Frage von bubigirl, 42

Wieso ist der Biss angeschwollen?

Hey,

mich hat letzte Woche eine Zecke gebissen (Mo) und aus Schock bin ich einfach drei Mal mit der Hand über die Stelle gefahren und dann war das Viech draußen.

Heute nach der Schule ist mir aufgefallen, dass der Biss angeschwollen ist. Es schaut jetzt aus, als wäre es ein kleiner Pickel. Ich weiß, dass ich gegen Zecken geimpft bin. Aber letztens hat meine Kinderärtztin was von Impfung auffrischen erwähnt. Ich weiß nicht welche es war.

Ach ja, falls das eine Rolle spielen sollte: Ich bin 14

Was muss ich jetzt tun?

Hab ich Boreliose?

Danke in Voraus

Antwort
von SiViHa72, 19

Borreliose äußert sich durch einen roten Ring auf der Haut,d ers ich ausbreitet. Die sogenannte Wanderröte. Impfen kann man gegen FSME, nicht gegen Borreliose.

Das nur so zum allgemeinen Verständnis.

Sieht die Haut irgendwie rot um den Biss aus und verbreitert sich das?

Theorethisch könnte es auch entzündets ein.

Oder die Haut reagiert einfach nur m it Knubbel auf den Biss.

Aber bevor Du Dich jetzt wild machst.. ruf doch mal bei Deinem Arzt an und schildere das. Die werden Dir sagen, ob Du mal vorbeikommen sollst.

Das ist doch auch beruhigend.

Alles Gute!

Antwort
von MatthiasHerz, 9

Wenn ein Insekt sticht, hinterlässt das eine Schwellung, je nachdem, wie lange das Tierchen tätig war. Zecken sind da nicht ausgenommen.

Eventuell sind der Kopf der Zecke oder Reste davon noch in der Stichstelle und eitern jetzt heraus.

Geimpft bist gegen FSME. Gegen Borreliose, das auch von Zecken übertragen wird, hilft ein Antibiotikum bei rechtzeitiger Erkennung, eine Impfung gibt es nicht.

Die sogenannte Wanderröte tritt nur in etwa 20% der Fälle einer Borrelienübertragung auf, man sollte sich darauf also nicht verlassen.

Suche einen Arzt auf und lass Dich testen, um sicherzugehen.

Antwort
von ThePoetsWife, 12

Hallo bubigirl,

geimpft werden kann man nur gegen die gefährliche Meningitis, die der Speichel eines Zeckenbisses verursachen kann.

Gegen die Borreliose gibt es leider noch keinen Impfstoff.

Wenn die Hand nach einem Zeckenbiss geschwollen ist, kann der Arzt durch einen Bluttest, der in ein Labor geschickt wird, feststellen lassen, ob du an einer Lyme-Borreliose erkrankt bist, die die sogenannten Spiralbakterien verursachen.

Der Test sollte aber in ein paar Wochen/Monaten noch einmal wiederholt werden.

Liebe Grüße

Antwort
von Spezialwidde, 22

Geh besser vorsichtshalber zum Arzt. Es könnte sein dass der Kopf steckengeblieben ist und sich das langsam aber sicher entzündet.

Antwort
von diroda, 9

Gegen Boreliose kannst du dich nicht impfen lassen, nur gegen FSME. Ob der Kopf der Zecke noch drinsteckt, die Einstichstelle sich entzündet hat und ob eine Gabe von Antibiotika sinnvoll ist solltes du die Ärztin entscheiden lassen.

Antwort
von PezGNR, 17

Ein gutgemeinter Rat: Geh sofort zum Arzt!

Schwellung, Rötung und Eiterbildung (weiß-gelb) an der Wunde/Stich bedeuten Entzündung und das kann zu sehr starken Schmerzen führen wenn es nicht richtig behandelt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten