Frage von Funmichi, 36

wieso interessiert sich keiner für mich und wenn es mir schlecht geht, bleiben mir alle fern, aber andere werden getröstet?

Antwort
von Kitharea, 11

Fang NICHT an den Grund bei dir zu suchen - ich vermute du hilft zu viel und stehst immer zur Verfügung. Deswegen ziehst du Leute an, die das auch brauchen bzw. deine gute Laune schätzen und bei schlechter nicht damit umgehen können. Blöd gesagt - du hast die falschen Freunde. Sei so wie du bist und halt dich von Menschen fern, die dir nicht gut tun - stell "Ansprüche" an deine Freunde - so etwas wie "für mich da sein, zuhören, nicht urteilen,..." - Was auch immer du gerne hättest bei "Freunden". Es gibt Menschen die genau in dieses Bild passen - und du hast nichts davon dich Anderen anzupassen nur um welche zu haben. Oberflächlich genügt dann und für's Erste - bis es soweit ist - versuch dich selbst zu trösten.

Und vor allem - Beziehungen NICHT vergleichen - NUR weil andere getröstet werden sind sie noch lange nicht die besseren Menschen

Antwort
von almmichel, 21

Fange mal erst bei dir an den Grund dafür zu suchen. Vielleicht kannst du nicht auf Menschen zu gehen und kapselst dich ab. Zu dir nachhause kommt niemand. Da musst du schon die Initiative ergreifen und zumindest nach draußen gehen sonst wirst du gar nicht wahrgenommen.

Antwort
von tanzella, 13

bist du selbst ein guter Zuhörer bei anderen?

Antwort
von Dawido, 27

Vielleicht bist du unausstehlich, wenn es dir schlecht geht.

Antwort
von polygamma, 18

Vielleicht mag dich niemand.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community