Frage von SimonZX, 122

Wieso ist bei VW ein Ölverbrauch von 1L auf 1000KM noch normal?

Ich dachte VW sei eine gute marke.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 62

Hallo :)

Ehrlich -----------> Gerade die älteren 1,4 Liter Benziner, die es z.B. im Golf 4 gegeben hat, oder auch die neuen TSI Motoren sind durchaus für solche Ölverbräuche bekannt.. scheint Stand der Technik zu sein.

Normal ist mMn 'nen Ölverbrauch von bis zu 0,5 Litern auf 1000 Km, aber das eig. auch erst bei etwas älteren Modellen... Abhilfe schaffen ggf. Additive wie von Liqui-Moly (half mir damals beim alten Audi 100 dabei, den Ölkonsum zu senken) oder auch schwerere Ölviskositäten. 

Antwort
von retzi1, 65

Den Ölverbrauch geben viele Hersteller als "Normal", um sich vor Gewährleistungsansprüche zu schützen

dass 1l Auf 1000 Km nicht In Ortung ist, sollte jeder Werkstatt klar sein

bis ca. 1L auf 10000 km gilt allgemein als Normaler Ölverbrauch

Antwort
von newcomer, 71

manche Teile verschleissen schneller wie Zylinderringe Ventile ect weil der Motor so hochgezüchtet ist.
Hatte bei einem Ford Mondeo auch eine Zeit lange Mehrverbrauch.
Der Werkstattmeister hat mir empfohlen "dickeres" Motoröl zu benutzen sprich vorher 5 W 40 jetzt 15 W 40. Dann viel ver Verbrauch drastisch.
Du mußt dich aber vorher erkundigen was der Motor verträgt.

Eine andere Möglichkeit wäre ein mal in das Motoröl Xeramic Ölzusatz eingeben da das Keramik die feinen Riefen im Zylinder abdichtet.
Damit wird Motor wieder Drehfreudiger

Antwort
von gandalf68, 47

Bei VW ist bei neueren Fahrzeugen ein Ölverbrauch von 0,5l/1000km als normal angegeben.

Solche Angaben findet man bei fast allen Herstellern.

Außerdem fahre ich jetzt den vierten VW und davon den zweiten mit TSI-Motor und habe null Probleme mit Ölverbrauch.


Antwort
von Berlikatze, 73

Ist VW aber nicht...

Volkswagen-TSI-Motoren hatten seit längerer Zeit schon Probleme mit einem erhöhten Ölverbrauch.


Kommentar von SimonZX ,

Ich verstehe es halt nicht. Es gibt Japanische Autos, wo auf 10.000KM nicht mal 1/4L brauchen. Bei denen sind die grenzwerte sogar niedriger. Heist das jetzt, dass Japanische Autohersteller bessere motoren bauen?

Kommentar von Berlikatze ,

Das heisst nicht, dass die Motoren besser sind, obwohl japanische Motoren grundsätzlich einen sehr hohen Standart haben.

Kommentar von NX7800 ,

Bei den neueren isses auch mehr geworden, bei meinem 4A-L isses aber noch so dass der ohne Nennenswerten Verbrauch auskommt. Alle 3000km mal nachgucken, ein halber Liter zum Nachkippen liegt ja eh im Kofferraum.

Antwort
von habakuk63, 66

Diese Menge gilt auch bei Ford und BMW noch als normal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten