Frage von ToastitheToast, 144

Wieso ist der Google übersetzer so schlecht?

Hey Leute :) Ich will manschmal im Internet, ein paar Berichte lesen die es auf Deutsch nicht gibt und schreibe dann die Wörter die ich nicht verstehe, in den Google übersetzer aber meistens kommt dann nur mist raus z.B. ich gab mal ( als ich kaum Englisch konnte, hab ich mal Kino eingegeben und aufeinmal kam anstatt Cinema, Theatre Center raus. Irgendwann als wir Englisch hatten hatt unsere Lehrerin gesagt, dass Kino Cinema und Theatre Center sein kann. (Aber Cinema das naheliegenste ist)

Das ist zwar ein schlechtes bsp. Aber es ist oft so, das z.B. Sätze generiert werden,die es garnicht gibt. Weiso ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SkySuper, 47

Warum? Weil das Teil ein Programm ist und eine Sprache nicht immer logisch ist. Wenn es dazu kommt, dass ein automatischer Translator einen Dolmetscher ersetzt oder überhaupt brauchbar wird, schmeiss ich eine Party mit all den dann arbeitslosen humanen Übersetzern.

Google Translate übersetzt in vielen Fällen einfach wortwörtlich. Da das Englische aber einen anderen Satzbau hat als das Deutsche, werden Sätze falsch übersetzt.

Bei der Wahl des am besten passenden Ergebnis beruft sich Gootle Translate auf die Bewertung der Übersetzung durch die Nutzer. Diese jedoch sind nicht objektiv, da die meißten Nutzer nur auf ihren individuellen Fall bezogen bewerten und nicht allgemein.

Das wäre in Ordnung, wenn Google diese Bewertung auch so aufnehmen würde - auf den Fall bezogen - tut Google aber nicht. Stattdessen wird die als allgemeine Bewertung aufgenommen. So kommt es oft vor, dass du das in deinem Fall falsche Wort erhälst.

Was allerdings nicht bedeutet dass Google Translate nicht funktioniert - nur fehlt bei der Logik der Faktor Mensch.

Kommentar von ToastitheToast ,

Danke bekommst nen kompliment :D

Kommentar von SkySuper ,

Danke! Gut das ich dir wieterhelfen konnte.

Kommentar von ToastitheToast ,

Bekommst den Stern ;)

Kommentar von earnest ,

Es ist nicht die Frage ob Google Translate "funktioniert". Die Frage ist, ob der Google-Übelsetzer Texte korrekt übersetzen kann.

Die Antwort ist: Nein, kann er nicht.

Kommentar von SkySuper ,

Aus der Überschrift geht meines Erachtens hervor, dass mehr das "Warum" als das "Ob" den Fragesteller interessiert. Wenn ich mich irre, dann muss ich mich dafür entschuldigen.

Aber du hast recht. Google Translate ist in dem derzeitigen Zustand nicht in der Lage, wirklich brauchbare Ergebnisse zu liefern, wobei man auch die zusätzlichen Resultate beachten muss, die man per Klick einsehen kann. Diese Funktion funktioniert jedoch nur bei einzelnen Wörtern, selten bei ganzen Sätzen.

Antwort
von Malavatica, 38

Vielleicht spielt die Sprache auch eine Rolle. 

Für kroatisch und serbisch ist der Übersetzer manchmal nicht schlecht. Aber man sollte trotzdem sein Gehirn einschalten und nicht blind alles glauben. 

Redewendungen erkennt er nicht, Grammatik auch nicht immer und Wörter haben oft verschiedene Bedeutungen. 

Kommentar von earnest ,

"Machmal nicht schlecht"?

Ich kann leider weder Kroatisch noch Serbisch. Aber ich ich kenne mich ein wenig mit Sprache und Übersetzungsprogrammen aus. 

Daher kann ich dir aus meiner Sicht sagen: Die Sprache spielt nur eine untergeordnete Rolle. Der Google-Übelsetzer hat aus prinzipiellen Gründen mit ALLEN Sprachen Schwierigkeiten: Er kann weder denken noch zwischen den Zeilen lesen.

Kommentar von Malavatica ,

Ok. Ich benutze den nur in Notfällen. Aber die letzten male war die Trefferquote erstaunlich gut :)

Kommentar von earnest ,

Dann probier doch für Serbisch und Kroatisch mal pons.com aus.

Ich bin auf deine Erfahrungen gespannt.

;-)

Kommentar von Malavatica ,

Den gibt es für diese Sprachen?  Wusste ich gar nicht. Ok, beim nächsten mal. :)

Kommentar von earnest ,

Du berichtest? 

;-)

Kommentar von Malavatica ,

Ok scheinbar gibt es die Sprachen nicht bei pons. Com. Jedenfalls habe ich nichts gefunden. LG 

Antwort
von Hardware02, 28

Was ist bitte am Google Übersetzer schlecht? Ich finde den super gut! So kann ich jetzt auch einiges von Sprachen verstehen, die ich gar nicht kann, z.B. diese schlechte Bewertung von japanischen Touristen für ein Hotel, das ich gebucht habe. Denen hat die S-Bahn-Station nicht gefallen, bei der sie aussteigen mussten. War wohl schmuddelig. 

Aber für einzelne Wörter ist er wirklich nicht die beste Wahl. Verwende hierfür lieber dict.leo.org oder Linguee. Aber pass auf, Linguee filtert die Ergebnisse nicht. Da kommen auch Übersetzungen, die ganz einfach falsch sind.

Kommentar von earnest ,

Es geht doch hier nicht um den von dir beschriebenen sehr begrenzten Zweck.

Bei "null Ahnung" ist auch das halb-blinde Huhn besser als gar kein Huhn. 

Im Übrigen ist pons.com klar besser als leo. Und auch dict.cc halte ich trotz einiger Macken für besser als leo.

Linguee ist in der Tat für Anfänger ungeeignet, kann aber für Fortgeschrittene eine gute Hilfe sein.

Antwort
von Bswss, 25

Weil der Google-"Übesretzer" - wie alle anderen Online-Übersetzer - eien schelcht programmierte Maschine ist.

Eine Maschine, die meist nicht weiß, dass ein Wort bis zu 30 verschiedenen Bedeutungen haben kann,

dass Redewendungen nicht Wort für Wort übersetzt werden können,

die neue Wörter nicht kennt,

die viele umgangssprachliche und Slangwörter nicht kennt,

die grammatische Strukturen anderer Sprachen nicht versteht, z.B. Wortstellung, und deshalb falsch übersetzt,

die die vielen unterschiedlichen Endungen bei Deklination und Konjugation, nicht kennt oder unterscheidet (besonders schlimm ist dies bei  Latein-Übersetzungen)

die den Unterschied zwischen du und Sie nicht kennt, 

usw usw

Kurz: Der Google-Übersetzer und seine Verwandeten sind Volltrot.el.  Nur MENSCHEN, die das Übersetzen studiert haben und mindestens ZWEI Sprachen PERFEKT beherrschen, können Texte korrekt und silistisch angemessen übersetzen.

Kommentar von SkySuper ,

Google Translate ist nicht schlecht programmiert. Allerdings ist es, genau wie die Suchmaschine, ein recht mächtiges Tool, was einige Erfahrung im Umgang damit erfordert, um dessen volles Potenzial auszuschöpfen. Translate kennt sowohl mehr als eine Bedeutung eines Wortes als auch den Unterschied zwischen "Sie" und "Er", erkennt diese aber nicht immer, da Sprache verstehen eine der schwierigsten Herrausforderungen für einen Computer darstellt.

Das liegt nicht minder daran, dass eine Sprache im Gegensatz zu der logischen Denkweise eines Rechners nicht logisch aufgebaut ist.

Außerdem "lernt" Google Translate neue Wörter durch Nutzer, die sie hinzufügen (wobei sich jeder als solcher melden kann - auch du).

Allerdings stimme ich dir voll und ganz zu, dass eine Software keinen professionnellen Dolmetscher ersetzen kann. Das heißt - noch nicht. Man kann nie wissen was noch alles auf uns zu kommt.

Ich erhoffe mir von den Quantenprozessoren, dass sie in der Lage sind, die Sprache mehr oder weniger zuverlässig zu verstehen.

Wobei Google Satzteile bereits mal mehr mal weniger gut übersetzen kann.

Antwort
von Zorneus, 46

Weils keinen Algorythmus gibt der Gramatik mit allen Regeln jeder Sprache berücksichtigen kann und vorallem nicht die Thematik des Satzes erkennen kann.

Antwort
von AntiBan, 40

Weil viele denken dass man damit saetze uebersetzen kann. Diese annahme allein ist dumm und aomit ist man selber schuld. Bei einzelnen woertern werden immer mehrere uebersetzungen angezeigt und wenn es auch mal ein einfacher satz ist kann man durch anklicken der woerter die auswaehlen die sinn machen

Kommentar von ToastitheToast ,

Das passiert manschmal nicht.

Kommentar von AntiBan ,

doch bei mir passts immer. Ausserdem hat google diese funktion nur eingebaut um die schwachkoepfe die saetze uebersetzen wollen zufrieden zu stellen

Kommentar von earnest ,

Auch bei einzelnen Wörtern sind Wörterbücher wie pons. com und dict.cc dem Google-Trottel meilenweit überlegen.

(Auch wenn sich Google in diesem Punkt verbessert hat.)

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Sprache, 21


Hallo,


der beste Übersetzer ist immer noch der aus Fleisch und Blut - also

der Mensch - denn der Babelfisch (engl. Babel Fish), das fiktive
Lebewesen aus dem

    Roman Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams, das man sich ins Ohr einführt und dem Träger ein Verständnis aller gesprochenen Sprachen

    ermöglicht, ist noch nicht entdeckt und/oder erfunden.





    Und der populäre Internet-Übersetzungsdienst Babel Fish, der nach
diesem Vorbild benannt wurde, reicht - wie andere online Übersetzer –
bei weitem nicht an

    sein Vorbild heran.





    Es gibt keine guten online Text- bzw. Satz-Übersetzer, Text- bzw.
Satz-Übersetzer-Apps, Text- bzw. Satz-Übersetzer-Programme usw., weil:





 - Sprache lebendig ist und sich ändert





 - die meisten Wörter mehr als eine Bedeutung haben





 - Wörter je nach Kontext unterschiedliche Bedeutungen haben.





 - maschinelle Übersetzer i.d.R. die am häufigsten vorkommende Übersetzung eines Wortes verwenden





 - maschinelle Übersetzer nicht zwischen den Zeilen lesen können





 - maschinelle Übersetzer weder die Grammatik





 - noch die unterschiedliche Satzstellung im Deutschen und in der Fremdsprache berücksichtigen.





    Deshalb können maschinelle Übersetzungen höchstens als Gerüst für
eine Übersetzung dienen und müssen immer sorgfältig nachgebessert
werden.





    Meist geht es schneller, Übersetzungen gleich mit Hilfe eines guten Wörterbuches (Langenscheidt, Pons, Collins, etc.)

    oder mit online-Wörterbüchern (pons.com, dict.cc, leo.org, etc.) selbst zu machen. Das setzt aber natürlich ein gewisses Maß an

    Grundkenntnissen in der jeweiligen Sprache voraus.





    :-) AstridDerPu





    PS: Übersetzer aus Fleisch und Blut findest du über die Gelben Seiten,





    beim Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (bdue.de) und





    beim Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke (VdÜ) (literaturuebersetzer.de)





    und online bei proz.com, Translator´s Café und TraduGuide (da findet man auch die, die weder in den

    Gelben Seiten noch im BdÜ sein wollen und/oder nicht in Deutschland sind)





    PS: Einzelne Wörter übersetzt Google zwar i.d.R. richtig, Da aber
Wörter je nach Kontext eine unterschiedliche Bedeutung haben, ist es
sinnvoller ein gutes

    (online) Wörterbuch , z.B. pons.com zu benutzen.





    Der Google Übelsetzer erkennt z.B. nicht, ob er eine Speisekarte, einen Krankenbericht oder ein Horoskop übersetzt und wie dann Krebs

    richtig zu übersetzen ist.





    Deshalb muss aber auch ein Wörterbuch mit Sinn und Verstand benutzt
werden. Das heißt, man muss die Einträge bis zum Ende durchlesen und
dabei auf

    Anmerkungen wie GASTR, MED, ASTROL usw., angegebene Präpositionen, Wortart usw. achten und möglichen Querverweisen folgen.





    Schöne Beispiele, die der Google Übelsetzer verzapft hat:





    Treten Sie doch bitte ein. - If you but please a.





    Immer rein in die gute Stube. - Always clean in the parlor.





    Essen Hunde gern Würstchen? - Eating Dogs like sausages.





    Du hättest mich ruhig mitnehmen können. - You could take me calm.





    Eminem was a raquet type. (Eminem war ein Schlägertyp).





    Gives it this car also in another outleading? (Gibt es dieses Auto auch in einer anderen Ausführung)





    Der Vatikan schickte einen Vertreter zu den Verhandlungen - The Vatican sent a travelling salesman to the negotiations.





    Passierte Tomaten - happened tomatoes





    I miss you = je mademoiselle vous.





    "Das ist mir wurst" - "The sausage is me." (Google- Übelsetzer)





    "I do not care this." (Promt)





    Ich komm grad nicht drauf.

   


    Im Juni gab es diese Übersetzung:





    I do not come on it degree.





    heute sagt er:





    I'll degree not on it.





    Reife Leistung.


    Aber wie fein G-Tr. zu differenzieren weiß:

grad bin ich selber drauf gekommen = degree I myself am come on it

Grad bin ich selber drauf gekommen = Grade I myself am come on it.


Bin ich stolz, dass ich da selber von allein draufgekommen bin!


Am I that I am there myself draufgekommen by itself proud.

(Koschutnig)



Und nun statt ugs. selber ein Standard selbst:

Bin ich stolz, dass ich da selbst von allein draufgekommen bin.


Am I that I am there it got even by themselves proud

(Koschutnig)



   


Danke Bswss, earnest, Pangaea, languagewizard und latricolore .





    Ein Online-Übersetzungsprogramm hat mir eine Passage aus einer Belehrung über die Rechte eines Beschuldigten "übersetzt":

   


    - abgerufen von der Polizei Offizier Wangenabstrich, Gele ist es
wichtig, und es gibt keine Bedenken, dass ausländische Trauer des
Verdächtigen

        gesundheitlichen oder anderen Personen (Kunst . 74 §2 des Kodex)

   


    - "Kunst" war unser §, abgekürzt "art." und § war der Absatz, der engl "para" abgekürzt wird!

(Koschutnig)

Kommentar von SkySuper ,

Danke für die ausführliche Antwort, aber diese Antwort ist strukturelles Chaos und unerhört unleserlich. Ich appelliere an dieser Stelle an das Gutefrage.net-Team, um dem maßlosen Gebrauch von Zeilensprüngen Einhalt zu gebieten und sie aus dieser Antwort zu entfernen, da sie in diesem Zustand nahezu unlesbar ist. Danke.

Kommentar von AstridDerPu ,

Das liegt nicht an mir, sondern am gf-editor. Auf meinem Bildschirm und in der Vorschau wird der Text korrekt (ohne große Zeilensprünge) angezeigt. Die Leerzeilen erscheinen erst nach dem Abschicken. Dem gf-support ist das Problem (spätestens seit Ende April) bekannt, man bekommt es dort aber nicht in den Griff.

Antwort
von ponyfliege, 45

der google übersetzer ist mittlerweile ziemlich gut.

aber immer nur so gut, wie derjenige, der dort was eingibt. einzelne wörter einzugeben macht oft wenig sinn. besser sind ganze sätze. einfach deswegen, weil manche begriffe je nach zusammenhang eine andere vokabel haben.

theater center bedeutet übrigens soviel wie "filmpalast" - also ein sehr grosses kino mit mehreren kinosälen.

Kommentar von ToastitheToast ,

Bei den Sätzen bekommt er die meisten Probleme :(

Kommentar von earnest ,

"Ziemlich gut" ist ziemlich relativ, ponyfliege. 

Der Google-Trottel kann Texte nicht korrekt übersetzen.

Punkt.

Kommentar von Bswss ,

WIDERSPRUCH: Der Google-"Übersetzer" ist ein kleines bisschen besser als vor ein paar Jahren, aber er ist immer noch eine miserabel programmierte Masschine, die von Sprachen KEINE Ahnung hat. Man nennt ihn zurecht "Trot.el". Er gehört in die Tonne, weil er bei Sätzen (erst recht bei Texten)  nur Schwachinn produziert, und selbst bei EINZELNEN Wörtern macht er oft genug grauenhafte bzw. unfreiwillig komische Fehler.

Kommentar von SkySuper ,

...wobei im Deutschen oft mit "Kino" das Gebäude gemeint ist, wo der Begriff "theater Center" meiner Meinung nach oft angebracht ist.

Antwort
von EZZZAH, 54

Weil Google Übersetzer keine Sätze bilden kann sondern nur Wörter übersetzt und häufige Sätze verwendet.

Kommentar von ToastitheToast ,

Danke. ;)

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Sprache, 12

Weil Maschinen nicht denken und nicht zwischen den Zeilen lesen können.

Weil Maschinen mit der Vielfalt von Bedeutungsnuancen einer Sprache nicht klarkommen.

Weil man Maschinenprogrammen noch nicht die Komplexität des umfassenden menschlichen Denkens beibringen konnte.

Maschinenprogramme brillieren bisher nur auf Teilgebieten - siehe zum Beispiel Schach.

Schach verhält sich zu der Gesamtheit einer Sprache und einer Kultur wie ein Wassertropfen zu einem Ozean.

Gruß, earnest

Kommentar von earnest ,

Zum Abschluss ein Beispiel.

Der Computer möge bitte übersetzen: "The rain in Spain stays mainly in the plain."

Wenn er perfekt ist, übersetzt er das vielleicht mit: "Wenn es in Spanien regnet, dann bleibt dieser Regen meist auf die Ebene beschränkt."

Das Programm kommt wohl kaum auf die Idee, dass hier eine Übertragung angesagt ist, weil es hier um einen Text in einem Musical geht, das sich mit Sprache auseinandersetzt: "My Fair Lady."

Und natürlich ist dann DIESE Übertragung angesagt: "Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blüh'n."

Auf diese perfekte Umsetzung ist ein MENSCH gekommen ...

Kommentar von AstridDerPu ,

Unvergessen Audrey Hepburn and Rex Harrison:

https://www.youtube.com/watch?v=xmADMB2utAo

Antwort
von SunOaki, 59

Manchmal übersetzen sie Wort für Wort und das passt mit der Grammatik nicht zusammen

Kommentar von ToastitheToast ,

Danke aber wieso sind dann Wörter manschmal auch falsch ? also ein Wort.

Kommentar von HorrorSuchti88 ,

weil viele Worte mehrere Bedeutungen haben

Kommentar von SunOaki ,

Dass zum Beispiel auch

Kommentar von ToastitheToast ,

Ja aber manschmal kamen Sachen wenn ich z.B. "pick up eingab kam maschmal Sachen wie : absitzen (?)

Kommentar von earnest ,

Denk bitte nicht lange darüber nach. Tritt den Google-Trottel mental in die Tonne und schau in ein gutes Wörterbuch.

Ich empfehle pons.com.

Kommentar von ToastitheToast ,

Danke ;) Aber ich weiß noch nicht mit Wörterbüchern umzugehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten