Frage von glaubesnichtmir, 177

Wieso ist Angela Merkel trotz der harten Kritik noch relativ beliebt?

man findet videos von ihr, die mehr dislikes als likes haben. auf ihrer facebook seite, findet man hunderte kommentare, wo sie für ihre politik angegriffen wird und die kommentare werden manchmal von tausend leuten gelikt. überall liest man nur kritik von ihr, aber wieso ist sie trotzdem noch dafür relativ beliebt?

Antwort
von Akka2323, 16

Ich finde sie gut, obwohl ich die CDU schlecht finde.

Antwort
von Schnoofy, 79

Das liegt daran, dass die Kommentare auf Plattformen wie Facebook kein ernst zunehmender Maßstab für die Qualität einer Leistung oder eines Ergebnisses sind.

Um sich tatsächlich sachlich mit der Leistung eines Politikers auseinanderzusetzen braucht es etwas mehr als nur auf einen Button klicken zu können. Insbesondere gehört dazu, politische Entscheidungen unter berücksichtigtigung der Weltpolitischen Lage analysieren und beurteilen zu können.

Diese Fähigkeit spreche ich den meisten Facebooknutzern ab.

Antwort
von Prisonofmind1, 86

Denk mal nach, wie viele Hasskommentare und Daumen runter sie bekommt und dann denke mal darüber nach, wie viele Menschen in Deutschland leben.
Dann kannst du da so ungefähr eine Einschätzung darüber machen, wie Aussagekräftig deine Begründung ist.

Antwort
von soissesPDF, 37

Nach dem Rabulinski Altkanzler Schröder (SPD), ist Merkel geradezu erholsam.
- die SPD hat die Agenda 2010 erfunden, HartzIV, Zeitarbeit und Renten-
   kürzungen
- unter Merkel (CDU) wurde der Mindestlohn eingeführt, es gibt wieder
  Rentenerhöhungen, selbst Tariferhöhungen
- der Rock der CDU ist kurz, aber er wärmt denn doch

Nicht zu vergessen, 60% der Rentner wählen CDU.
Jede Stimme für die SPD ist eine Stimme zuviel.
Sie haben es nachhaltig vergeigt, ab dafür in den Orkus der Geschichte.

Antwort
von KaterKarlo2016, 32

Es fehlt einfach derzeit an der richtigen Alternative.

KaterKarlo2016

Kommentar von KaeteK ,

wird es immer fehlen

Antwort
von 1900minga, 64

Wenn sie von 70% nicht gemocht wird, gibt es immer noch 30% die sie mögen.
Ist bei 80millionen deutschen immer noch n großer Anteil

Antwort
von Maxending, 10

Das ist die minderheit von deutschland, die sie nicht gewählt hat und sie angreift

Antwort
von Turankoc, 30

Die Realität sind ganz anders aus als Facebook, Twitter und Co.
Wenn ich auf Twitter unter ein tweet von angela Merkel schaue, dann ist da auch fast nur hate Kommentare mit vieles likes.
Das sind Leute, die
1. AfD wählen
2. unzufrieden mit allem sind, womöglich auch komplett unzufrieden mit ihrem Leben
3. einen Sündenbock für alles brauchen
4. nur im Internet Eier haben.
5...

Antwort
von lupoklick, 36

Weil sie Nerven bewahrt und den sabotiernden bayerischen Brüll-Löwen immer wieder wie eine Miezekatze darstehem läßt...

Angela Merkel könnte locker auch ohne CSU weiter regieren.Und eine CDU-Bayern entstünde in Lichtgeschwindigjeit........  Daher bleibt die Miezekatze zahnlos und hechelt           Lobtöne auf ihr weiß-blaues, frischgeSCHEUERtes Katzenklo...

Antwort
von fitnesshase, 60

Die Mehrheit hat sie doch erst zur Kanzlerin gemacht...

Kommentar von straton ,

Da bist Du falsch informiert. Der damalige Bundeskanzler Kohl hat sie als "Mein Mädel" gesehen, sie nach oben gepuscht, so dass sie über einen Ministerstuhl zur Kanzlerin wurde. Zugestimmt haben Kanzler Kohl`s Parteigenossen und das Deutsche Volk musste es hinnehmen.

Kommentar von Crack ,

und das Deutsche Volk musste es hinnehmen.

Also gab es überhaupt keine freie Wahl in der die CDU und damit indirekt Merkel gewählt wurde?

Bist Du sicher das Du richtig informiert bist?

Kommentar von Apfelkind86 ,

Was ist denn das für ein Blödsinn?

Welches Ministerium hat Merkel denn von 1998-2005 geleitet, bevor sie dann Kanzler wurde?

Ganz abgesehen davon, dass du da eine kleine Bundestagswahl ausblendest... xD

Kommentar von straton ,

Du scheinst genau zu wissen, was Blödsinn ist.Ich würde an Deiner Stelle jedoch die Kommentare anderer nicht mit diesem Schimpfwort bedenken, sondern Deine eigenen Texte überprüfen.

Antwort
von Apfelkind86, 24

Weil das Internet nicht die Realität abbildet.

Wäre das der Fall, hätten wir eine Regierung aus NPD und AfD und es würde ziemlich finster in Deutschland aussehen.

Das ist wie mit Pegida: Man ist nicht "das Volk" oder die Mehrheit, nur weil man am lautesten schreit! Und im Netz sind die Unzufriedenen, die Nazis und die Bekloppten weit überproportional vertreten und kein repräsentativer Querschnitt der Bevölkerung.

Kommentar von Crack ,

Das ist wie mit Pegida:

Am Montag haben 2700 selbsternannte Patrioten demonstriert.
Hochgerechnet auf die Einwohnerzahl von Dresdens sind das gerade mal 0,49%, dazu kommen meist noch einige von außerhalb was diese Zahl noch weiter ins Nichts schrumpfen lässt.

Antwort
von Jersinia, 82
  1. Weil die Motzböcke aus dem Internet nicht die Mehrheit sind. Das wirkt nur im Internet so.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten