesellschaften nicht funktionieren.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/psychologie-warum-menschen-luegen-a-10...

Kommentar von Tront1888 ,

Krähen machen das auch, nicht nur Eichhörnchen.

Kommentar von PlueschTiger ,

Ohne Flunkerei und Täuschung könnten Gesellschaften nicht funktionieren.

Das würde ich so nicht sagen. Du hast im jetzigen Umfeld recht, doch deine Vorrausage basiert auf dem jetzigen. Heute sind viele nicht mehr in der Lage mit der Wahrheit umzugehen und daher Eckt man immer an. Einer hat es mal 40 tage durchgezogen, nicht zu Lügen, sein leben war danach ein Scherbenhaufen. Kurz gesagt, würden Menschen in einer Gesellschaft leben wo Ehrlichkeit wirklich gelebt wird wäre es wohl ähnlich wie heute, vielleicht sogar besser.

Antwort
von MrGentle, 35

Das hat einen evolutionären Hintergrund. Früher in der Steinzeit war es üblich, dass Männer oder Frauen lügen mussten, um ihr Überleben zu sichern.

Niemals wäre man auf die Idee gekommen, z. B. seiner Frau zu sagen, dass man mit ihrer besten Freundin gefögelt hat, denn diese hätte dann die Keule genommen und ihrem Mann mitten in der Nacht über den Kopf geschlagen - solange, bis er tot gewesen wäre. Wenn jedoch der Mann tot gewesen wäre, wäre keiner mehr dagewesen, der das Wild hätte erlegen können und somit hätte es nichts mehr zu essen gegeben ...

Antwort
von Gierschlund, 19

Ich würde eher sagen, Menschen sind gute Schauspieler. Je nach dem, in welcher Situation wir sind, nehmen wir unterschiedliche Rollen oder sager Persönlichkeiten an.

Ich würde Menschen aber nicht als kategorische Lügner bezeichnen.

Antwort
von Tront1888, 12

Weil das Subjekt eine objektive Wahrheit nie erkennen können wird.

Antwort
von Stuck1234, 28

Weil er damit zum Ziel kommt und weil es funktioniert.

Antwort
von janawagnerr, 23

Weil man so vieles im leben schafft oder man jmd anderen nicht verletzen möchte.

Antwort
von Schuwidu, 10

Dient zum Schutze, manche koennen das wirklich gut....

Antwort
von LustgurkeV2, 16

Wer kann, der kann...

Sei froh daß man in der Lage ist zu lügen. Ansonsten wäre das Leben voll mancher peinlicher Momente.

Antwort
von cruscher, 20

Erzähle mal immer die Wahrheit, das bringt dir zum Großteil nur Pech!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten