Frage von MrQue, 41

Wieso ist das Ergebnis von z.B. (-3)^2 positiv und bei einer ungeraden Exponent immer negativ?

Antwort
von marissa1, 28

wenn du eine negative zahl mit noch einer negativen zahl multiplizierst ist es immer die regel: minus mal minus gleich plus 

aber wenn du drei mal minus macht wird es ja nach minus mal minus gleich plus noch einmal mal minus gerechnet und dann gilt wieder: minus mal plus ist gleich minus

ich hoffe die erklärung versteht man:)


Antwort
von YStoll, 15

Weil eine negative Zahl multipliziert mit einer negativen immer eine positive ist.
Wenn du also (-1)^2n hast, ist das auf jeden Fall ein gerader Exponent. Du kannst (-1)^2n zerlegen in (-1)^n * (-1)^n. Egal, welches Vorzeichen (-1)^n hat, es wird mit sich selbst multipliziert und ist somit positiv.
(-1)^(2n+1) ist jedoch immer ein ungerader Exponent, also (-1)^n * (-1)^n * (-1). Da (-1)^n * (-1)^n immer positiv ist, ist das immer negativ, da eine negative Zahl multipliziert mit einer positiven immer eine negative gibt.

Antwort
von baseballplayer, 14

1. Ich glaube das du von der Basis redest nicht vom Exponenten da ein Bruch daraus wird wenn der Exponent negativ ist. Zb x ^ -1 = 1/x

2. Auf die Basis bezogen ist das deshalb so weil minus mal minus plus ergibt und man bei hoch 2 man ja die zahl einmal mit sich selbst mal nimmt.

Lg

Antwort
von iokii, 20

Wenn du -3 als (-1) * 3 schreibst siehst du es direkt, wenn du bedenkst, dass (-1)²=1 ist.

Antwort
von Bxrdy, 17

-×- =+, -×+ = -, -×-×-=- (-×-= + und +×-=-!) ich hoffe du versteht es so

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten