Frage von Thomas19841984, 57

wieso ist ausgerechnet im eher atheistischen Ostdeutschland am Reformationstag frei?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fairy21, 26

Wer sagt denn, dass wir alle atheistisch sind? 

Außerdem der Refomationstag kommt schließlich  aus unserer Richtung. 

Reformationstag eingeleitet durch Martin Luther in Wittenberg, Wittenberg →Sachsen Anhalt → Ostdeutschland. 

Desweiteren am Reformationstag haben die Bundesländer mit evangelischen/protestantischen Hintergrund frei. 

Wenn bei dir kein frei ist, dann bist du wahrscheinlich in einem katholischen Bundesland. 

Der Reformationstag ist spezieller evangelischer Feiertag.

Kommentar von Thomas19841984 ,

danke!bin doch selber Ostdeutscher :-)

Antwort
von Irgendwer0815, 26

Reformation - Luther und Wittenberg. Luther nagelte dort seine Thesen an die Kirchentür. Wittenberg liegt im den "neuen" Bundesländern. Die größe der Evangelische Kirche sollte dort auch nicht unterschätzt werden.

Antwort
von Fairy21, 16

Übrigens in Sachsen ist am 31.10auch kein Feiertag, da Sachsen katholisch ist, und Sachsen liegt in Ostdeutschland. 

Antwort
von Harald2000, 24

Irgendeinen Anreiz sollte man denen schon bieten; was sollte sie denn sonst an einer Religion reizen ?

Kommentar von DinoSauriA1984 ,

Also mehr als drei Milliarden Christen sind nur wegen der Feiertage Christen? 

Finde ich nicht überzeugend, sorry. Da muss wohl doch noch mehr sein :)

Kommentar von Harald2000 ,

Dann such mal !

Antwort
von minaray1403, 41

Weil es trotzdem Reformationstag ist und ein festgelegter Feiertag.

Kommentar von Thomas19841984 ,

danke. aber warum ist dann in Westdeutschland nicht frei?

Kommentar von Allexandra0809 ,

Bei uns ist dafür am 1.11. Feiertag.

Kommentar von minaray1403 ,

Weil wir in Westdeutschland andere Feiertage haben und wiederum andere nicht haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community