Frage von ManuelLeitner, 62

Wieso ist -j/(wc) dasselbe wie 1/(jwC)?

Hallo. ich bräuchte eure Hilfe im Bereich Wechselstromtechnik.

Wieso ist Wieso ist -j/(wc) dasselbe wie 1/(jwC)?

w... Omega = 2pif

Antwort
von PeterKremsner, 41

1/(jwC) multiplizierst du mit j/j.

das darfst du einfach so machen weil j/j = 1 ist und somit verändert sich nichts an der Rechnung.

Du hast dann j/(j*jwC) = j/(j²wC)

weil j² = -1 ist hast du dann:

j/(j²wC) = -j/(wC)

Kommentar von ManuelLeitner ,

Danke!!! 

Antwort
von Peter42, 38

wieso das das gleiche ist? - ist halt so, erweitere doch z.B. mal die linke Seite mit " j / j " (was ja = 1 ist), dann hast du es selber raus.

Kommentar von ManuelLeitner ,

Wenn ichs verstehen würde hätte ich nicht gefragt :D kannst dus vllt genauer erklären? 

Kommentar von Peter42 ,

exakt so, wie ich (etwas kurz) geschrieben habe - der "Trick" ist der, dass " j mal j " = " - 1 " ist, (so ist " j " definiert.

Kommentar von ManuelLeitner ,

Danke! 

Kommentar von guenterhalt ,

"verstehen" muss man das nicht ( wie auch x hoch null ) .   Die imaginäre Einheit ist definiert als Wurzel aus -1 . Den Rest @PeterKremsner erklärt.

Antwort
von danienco, 5

Wenn du 1/j berechnen möchtest sollst du den Nenner "j-frei" machen

heißt mit j-konjugiert erweitern (-j)

(1*(-j))/(j*(-j))=-j/1=-j

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community