Frage von Tameli, 35

Wieso ist CO ein 2 Elektronendonor obwohl es 4 freie Elektronen hat?

Hallo zusammen

Ich bin am lösen einer Aufgabe der 18 Valenzelektronenregel und kann nicht ganz nachvollziehen, wieso CO ein 2 Elektronendonor ist und nicht 4 Elektronen abgibt, da es ja 4 freie Elektronen zum Abgeben hätte. Gibt es hierzu irgendeine Regel oder muss ich dies einfach auswendig wissen (wie z.B, das H2O und NH3 in Komplexen neutral ist)?

Danke für eure Hilfe.

LG Tamara

Antwort
von user21011982, 14

Die Grenzstruktur ⁻|C≡O|⁺ kann über zwei Arten mit dem Zentralatom wechselwirken. Zum einen bildet sich durch die Überlappung des freien Elektronenpaares des C mit einem leeren d-Orbital des Zentralatoms eine  σ-Hinbindung aus. Der dabei im Zentralatom entstehende Ladungsüberschuss kann dadurch kompensiert werden, dass Elektronen aus den besetzten d-Orbitalen des Zentralatoms in die unbesetzten π*-Orbitale des CO überführt werden und so quasi ein Ladungsausgleich stattfindet. Das ist natürlich besonders günstig und gewährleistet von allen denkbaren Varianten die stabilsten Verhältnisse. 


 

Antwort
von Peter242, 21

Also, wir gehen hier von der Mesomeren Grenzstruktur aus, inder zwischen Kohlenstoff und Sauerstoff eine Dreifachbindung ist. Da du dich schon mit der Komplexchemie beschäftigst nehme ich mal an, dass du auch die Ladungen in einem Molekühl bestimmen kannst.

Also, wie sind in dieser Grenzstruktur Kohlenstoff und Sauerstoff geladen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten