Wieso ist das so? Wieso lernen Menschen nicht daraus und als erstes meine Eltern?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

ich finde das auch sehr schade. Solche Feindseligkeiten kommen leider bei allen Glaubensrichtungen vor; selbst bei Atheisten.

Früher war ich selbst auch Christ, und ich habe auch heute noch einige christliche und muslimische Freunde und Bekannte, mit denen ich mich gut verstehe.

Ich denke auch nicht, dass die Probleme dieser Welt von Religionen ausgelöst werden, sondern viel mehr von den Menschen selbst. Das Verhalten mancher (was dann mit Religion begründet wird) ist für mich nur Ausdruck davon, dass Menschen das Potenzial haben zu hassen. Das ist ein Potenzial, was uns allen innewohnt; manche lassen sich lediglich stärker davon leiten als andere.

Wie es sich anfühlt, von seinen Eltern nicht voll und ganz akzeptiert zu werden, kenne ich leider auch. Meine Mutter steht dem Internet sehr skeptisch gegenüber; sie würde wahrscheinlich ausrasten, wenn sie erfährt, das sich eine Fernbeziehung über das Internet führe. Ich drücke Dir die Daumen, dass Deine Eltern lernen, Dich so zu akzeptieren, wie Du bist (d. h. mit Deinem Freund).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von francaise8
21.07.2016, 02:20

Sie werden das nie akzeptieren wenn sie schon kleinigkeiten im alltag wie schmicken und rauss gehen nicht akzeptieren schon seid jahren stell dir mal vor wenn ich denen morgen sage dass ich ein freund hab UND noch dazu dass er aus muslimischen familie kommt UND dass ich ihn heiraten mochte .... Das ware ein schuss am kopf fur sie und dann auch noch mein bruder der sehr agressiv ist .... ich halte auch eine fern beziehung wenn man das so sagen kann weil ich ihn nicht ofters treffe ein mal im monat oder zwei aber trozdem fragt er immer wann ich es meinen eltern sagen will ich warte nur darauf dass mein bruder bald auszieht damit ich es ihnen sagen kann und dann vielleicht mit meinen freund zusammen ziehen ich weiss es noch nicht... es ist aber traurig dass eltern der liebe im weg stehen den eig ist das nichts schlimmes ....;

0
  1. Das muss extrem nervtötend sein, jeden Tag solche Argumentationen zu hören oder diese Art Intoleranz zu spüren zu bekommen. Aber statt dich hier auszutoben und dabei die deutsche Grammatik zu vergewaltigen, solltest du klare Grenzen gegenüber deinen Eltern ziehen, die sie einfach zu akzeptieren haben. Oder möchtest du dich noch ewig vor ihnen wegducken? Wenn ja, bist du in der Beziehung nicht unbedingt klüger als sie und lässt dein Leben weiterhin determinieren.
  2. Wie sind eigentlich die Vorstellungen deiner Eltern bezüglich deines zukünftigen Ehemanns? Dürftest du ihrer Meinung nach nur einen Christen heiraten oder wäre auch ein Ungläubiger erlaubt? Bei letzteren Fall dürfte es ja keine Probleme geben, da dein Freund nicht religiös ist.
  3. Selbst wenn es keine Religionen gäbe, würde es zu einigen Themen Streitigkeiten geben, was denn nun wahr wäre oder nicht. Auch du grenzt ein und möchtest zu einer Wahrheit zusammenfassen, die in erster Linie deinen eigenen Vorstellungen entspricht. Im Vergleich zu anderen Glaubensarten schließt du so bspw. aus, dass es mehrere Götter (z.B. für verschiedene Lebensbereiche) geben könnte oder gar überhaupt keinen.
  4. Ich denke nicht, dass Religion etwas mit Bildung zutun hat. 
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von francaise8
21.07.2016, 02:15

hab nur 2 jahre deutsch gelernt von daher kannst du nicht uber meine gramatik sagen den auch deutsche in meinenalter wurden vielleicht nicht so gut schreiben aber die frage ist nicht gramatik und ja es ist nervtotend es ist einfach schrecklich ich fuhle mich nicht frei....was kann ich schon tun ich hab kein geld ich kann nicht ausziehen muss bei denen leben und ausserdem haben wir gleiche einstellung wie die turken das madchen zieht nicht aus bevor sie heiratet ..... also wenn ich das tun wurde wurden sie nie mehr mit mir reden das hat mal meine mutter gesagt und ich weiss jetzt das mein leben wichtiger ist aber ich brauche ja meine eltern auch ich bin noch jung und ich liebe sie trotz ales.

der zukunftige eheman sollte einfach aus einer katholischen familie kommen das ist erste punkt und unbedingt wichtig fur sie MOGLICHST albaner sie haben auch auch nichts dagegen wenn ich einen deutschen heirate... UND er sollte guter mensch sein glaubig auch wenn er nicht immer kirche geht undso an gott jesus glauben und einfacher mensch sein wenn er z.B wenn er gerissene jeans hat ohrring oder so werden ihn meine eltern bestimmt nicht akzeptieren auch wenn er christe ist....

Aber ich bin ja nicht religios meine eltern wissen das auch wenn sie es nicht akzeptieren konnen aber leider konnen sie nichts dagegen tun dass ich nicht jeden sonntag kirche besuchen will .....

Also ist es mir auch egal ob er aus einer moslem familie kommt wenn er wie ich denkt er glaubt nur an gott un liebt auch keine bibel oder koran genieest eifach das leben....

Sie wurden ihn auch mit Argumenten nicht akzeptieren weil sie wurden meinen ok vielleicht ist er selber kein moslem aber er hat muslimische wurzeln und das wollen wir nicht usw....

verstehst du?

sie wollen sich garnicht mit anderen religionen mischen und auch wenn mein freund sich morgen katholisch taufen wurde wurden sie ihn nicht wollen weil er trozdem muslimische wurzeln hat.

0

Das übliche Problem mit Religionen. Da jede das Recht die einzig wahre Religion zu sein für sich beansprucht, können sie über kurz oder lang keine anderen Religionen akzeptieren.

Mein Rat: Zieh so schnell du kannst aus und sobald du auf eigenen Beinen stehst, kann dir niemand mehr befehlen was du zu tun oder zu lassen hast.

Und was Gott betrifft: Der Mensch schuf Gott nach seinem Ebenbild.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von francaise8
21.07.2016, 02:22

Ja das will ich ausziehen aber ich hab kein geld momentan muss dafur abschluss und schule fertig machen und arbeit finden DANN ausziehen und bis dahin dauert es noch aber meine eltern wurden mich verstosen wenn ich ausziehe weil sie wollen dass ich ausziehe nur wenn ich heirate... 

0

Mein Beileid erstmal, das hört sich echt schwierig an. Ich glaube nicht, dass alle religiösen Menschen so sind. Ich bin katholisch und die meisten Christen die ich kenne, lassen ihren Kindern wesentlich mehr Freiheiten und würden es auch ok finden, wenn sie eine(n) Moslem/Muslimin heiraten würden.

Ich kenne leider nur eine muslimische Familie und da ist die älteste Tochter 11, sodass die Frage erstmal noch ziemlich irrelevant ist, deshalb weiß ich nicht, wie die bei Heiraten wären. Aber zu mir waren sie immer super lieb und es war nie ein Problem, dass ich Christin bin, ich habe da, bevor ich weggezogen bin, trotzdem schon so halb zur Familie gehört.

Also: Es sind nicht alle religiösen Menschen so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Respekt, das du so ehrlich bist aber das größte Problem ist dein Unwissen.

Katholische Albaner gibt es immer weniger, die Zahl der Muslime dagegen explodiert. Alleine aus diesem Grund fühlen sich die Katholiken sehr stark bedroht. Schau dir Bosnien an, mit Mord und Vertreibung ist die Zahl der Muslime trotzdem gestiegen und sogar die 50% wurden überschritten. Für die Christen im Land ist das bereits etwas, was die nicht akzeptieren wollen.

Frag dich mal selbst, ob du dich von Albanern bedroht fühlst, die Muslime sind. Es ist das Gegenteil, die sehen dich als Albanerin und werden niemals die Hand gegen euch erheben. Wenn die Christen aber den Weg fortsetzen, wie es deine Eltern tun, dann könnte sich das ändern, weil viele "schwache Muslime" sind und dann die Emotion gewinnt. Stell dir mal vor du bist bei einem Moslem und die sagen zu dir "eigentlich ganz OK das Mädchen aber halt Christin".

Allah bedeutet Gott, es gibt niemanden neben Ihm und keine anderen Götter. Isa/Jesus/Jezusi/Isus ist ein Prophet und kein Gott, im Islam.

Du bist nicht ehrlich zu dir. Deine Meinung soll Gottes Wort sein. Ein Verbrecher oder ein Mörder behauptet auch, er würde nichts schlimmes tun, da er nur Reiche beklaut - er folgt nur seiner Meinung.

Ich werde dir Hände und Beine brechen" - "Du sollst mich nie mehr Vater nennen" - "Ich erkläre dir den Krieg auf Leben und Tod" - "Ich bin ein Wahnsinniger".
Mit derartigen SMS-Drohungen bombardierte am 17. Jänner der 44-jährige Pero M. seine Tochter Danijela. Der in Linz lebende Kroate beschimpfte sie als "Moslem-H..e", nachdem er von seiner Ex-Frau erfahren hatte, dass die 19-Jährige einen bosnischen Freund hat, mit dem sie zusammenzieht.

http://kurier.at/chronik/oberoesterreich/vater-pruegelte-tochter-halb-tot-mordprozess/733.320

Pass in erster Linie auf dich auf. Deutsche können dir hier nicht helfen, weil die mit Ihrem "du bist 18 und somit frei" ankommen aber nicht Kanun oder sonst etwas albanisches kennen.

Wieso lernst du nicht die Familie von deinem Freund kennen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von francaise8
21.07.2016, 18:03

Was hat kanun was damit zu tun? es gibt viele in albanien christen und moslems verheiratet und niemand hat was dagegen alle albaner waren christen sie sind nur aus interesse damals moslem geworden und von generation zu generation so geblieben... aber jeder soll glauben was er will nein morder oder so haben psychische probleme ich bin normal und weiss was ich glaube ob jesus oder allah existiert und was sie sind weiss niemand !! 

oder ob allah gott ist odr jesus auch du weisst das nicht du wurdest moslem erzogen und denkst wie deine eltern wenn du aus einer christlichen familie kommen wurdest wurdest du auch anderst uberzeugt sein ....

Aber jetzt zur sache er hat mir seine mutter vorgestellt und sie mochte mich jedenfalls sagte sie das ..

0

Was einem Bewusst sein sollte: Im Christentum ist die Nächstenliebe sehr wichtig. Daran kannst Du erinnern, wenn Du mit Deinen Eltern über Deinen Freund sprichst.

Ich bin Christ und glaube an Jesus. Wenn Du einige Gründe haben möchtest, um an Jesus zu glauben, dann kannst Du mich fragen oder auf mein Profil gehen, dort findet man Gründe/Argumente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von francaise8
21.07.2016, 00:05

wieso? sogar ein pfarrer sagte mir das ichihn verlassen soll und das moslems oder andere religionen als atheisten bezeichnet werden

0

Merke: Religion ist nur gemacht für Dumme und Arme und eine üble Menschheitsplage. Jede Religion ist falsch und wer Bildung hat, sollte sich völlig davon lösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung